» » Mit Wassersport und Spaß zu einer tollen Figur
Entspannen Schwimmen 22. Juli 2016 0

Fitness


Es ist das ewige Drama. Kaum naht der Sommer findet man sich etwas zu pummelig oder untrainiert, aber angesichts der steigenden Temperaturen gewinnt jeden Tag der innere Schweinehund. Hier gibt’s Wassersport, wo der Funfaktor eindeutig überwiegt.

Surfen – die Königsdisziplin

Zugegeben, die Trockenübungen am Strand sind unterhaltsam für Zuschauer, aber es ist ein tolles Gefühl, zum ersten Mal auf diesem schneidigen Brett zum Stehen zu kommen. Ein anstrengender Weg von der Line-Up bis zum Turn, aber er lohnt sich: Der Kalorienverbrauch liegt bei 400 Kalorien pro Stunde plus top Kondition. Also nichts wie ran ans Brett und das richtige Timing üben, damit das unvergleichliche Lebensgefühl zur ultimativen Strandfigur und sexy definierten Muskeln führt. Beim Surfen lohnt es sich, bei einem Kurs vom Knowhow eines erfahrenen Surfers zu profitieren.

Tauchen – Faszination pur!

Sport Das Eintauchen ins Meer kostet viele Menschen Überwindung, aber einmal abgetaucht, ist man schnell vom Hype Tauchen begeistert. Nirgendwo fühlt man sich derart frei und entspannt wie unter der Meeresoberfläche. Die Erhabenheit dieser uns fremden, farbenprächtigen Welt erhöht den Chillfaktor. Schwerelosigkeit, sich treiben lassen und Begegnungen mit bunten Fischen und überwältigender Unterwasserwelt machen das Tauchen zu einem reizvollen Hobby. Der Startschuss erfolgt mit einer guten Taucherbrille, Flossen und Nasenbox. Wem das nicht genug ist, sollte sich in einem professionell durchgeführten Tauchkurs im Urlaub näher auf dieses Abenteuer einlassen. Wer auf der Suche nach einem neuen Kick ist, wird mit Tauchen genau das Richtige finden. Der Kalorienverbrauch ist ebenfalls beachtlich und beträgt im Durchschnitt 600 Kalorien pro Stunde.

Schwimmen – eins mit sich selbst

Schwimmen ist eine der beliebtesten Sportarten und macht trotzdem Spaß. Unglaublich, dass die Gegenbewegung im Wasser die Fettverbrennung ordentlich pusht und das Gewebe strafft. Der gesamte Körper profitiert von dem erfrischenden Nass: Verbesserte Atmung, schonendes Kreislauftraining und ein schönes Hautbild belohnen ohne Anstrengung. Schwimmtechniken helfen, die Bewegungen korrekt und vor allem haltungsschonend durchzuführen. So kann der Kalorienverbrauch von 450 Kalorien pro Stunde bis zu 900 Kalorien pro Stunde gesteigert werden. Ein gut sitzender Bikini oder Badeanzug sowie eine gute Schwimmbrille für empfindliche Meeresnixen genügen. Dann heißt es, ab ins kühle Nass und ordentlich Bahnen machen, aber auch das entspannte Schwimmen im Pool setzt einiges in Gang. Die richtige Haarpflege schont die Urlaubsfriseur. Übrigens, Beach Waves sind in diesem Sommer ohnehin der Trend schlechthin.

Stand-Up-Paddeln – Wassersport mit Spaß inklusive!

Ein Brett und ein Paddeln genügen, um auf chillige Weise seinen Körper zu trainieren. Ohne Wind und Wellen ist das Stand-Up-paddeln perfekt. Sobald man seine Mitte gefunden hat geht es gleichmäßig dahin, Mediation mit einzigartigem Panorama inklusive. Nach einiger Zeit kann man das Tempo beim Paddeln steigern und so den Trainingseffekt erhöhen. Für mehr Stabilität sorgen die Fitnesseinheiten on Board, mit etwas Übung auch Yoga. Bis zu 700 Kalorien pro Stunde werden dabei verbrannt! Also aufs Brett und paddeln!Surfen Sport

Bei diesen tollen Sportarten kann man sich kaum entscheiden: Am besten, einfach mal alle ausprobieren, denn der Sommer ist lang. Wichtig ist, dass dieser Wassersport auch langfristig Spaß macht und sogar wenn die Bikinifigur längst erreicht ist, die Lust auf Sport bleibt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness