» » Piloxing - effektives Training und Workout
Boxen als Sport 17. November 2017 0

Fitness

In Sachen Fitness zeigt sich ein neuer Trend, der nicht nur sämtliche Muskelgruppen und Zonen des Körpers trainiert, sondern auch noch Spaß macht. Die Rede ist von Piloxing, das die effektivsten Übungen aus Boxen und Pilates perfekt vereint. Damit werden Muskeln aufgebaut und der Körper optimal gestrafft.

Pilates verbindet sich mit Boxen

Der neue Fitnesstrend, der inzwischen nicht nur die Hollywood-Stars begeistert, sondern auch Deutschlands Fitnessstudios erobert, stammt von der Schwedin Viveca Jensen. Diese ist Profi-Tänzerin, aber auch Amateur-Boxerin und Pilates-Instructor. Damit war es nahe liegend, im Piloxing einfach die effektivsten Übungen aus dem Bereich des Pilates und dem Fitness-Boxen zu einem Workout zu verbinden. Das Ergebnis ist ein forderndes Training in Intervallen, das zum einen Fett verbrennt und gleichzeitig Muskeln aufbaut. Auch das Herz-Kreislauf-System trainiert man und formt sowie strafft den Körper perfekt.

Die Elemente aus dem Boxtraining sind darauf abgezielt, die Beweglichkeit sowie Flexibilität, aber auch das Gleichgewichtstraining und die Ausdauer zu fördern. Das Besondere an Piloxing ist dabei, dass man dank des Pilates tieferliegende Muskelgruppen optimal kräftigt und sich die Körperhaltung der Trainierenden insgesamt deutlich verbessert. Wer regelmäßig diesem neuen Fitnesstrend nachgeht, kann davon ausgehen, dass man Bauch, Beine und Po, aber auch die Arm-, Rücken- und Schultermuskulatur stärkt und effektiv trainiert.

Pilates dient als Basis der Übungen

Grundlage des trendigen Fitnessworkouts bildet Pilates mit seinen mittlerweile rund 100 Jahre alten Übungen. Entwickelt vom deutschen Auswanderer Hubertus Pilates, stellt es ein Bewegungsprogramm dar, das für eine gute Haltung sorgt genauso wie für einen straffen Bauch und einen starken Rücken. Für die Übungen kombiniert man erstmals Elemente aus asiatischen Kampfsportarten mit Yoga-Moves. Dazu kam noch ein Touch westlicher Fitness-Gymnastik und fertig war das neue Workout.

Training mit Spaßfaktor

Wer Piloxing ausprobiert, der wird feststellen, dass das Training über einen hohen Spaßfaktor verfügt. Dies kommt einfach dadurch, dass immer wieder leichte Tanz-Elemente enthalten sind und die Musik zum Training motivierend ist. Eingebaute Tanzeinlagen bzw. Schrittkombinationen ergänzen den sportlichen Teil, der aus Pilates und Boxen besteht, und motivieren zum Durchhalten. Begleitet wird das BoxenGanze durch spezielle, sehr dynamische und rhythmische Piloxing-Musik. Diese besteht meist aus bekannten Hits aus den Charts, die allerdings für das Training ohne Gesang gespielt werden. So soll gewährleistet bleiben, dass sich die Trainierenden perfekt konzentrieren können.

Während einer gesamten Trainingseinheit Piloxing verbrennt der Körper bis zu 600 Kalorien. Wer diesen Effekt unterstützen möchte, kann spezielle Piloxing Handschuhe tragen. Diese sind jeweils mit 300 Gramm Granulat gefüllt, um den Muskelaubau-Effekt in den Armen noch zu verstärken. Das war es dann aber auch schon in Sachen Ausrüstung, denn die Trainierenden benötigen weder spezielle Kleidung oder Schuhe. Wer mag, der kann spezielle Antirutschsocken tragen. Damit ist der sichere Stand bei den Übungen gewährleistet und der Fokus der Aufmerksamkeit liegt komplett bei den Übungen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness