fruehling trend

Trends

Trends sind vielfältig und wechselhaft, wer behält da schon den Überblick? Damit Sie stets auf dem Laufenden sind, finden Sie bei uns immer die aktuellen Trends zu Mode, Make Up, Nageldesign und mehr!

Was versteht man unter einem Trend?

Fashion TrendsWer das Wort "Trend" benutzt, will beschreiben, wie sich die Gesellschaft verändert. Seit dem 19. Jahrhundert verwenden deutsche Sprecher dieses Wort, damals waren es eher Geschäftsmänner und Mathematiker. Heutzutage geht es jedoch um Mode! Modedesigner wollen ihre Kleidung an den Mann und an die Frau bringen - schaffen sie es bei vielen, nennt man es schon "Trend". Wenn viele Menschen sich für dieselbe Art von Kleidung entscheiden - zu einem bestimmten Zeitpunkt, dann verwendet man diesen Begriff. Natürlich kann nicht jedermann richtig abschätzen, wer wieviele T-Shirts oder Schuhe einer bestimmten Sorte pro Woche kauft. Dafür gibt es Wissenschaftler, nämlich Zukunfts- und Meinungsforscher, die Umfragen unter die Leute bringen. Erhalten sie viele Antworten mit dem gleichen Inhalt, dann nennen sie das einen "Trend". Ein Trend kann sich auf bestimmte Städte, Bundesländer oder Staaten beziehen - selten geht ein Trend auch wirklich um die Welt.

Wie entsteht ein Trend?

Um diese Frage zu beantworten, beobachtet und dokumentiert zunächst also Entscheidungen, die sich in der Vergangenheit abgespielt haben (nämlich: Welcher Modemacher hat welches Design entworfen?; Welche Kunden sprechen darauf an?) und präsentiert diese als - wahrscheinliche - Möglichkeit der gesellschaftlichen Weiterentwicklung. Dieses hilft der (Kleidungs-)Industrie in einem bestimmten Maße, Prognosen für weitere geschäftliche Entscheidungen zu treffen. Allerdings gilt stets: Trendforschung ist keine Marktforschung - was von Medien oder Werbefirmen als "TrendTrends Schmuck" bezeichnet wird, kann nicht als Zukunftsvorhersage zur Kenntnis genommen werden. Es kann möglich sein, dass das Wort "Trend" auch zuweilen als Reizwort für Werbeslogans verwendet wird: Der Kauf bestimmter Gegenstände wird als "trendgemäß" beschrieben - und somit von Lesern als positiv aufgewertet. Ein Trend wird eigentlich erst durch Umfragen und Forschungsaktivitäten sichtbar. Wird ein Kaufvorgang jedoch einer größeren Gruppe als "Trend" vorgestellt, kann sich dies für eine Saison lang auch tatsächlich zum Trend entwickeln. Ein Trend kann sich somit spontan seitens bestimmter Konsumentengruppen ergeben - oder aber künstlich definiert werden und als Appell von Zielgruppen befolgt werden. Hin und wieder sieht man das Wort "Trend" auch in der Werbung - Slogans oder Werbeanzeigen behaupten, dies oder jenes sei ein "Trend" und jeder sollte es kaufen. Hier jedoch handelt es sich um eine Erfindung der Werbeagenturen - sie wollen Menschen ansprechen, die sich nicht gerne selbst für Kleidung entscheiden, sondern immer das kaufen, was andere Menschen als "trendy" bezeichnen. Manchmal geschieht es, dass für einen Sommer oder Winter lang auch diese als "trendy" bezeichnete Mode getragen wird - doch das hält sich meistens nicht zu lange, weil es hier keine freiwillige Kaufentscheidung war.

Was zeichnet einen Trend aus?

Wer über Trends spricht, muss dies natürlich immer genau erklären! Welche Altersgruppe ist gemeint? Ist von Männern oder Frauen die Rede? Über welches Land spricht er? Geht es um teure oder preisgünstigere Kleidung? Welchem Beruf gehen die Menschen nach, die sich dieselbe Kleidung kaufen? Manchmal zeichnet sich ein Trend auch dadurch aus, dass es bequem ist, bestimmte Kleidung zu erwerben: Wenn man sie online bestellen kann, schon im Supermarkt findet, wenn die Einzelstücke billig sind usw.,Trends Strümpfe greifen mehr Leute zu als in anderen Fällen. Ebenso entscheiden sich Menschen für den Kauf von Kleidungsstücken, die ihnen aus den Medien sehr bekannt sind. Entweder geben Modedesigner viel Geld für Werbung aus, so dass wirklich jeder schon einmal von genau diesen Pullis oder jenen Schuhen gehört haben muss. Oder Kino- und Fernsehzuschauer kaufen Kleidung, die sie aus Filmen kennen und die ihre Lieblingsschauspieler tragen. Genau das kommt auch oft vor: dass man später vieles im Handel erwerben kann, was vorher eigentlich für Film und Fernsehen erfunden wurde. Manchmal wiederholt sich ein Trend auch alle 10 oder 20 Jahre: Dies geschieht, wenn es sich um Arbeiten von Modedesignern handelt, die sich an die Ideen ihrer Lehrer von damals erinnern und diese leicht verändern oder neu gestalten wollen.