» » Abnehmen für Faule - Eine Traumfigur ohne Sport oder Diät
01. März 2019 0

Fitness


Der nächste Sommer kommt bestimmt und damit sind Bikini- und Badehosenfigur wieder gefragt. Doch was tun, wenn jemand so gar keine Lust auf Diät und Sport hat? Keine Sorge, es gibt ein paar Tipps und Tricks, die es sogar Faulen ermöglicht, mit der Traumfigur am Strand oder im Schwimmband aufzutauchen.

Magnesium-Junkie werden

Ein Mangel an Magnesium macht müde und hungrig, damit auch dick. Wer dem Teufelskreis entgehen möchte, der sollte häufig Lebensmittel wie Vollkornbrot, Spinat und Mandeln, aber auch dunkle Schokolade und Linsen bzw. Bananen auf dem Speiseplan haben.

Zitronenwasser am Morgen vertreibt Kilos

Unmittelbar nach dem Aufstehen ein großes Glas Wasser mit ein paar Spritzern Zitronensaft trinken. Das bringt die Verdauung in Schwung und verdrängt das Hungergefühl. Zudem sorgt es für ausreichend Feuchtigkeit und einen geregelten Blutfluss im Organismus. Wer dann noch einen Esslöffel Apfelessig dazu gibt, hat den Schlankmacher schlechthin gefunden.

Zwischendurch auf Anti-Stress-Pastillen setzen

Für viele ist der Alltag ein ziemlicher Marathon an Stress und Hektik. Damit hier nicht der Heißhunger zur Gefahr für die gute Figur wird, sollten immer einige Bachblüten Dropsgesunde Ernährung griffbereit sein. So macht sich gleich mal Entspannung breit und der große Appetit auf Süßes oder Kalorienhaltiges lässt nach.

Anti-Bläh-Lebensmittel

Wer einen flachen Bauch ganz ohne Training haben möchte, der sollte auf kaliumhaltige Lebensmittel achten. Dazu gehören Pilze und Spargel, aber auch Fenchel, Lauch und Gurke. Auch beim Obst ist Vorsicht geboten, denn einige Sorten können aufgrund ihres hohen Zuckergehaltes durchaus dick machen. Folgende Sorten enthalten jedoch weniger als 8 Prozent Süße und können daher ohne Figurbedenken genossen werden: Himbeeren, Melone und Rhabarber. Auch Algen sind ein echter Garant für eine schlanke Linie. Denn sie halten den Blutzuckerspiegel niedrig und sind reich an Ballaststoffen und Proteinen bzw. Calcium.

Detoxen macht schlank

Durch das Detox wird der Körper gereinigt und baut damit auch überflüssige Kilos ab. Ratsam ist, mindestens dreimal pro Jahr eine Kur, die aus dem morgendlichen Verzehr von Aloe Vera Saft oder Birkensaft und tagsüber Rosmarin- und Fencheltee besteht, zu machen. Damit schmelzen die Kilos fast von selbst. Um den Effekt zu steigern, kann auch eine Bürstenmassage angewandt werden. Denn die Fettzellen drücken sich oft durch das Bindegewebe und sind als unschöne Dellen an den Oberschenkeln sichtbar. Eine Massage mit speziellen Rollern oder Bürsten schafft hier Abhilfe.

Schlafen und Schwitzen als ultimative Geheimtipps

Je weniger Schlaf konsumiert wird, desto hungriger ist der Betroffene. Denn der Körper muss sein Defizit an Energie ausgleichen. Optimal ist eine Schlafdauer zwischen 7 und 9 Stunden pro Nacht, wobei jeder seinen ganz persönlichen Rhythmus finden muss. Auch Schwitzen hilft beim Abnehmen und verlangt gar keine körperlichen Anstrengungen. Denn in der Sauna oder im Hammam wird zwar kein Fett verbrannt, jedoch der Stoffwechsel stark angekurbelt. Das hat zur Folge, dass mehr Kohlenhydrate verbrannt werden. Wer zu Hause schwitzen möchte, kann einfach zwei Tassen Apfelessig in die heiße Wanne geben und darin entspannen.

müdigkeit

Es gibt einige Tipps und Tricks, die vorwiegend die Ernährung betreffen, die gewährleisten, dass die Kilos schmelzen. Damit können auch wenig Sportbegeisterte ihrer Traumfigur näher kommen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness