» » Nahrung, die schön macht
gesunde Ernährung 09. Januar 2014 0

Ernährung


Strahlende Haut gilt hierzulande nicht nur als Schönheitsideal, sondern wird auch als Indiz für Gesundheit gewertet. Falten, Akne und Hautunreinheiten sind meist Zeichen einer physischen Unausgeglichenheit. Dabei ist es ein Leichtes, neben umfassender Hautpflege, auf die richtigen Lebensmittel in der Ernährung zu achten, um mit schöner glatter Haut zu punkten.

Nährstoffe sind für unsere Haut wichtig

Gesunde und frisch wirkende Haut ist meist das Ergebnis einer basenüberschüssigen Ernährungsweise, wie vor allem viel hochwertiges Obst und Gemüse beinhaltet. Denn gerade frische Lebensmittel liefern wichtige Vitamine, Spurenelemente und auch Antioxidantien, die dem Alterungsprozess entgegenwirken. Neben einer ausgewogenen Ernährung braucht die Haut aber auch ausreichend Flüssigkeit, die entweder in Form von stillem Mineralwasser oder ungesüßtem Kräutertee besteht. Neuerdings schwören viele auch auf Kokoswasser, das kaum Kalorien, dafür umso mehr Nährstoffe und Vitamine enthält. Gut gekühlt ist es ein wirksamer Durstlöscher, der die Poren der Haut verkleinert und trockene Stellen deutlich ausgleicht. Auch Obst und Gemüse mit einem hohen Wassergehalt wie etwa Salatgurken oder Melonen tun der Haut Gutes. Drei wichtige Mineralien, die unserer Haut gut tun, sind Silizium, Zink und Schwefel. Diese gelten als Grundlage für eine funktionsfähige, aktive und vor allem junge Haut. Fehlt etwa Silizium, kommt es leicht zur Bildung unschöner Altersflecken.

Anti Aging durch die richtigen Lebensmittel auf dem Speiseplan

Um dem Alterungsprozess vorzubeugen, sollten Lebensmittel mit einem hohen Anteil an Antioxidantien verzehrt werden. Hier kommt wieder das Kokoswasser ins Spiel, das sowohl Antioxidantien als auch Cytokinine enthält und damit wirksamen Zellschutz und Anti-Aging betreibt. Vor allem antioxidativ wirksame Lebensmittel bauen ein wirksames Schutzschild in der Haut auf, das vor freien Radikalen schützt und so die Faltenbildung entscheidend hemmen kann. Vitamin C, Vitamin E und das Coenzym Q10 sind die bekanntesten ihrer Gattung und finden sich auch immer wieder als Bestandteil nahrhafter Antifaltencremes. Wer Eier von glücklichen freilaufenden Hühnern isst, der führt seinem Körper nicht nur zahlreiche Aminosäuren zu, sondern auch Zink, Selen und antioxidative Vitamine wie A, E und den wichtigen B-Komplex. Selen dient der Geschmeidigkeit des Gewebes und schützt umfassend vor Sonnenschutz. Damit trägt eine Selenkur vor dem Urlaub auch dazu bei, dass man beim Sonnenbaden weniger leicht Sonnenbrand bekommt. Auch das indische Gewürz Kurkuma ist für eine gesunde Haut sehr wichtig, denn die Curcuminoide schützen vor der Zellalterung und tragen dazu bei, dass die Haut straff und gesund bleibt. Laut Experten sind diese Inhaltsstoffe bis zu 8 mal so effektiv wie Vitamin E.

Rohkost ist besser als gekochte Nahrung

Es ist hinlänglich bekannt, dass rohes Obst und Gemüse in hohem Maße gesünder ist als gekochtes. Dies hat damit zu tun, dass vor allem Vitamine aber auch die für die Hautgesundheit so wichtigen Antioxidantien wie etwa das Coenzym Q10 so empfindlich sind, dass die Inhaltsstoffe durch das Erhitzen zerstört werden. Daher ist zu empfehlen, diese Lebensmittel eher roh oder nur kurz gegart zu essen, um auf Nummer Sicher zu gehen, dass auch noch alle Nährstoffe enthalten sind. Dies gilt zum Beispiel für den Spinat, der ein tolles Lebensmittel für die Haut darstellt. Denn er ist nicht nur reich an Wasser, Vitamin C und Magnesium sondern auch an Chlorophyl, das zur Entgiftung des Organismus beiträgt. Abgesehen davon findet sich Lutein und Zeaxanthin in jungem Spinat, die die Haut zusätzlich vor freien Radikalen schützt. Wer ungern auf Popeyes Spuren wandeln möchte, der kann auch Nüsse, Zwiebeln oder Pflanzenöle wie Sesamöl in seine Ernährung integrieren.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Ernährung