» » Gesunde Erfrischung - Obstsmoothies für den Sommer
Smoothie 21. Juni 2018 0

Gesundheit


Smoothies liegen im Trend – kein Wunder, denn die leckeren Drinks sind erfrischend und gesund. Wer seine Obstsmoothies selber mixt, kann sie geschmacklich nicht nur perfekt den eigenen Vorlieben anpassen, sondern kennt auch alle Inhaltsstoffe. Die Herstellung ist denkbar einfach, man benötigt einen Mixer oder einen Pürierstab und einige Zutaten, und schon kann es losgehen.

Obst nach Wahl

obstWer einen Obstsmoothie mixen möchte, braucht natürlich zunächst Früchte. Dies kann frisches Obst sein, alternativ funktioniert die TK-Variante ebenso gut. Erst mit ein wenig experimentieren machen Smoothies so richtig viel Spaß, daher ist eine Kombination aus zwei bis drei Früchten optimal. Während Äpfel, Bananen, Birnen, Mangos, Erdbeeren und Pfirsiche eine cremige Konsistenz ergeben, werden Ananas, Melonen, Trauben und Orangen gemixt dünnflüssiger. Den besonderen Kick verleiht dem Obstsmoothie eine Viertel Avocado. Sie gibt dem Getränk nicht nur eine locker-samtige Beschaffenheit, sondern steckt auch voller gesunder Inhaltsstoffe. Avocados sind reich an ungesättigten, wichtigen Fetten und enthalten die Vitamine A, D, E und K.

Basisflüssigkeit

Bei der Wahl der Flüssigkeit steht der persönliche Geschmack im Vordergrund. Wasser ist geschmacksneutral und hat keine Kalorien. Allerdings wird der Smoothie damit auch sehr dünnflüssig. Wer es cremig mag, greift auf Joghurt zurück. Ebenso eignen sich verschiedene Milchsorten. Wer auf Kuhmilch verzichten möchte, kann ersatzweise auf Sojamilch zurückgreifen. Kokosmilch und Mandelmilch geben dem Smoothie einen nussigen Geschmack. Rundum fruchtig bleibt das Getränk, wenn auch die Basisflüssigkeit ein frisch gepresster Fruchtsaft ist. Eher selten wird bei der Herstellung Tee genutzt, dabei eignen sich gerade grüner und schwarzer Tee wunderbar, um aus dem Smoothie einen echten Wachmacher zu machen.

Ein Plus an Süße

Im Grunde ist es nicht nötig, einen Obstsmoothie zu süßen. Die Früchte bringen selber ausreichend Zucker mit. Gerade reifes Obst verleiht dem Getränk einen süßen Geschmack. Wem das nicht reicht, der kann natürlich auf herkömmlichen Zucker zurückgreifen. Gesünder jedoch sind Hilfsmittel wie Stevia, ein Löffel Honig oder Agavennektar.

Das gewisse Extra

Mixen macht Spaß! Darum darf ein kleines Topping für den individuellen Geschmacks-Booster nicht fehlen. Hier sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Naschkatzen fügen einen Löffel Nougatcreme oder Schokostreusel bei. Den gewissen Crunch geben Nüsse, Müsli oder Cerealien aller Art. Auch Gewürze wie Zimt und Vanille runden einen Obstsmoothie gut ab. Mit Kokosraspeln bekommt der Drink einen exotischen Touch. Superfoods wie Leinsamen, Chiasamen, Spirulina oder Matcha machen Smoothies zu einem wahren Gesundheitsgetränk.

Kühlen und Mixen

Zu guter Letzt fügt man der Mischung nach Belieben Eiswürfel zu. Wählt man Tiefkühlfrüchte, reicht das in der Regel als Kühlung. Anschließend werden alle Zutaten so lange gemixt, bis sie komplett zerkleinert sind. Spezielle Smoothie-Mixer sind besonders leistungsstark und schaffen den Vorgang in wenigen Sekunden. Ein herkömmlicher Mixer funktioniert natürlich auch, solange man darauf achtet, dass er nicht überhitzt.Smoothie mit Obst

Erfrischende Smoothies für den Sommer zaubert man schnell und einfach mit nur wenigen Komponenten. Dabei sind die Kombinationsmöglichkeiten grenzenlos. Vom kühlenden Getränk bis hin zur sättigenden Mahlzeit entstehen unzählige Kreationen, die nicht nur sehr lecker, sondern obendrein gesund sind.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Gesundheit