» » Wimpernkunst für den perfekten Augenaufschlag
Entspannte Augen 27. März 2014 0

Kosmetik

Die wenigsten Menschen sind mit vollen, schwarzen und wunderschön geschwungenen Wimpern gesegnet. Es gibt viele verschiedene Methoden, den Wimpern künstlich auf die Sprünge zu helfen. Von Wimpernbändern, die nur einen Tag getragen werden, über Wimpernbüschel bis hin zur professionellen Wimperverlängerung und Volumenverdichtung, an der man sich bis zu sechs Wochen erfreuen kann. Die Augen werden damit besonders betont und hervorgehoben. Ein perfekter und verführerischer Augenaufschlag ist damit in jeden Fall garantiert.

Wimpernbänder und Wimpernbüschel

Wimpernbänder gibt es in sehr vielen Variationen von dezent bis extrem auffällig. So stehen Wimpernbänder mit überlangen, fächerförmigen oder raffiniert gekreuzten Wimpern zur Verfügung. Für den besonderen Auftritt kann man sich auch mit mehrfarbigen Wimpern tuschenWimpern oder Wimpernbändern mit Federn, aufgesetzten Strasssteinen oder mit Glitzereffekt schmücken. Wimpernbänder sind sekundenschnell anzubringen und sind echte Hingucker. Wimpernbänder werden mit einem mitgelieferten Kleber direkt an den Wimpernrand des Oberlides geklebt. Am einfachsten ist es, sich einen kleinen Tropfen des Klebers aus der Tube auf den Handrücken zu drücken. Das Wimpernband an den Wimpern festhalten und das Band langsam und gleichmäßig durch den Kleber ziehen. Dadurch werden die eigentlichen Wimpern nicht verklebt und es bilden sich keine Klümpchen des Klebers. Den Kleber ca. eine Minute trocknen lassen. Anschließend das Wimpernband von einem Augenwinkel zum anderen so dicht wie möglich an die eigenen Wimpern setzen. Ist das Wimpernband zu lang, kann es auf die richtige Länge gekürzt werden. Wimpernbänder sind wiederverwendbar, eventuelle Klebereste lassen sich problemlos entfernen. Seit Kurzem gibt es auch Wimpernbänder für das untere Lid. Die Anwendung ist hierbei die Gleiche. Alternativ kann man mit Wimpernbüscheln besondere Akzente setzen. Dabei handelt es sich meist um fünf einzelne künstliche Wimpern, die am unteren Ende gebündelt sind. Sie lassen sich mithilfe des Klebers zwischen die eigenen Wimpern setzen. Wimpernbüschel eigenen sich besonders dazu, um Lücken zu füllen oder um den äußeren Augenwinkel gezielt zu betonen.

Professionelle Wimperverlängerung und Volumenverdichtung

Wer die Wimpern längerfristig verschönern möchte, der sollte sich eine professionelle Wimpernverlängerung oder eine Volumenverdichtung gönnen. Eine Komplettbehandlung bei einer Eyelashstylistin nimmt dabei mehrere Stunden in Anspruch. Auch kann man solch eine Wimpernverlängerung nicht an sich selbst durchführen, da die Wimpern nur am geschlossenen Auge in liegender Position appliziert werden können. Die Wimpern werden dabei unsichtbar an die Eigenwimpern geklebt, nicht an den Lidrand. Hierbei kann man zwischen Kunststoff-, Seiden- und NerzwimpernMake Up für Augen wählen. Natürliche Wimpern haben einen Zyklus von ca. 60 bis 90 Tagen. Künstliche Wimpern werden nur an junge, sogenannte Babywimpern, geklebt, um einen möglichst lang anhaltenden Effekt zu erzielen. Die verlängerten Wimpern fallen dann nach Ende der natürlichen Lebensdauer aus. Für eine erfolgreiche Behandlung müssen die Wimpern absolut trocken und fettfrei sein, somit sollte auf Cremes oder ölhaltige Reinigungsprodukte verzichtet werden. Bei einer Wimpernverlängerung stehen künstliche Einzelwimpern in verschiedenen Längen und Biegungen zur Verfügung. Diese werden auf die natürlichen Wimpern abgestimmt, um ein einheitliches und natürliches Aussehen zu gewährleisten. Die absolute Luxusversion der Wimpernverlängerung ist die Volumenverdichtung. Hierbei werden zwei bis vier besonders dünne Einzelwimpern an eine einzige Eigenwimper geklebt und dort aufgefächert. Im Ergebnis erscheinen die Wimpern nicht nur länger, sondern zudem extrem voll. Dies wird als 3-D-Effekt bezeichnet. Diese Methode eignet sich besonders gut bei Personen, die sehr feine Wimpern haben. Werden die Wimpern zum äußeren Augenwinkel hin länger gewählt als in der Mitte, wird zudem ein Katzenaugen-Look erreicht, der besonders bei Hollywoodstars beliebt ist. Sowohl bei der klassischen Wimpernverlängerung als auch bei der Volumentechnik sollten die Wimpern alle drei bis vier Wochen aufgefüllt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik