» » Waxing - welche Methoden gibt es?
Haarentfernung 09. Dezember 2013 0

Kosmetik


Waxen ist auf viele Arten möglich. Heute sollte man sich für eine Methode entscheiden und diese kontinuierlich anwenden, damit die Enthaarung auf Dauer gelingt.
Gepflegte BeineWaxing heißt der neue Trend, der gerade in allen Kosmetikstudios stark nachgefragt wird. Doch nicht jeder weiß überhaupt so richtig, worum es beim Waxing überhaupt geht. Die Enthaarung im Intimbereich mit heißem Wachs selbst ausprobieren ist auch immer eine Option. Dann sollte man allerdings wissen, wie es richtig geht. Man sollte sich deshalb auch nicht scheuen viele Informationen einzuholen. Waxing ist heute keine Sache mehr, für die man sich schämen muss. Trotzdem sollte das Procedere auch keine schmerzhafte Prozedur werden. Als Erstes sollten die Haare auf mindestens 0,5 Zentimeter gekürzt worden sein. Allerdings ist keine Rasur von Vorteil. Das Nichtrasieren sollte auch für die folgenden Haarentfernungen eingehalten werden. Denn Haare, welche immer wieder mit Wachs entfernt werden, schwinden mit der Zeit und wachsen nicht so schnell nach. Wird hingegen mit Rasur abwechselnd gearbeitet, kann es zu längeren und schwärzeren Haaren führen. Das erhöht nicht nur die Zeit, welche zur Enthaarung benötigt wird, sondern auch die Kosten. Entspannung lautet weiterhin das Zauberwort, das vor dem Waxing eintreten sollte. Eine Sitzung bei der Kosmetikerin sollte so gewählt werden, dass eine Vertrauensbasis besteht. Eine sympathische Unterhaltung kann vom Vorgang selbst ablenken und erspart mögliche Schmerzen. Termine sollten auch nicht unbedingt dann gelegt werden, wenn Frauen ihre Periode erwarten, denn in diesem Zeitraum sind sie besonders empfindlich.

Wie sollte gewachst werden?

Eigenständig kann das Waxing mit Produkten aus der Drogerie durchgeführt werden. Ein Heiß-Wachs-Gerät sowie ein Vlies sind in einem kompletten Packet enthalten. Zusätzlich sind Wachspatronen zur Verfügung gestellt. Das heiße Wachs wird auf die entsprechende Stelle aufgetragen und mit einem Vlies abgezogen. Dabei kann man das Vlies entweder mit Wuchsrichtung der Haare oder entgegen der Wuchsrichtung anziehen. In der Regel ist die Enthaarung gegen die Wuchsrichtung effektiver. Mit der Haarwuchsrichtung ist allerdings eine schonendere Methode. Damit keine Pickelchen entstehen, sollten auch die entsprechenden Pflegeprodukte im Anschluss genutzt werden.
Anleitung WaxingZum Waxing können entweder Kalt- als auch Warmwachsstreifen verwendet werden. Gerade für den Gebrauch zu Hause stehen zahlreiche Varianten zur Verfügung. Verwendet man Kaltwachsstreifen, müssen diese zwischen den Händen warm gerieben werden. Dabei erweichen sie und können verwendet werden. Warmwachs hingegen muss in einem Wasserbad erhitzt werden. Das sogenannte Heim-Waxing ist oftmals eine klebrige Sache und nicht immer wird der gewünschte Effekt erzielt. Deshalb ist ein professionelles Waxing in einem Studio immer eine gelungenere Möglichkeit, sich der lästigen Stoppeln zu entledigen. Ein weiterer Vorteil der Studios ist auch die Verwendung von hochwertigem Wachs. In der Regel wird dieser auf der Basis von Honig hergestellt. Das Auftragen des warmen Waxes ist sehr angenehm auf der Haut und sorgt für ein entsprechendes Wohlfühlgefühl. Gleichzeitig öffnet die Wärme auch die Poren. Somit können die Haare mit der Haarwurzel und der Haarzwiebel entfernt werden. Durch die zuvor geöffneten Poren, ist das Verfahren schmerzfrei und leicht. Die verschiedenen Körperregionen wie die Achseln, die Beine und der Intimbereich können damit behandelt werden und auch die Kosten sind angemessen gestaltet.

Nachteile der Methode

Aber es muss auch gesagt werden, dass Waxing nicht nur Vorteile hat. Jedes Haar, das gewachst werden soll, sollte mindestens einen halben Zentimeter lang sein. Nur so kann das Haar am Wachs haften bleiben und entfernt werden. Erst nach zwei bis drei Wochen, nach dem ersten Waxing, sprießen die Haare wieder. Dann muss man allerdings sogar mit Wildwuchs rechnen. Nicht wachsen sollte man unbedingt, wenn die Haut gerötet, gereizt oder verletzt ist. Unterstutzend können Peelings in regelmäßigen Abständen genutzt werden, um die Einwachsungen von Haaren zu vermeiden.
Professionelle Handhabung ist auch beim Waxing gefragt. Somit kann der Sommer kommen und die Beine sowie die Intimregion sind perfekt glatt und angenehm anzusehen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik