» » Parfüms sind mehr als Duftwässerchen
20. September 2013 0

Kosmetik


Seelenstreichler oder Lockmittel – wer heutzutage ein Parfum benutzt, der will mehr als nur gut duften. Die Vielzahl an unterschiedlichen Gerüchen macht es einem aber nicht leicht, den für sich passenden individuellen Duft zu finden. Auch wenn es immer wieder Trends und neue Kreationen gibt, hat jede Frau ihren Lieblingsduft.

Parfums sind Luxus aus dem Labor

Duft TrendsEgal wo man sich Parfum kauft, ob Drogerie, Internetoparfumerie oder in einer exquisiten Parfumerie, meist handelt es sich dabei um spezielle Kompositionen unterschiedlicher Duftessenzen. In einem einzelnen Parfum sind zwischen 30 und 80 Riechstoffe vereint, die von ausgewählten Duftprofis zu natürlichen, verzaubernden oder sexy Kreationen gemischt werden. Zum Beruf des Parfümeurs gehört neben viel Fachwissen um die Bestandteile der Düfte natürlich auch viel Kreativität und Erfahrung. Im Zentrum eines Duftes steht das individuelle Duftöl, das meist aus einer Mischung aus natürlichen und künstlichen Substanzen hergestellt wurde. Damit daraus das Endprodukt Parfum wird, werden Alkohol und destilliertes Wasser hinzugefügt. Je nach Intensität und beigemengtem Wasser entsteht so eine 3 bis 5%ige Lösung, die auch als Eau de Cologne bezeichnet wird. Etwas intensiver, nämlich zwischen 4 und 8% Duftessenz enthält das Eau de Toilette und die intensivste Komposition ist das Eau de Parfum mit einer Intensität von 8 bis 15%. Das Maximum, nämlich knapp 30% Duftessenz enthält reines Parfum, das auch Extrait genannt wird und so seinen Preis hat.

Kopf-, Herz- und Basisnote entscheiden über Haltbarkeit

Wie man sich denken kann, gilt natürlich die Devise: je intensiver das Duftöl, desto länger hält der Wohlgeruch an. DieEau de Toilette individuelle Zusammensetzung eines Parfums bestimmt in der Regel auch, wie sehr sich der Duft nach dem Aufsprühen oder Auftragen auf die Haut verändert. Wobei tatsächlich gilt, dass für einen stabilen Duftgehalt vor allem chemische Essenzen verantwortlich sind. Je natürlicher die Inhaltsstoffe in einem Parfum, desto schneller verfliegt der angenehme Geruch. In welche Richtung sich ein Duft entwickelt, wird durch die sogenannten Kopf-, Herz- und Basisnoten bestimmt. Oftmals überzeugt eine Kreation durch eine besonders leichte und frische oder fruchtige Note, die nach knapp zehn Minuten durch die Herznote überdeckt wird. Was als Kopfnote vielleicht angenehm war, kann sich über den Zeitraum tatsächlich erheblich verändern. Doch am wichtigsten ist die Basisnote, die meist aus warmen und sinnlichen Noten wie Vanille oder Moschus besteht. Sie macht den eigentlichen Charakter eines Parfums aus und bleibt lange in Erinnerung.

Wahl des Parfums unterliegt gewissen Voraussetzungen

parfumWer gerne Parfum trägt, hat meist einen ganz bestimmten Lieblingsduft, der 100 Prozent seine Persönlichkeit unterstreicht und perfekt harmoniert. Um tatsächlich den für sich passenden Duft zu finden, gilt es einige Dinge zu beachten. Manch einer wird staunen, dass die Wahl des passenden Parfums unter anderem mit dem Hauttyp zu tun hat. Dies hat den einfachen Grund, dass jeder Mensch einen ganz bestimmten Eigengeruch hat. Vielleicht ist dem einen oder anderen schon aufgefallen, dass eine Duftkreation bei Menschen ganz unterschiedlich wirken kann. Dies liegt daran, dass die Epidermis grundsätzlich die Aromastoffe im Parfum verändert. Deshalb ist es auch wichtig, ein neues Parfum dort zu probieren, wo man den Pulsschlag spürt, also etwa am Handgelenk oder in der Halsbeuge. Dort ist die Haut dünn und gut durchblutet, was auch den Duft schnell zur Entfaltung bringt. Absolut nicht geeignet für Parfumtests ist der Handrücken oder die Handinnenflächen, nicht zuletzt wegen der Gefahr, dass später Duftmoleküle in das Gesicht oder die Augen gelangen könnten und dort die Schleimhäute reizen könnten. Wichtig ist auch, dass man sich beim Probieren der einzelnen Duftkompositionen Zeit lässt und zwischendurch auch seiner Nase Gelegenheit gibt, sich zu erholen.

Parfum an den richtigen Stellen einsetzen

Ein geflügeltes Wort besagt, dass man Parfum an jenen Stellen auftragen sollte, an denen man gerne geküsst werdenHautpflege möchte. Dies ist jedoch nur eingeschränkt gültig, denn schließlich sind weder Mund noch Gesicht der richtige Ort für das Parfum. Es gibt nicht nur einen unangenehmen Geschmack auf den Lippen, sondern die Haut ist auch viel zu sensibel und könnte mit Reizungen auf die Duftmoleküle reagieren. Viel besser geeignet sind Hals, Nacken und Dekolleté. Natürlich besticht ein angenehmer Geruch auf der Innenseite des Handgelenks sowie an der zarten Stelle hinter dem Ohr. Wer sein Lieblingsparfum lange um sich haben möchte, der kann es auch ins frisch gewaschene Haar sprühen. Auch auf Kleidung bleibt der Duft lange gut erhalten, doch sollte man bei Leder oder Seide vorsichtig sein um Flecken zu vermeiden. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass ein Parfum, so gut es auch für die Trägerin duftet, für die Allgemeinheit nur dezent wahrnehmbar sein sollte. Man sollte den Duft erst bemerken, wenn man der Person schon sehr nahe ist, man spricht von einer ungefähren Entfernung von 40 Zentimeter. Daher ist gerade bei der Anwendung von Parfum weniger oft mehr und zwei oder drei Sprühportionen eines Eau de Toilette genügen meist schon, um eingehüllt in seinen Lieblingsduft den Tag zu verbringen.

Richtige Aufbewahrung verlängert die Haltbarkeit

Produkte der StarsAuch wenn der Flakon mit dem Lieblingsduft meist nicht lange hält, gibt es doch Regeln zur richtigen Aufbewahrung. Denn Parfum ist licht- und wärmeempfindlich, was bedeutet, dass es weder einen Standort direkt an der Sonne oder über dem Heizkörper verträgt. Besser ist es, den Parfumflasche in der Originalverpackung aufzubewahren und an einen normal temperierten Ort zu stellen. So hält der Duft normalerweise zwei bis fünf Jahre. Ist der Flakon bereits geöffnet, reduziert sich die Haltezeit auf knapp ein Jahr, wobei diese Angaben relativ sind. Einzig, wenn sich die Farbe des Parfums verändert, ist Vorsicht geboten und muss der Duft entsorgt werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik