» » Antiaging durch gesunde Ernährung
Gesundheit 06. Dezember 2013 0

Kosmetik


Die moderne Konsumgesellschaft stellt neue Ansprüche an jeden von uns. Dabei dürfen Falten oder andere Alterserscheinungen keine Rolle spielen. Anti-Aging ist eines der Schlagworte, die es zu leben gibt. Einfache Lebensmittel, die noch dazu gut schmecken, leisten hier wertvolle Hilfe und tragen zu strahlender faltenfreier Haut und jugendlichem Aussehen bei.

Ausgewogene Nahrungszusammensetzung gilt als Jungbrunnen

Gesunde ErnährungAb einem gewissen Alter greifen immer mehr Frauen zu teuren Kosmetikprodukten, um aufkommenden Falten den Kampf anzusagen. Dabei liegt doch das Rezept auch in der Natur. Beeren statt Botox lautet die Devise, die zum Einen günstiger, zum anderen auch effektiver sein soll. Tatsache ist, dass Beeren eine sehr hohe Schutzfunktion gegen sogenannte freie Radikale aufweisen. Dabei gilt als erwiesen, dass die Wirkkraft umso höher ist, je dunkler die Beere. Wer ein Glas Holundersaft trinkt, der führt seiner Haut damit ein Schutzpotential von knapp 14 Gläsern roten Traubensaft zu oder sogar 55 Gläser Apfelsaft. Und dabei schmeckt die dunkle Beere auch noch gut. Zur richtigen Ernährung und gesunder Haut trägt aber auch die Tomate ebenso wie die Möhre bei. Wichtig ist, dass hier eine ausgewogene Zusammensetzung erfolgt, dabei sollte die Nährwertzufuhr stets maßvoll bleiben.

Wenig essen hält jung

Ein beliebter Augenmerk, wenn es um gesunde Ernährung geht, fällt immer nach Japan. Dort, im speziellen bei den Bewohnern der Inselgruppe Okinawa, leben weltweit die meisten über 100-jährigen Einwohner. Doch auch die durchschnittliche Lebenserwartung ist auf der „Insel der Hundertjährigen“ hoch. Wer genauer hinsieht, stellt fest, dass die Bewohner bis ins hohe Alter in einem hervorragenden Gesundheitszustand sind und dabei auch noch verhältnismäßig jung geblieben aussehen. Verantwortlich ist angeblich das Essverhalten. Die Zutaten sind auch hierzulande bestens bekannt, denn viel Fisch, aber wenig Fleisch und Sojaprodukte tragen dazu bei, dass der Organismus lange gut arbeiten kann. Vermieden wird allerdings dunkles Fleisch, also der Schweinebraten oder das Steak, das in Deutschland ganz oben auf der Speisekarte steht, hat in Japan nichts verloren. Auch grünem Tee wird ein Verjüngungseffekt zugesprochen, was nicht nur in der erhöhten Flüssigkeitsmenge begründet liegt. Klar ist, wer maßvoll isst, lebt gesünder und vielleicht aus diesem Grund auch tatsächlich länger.

Individuelle Anti-Aging Produkte sind Glaubenssache

Wer sich im Internet umsieht, wird immer wieder sogenannte Wunder- oder Zaubermittel finden, die ewige Jugend versprechen. Doch hier scheint die Verlockung des schnellen Geldes eher zuzutreffen als tatsächlicher wissenschaftlicher Hintergrund. Zu erwähnen ist in diesem Zusammenhang das Hunza-Salz, das unter anderem für die unermesslich alten ernährungBewohner des Himalaya-Gebietes verantwortlich sein soll. Bewiesen ist allerdings nichts und damit ist klar, dass man mit ausgewogener Ernährung nach wie vor am besten fährt. Denn auch die Devise, dass Vitamin C dazu beiträgt das Lebensalter in den dreistelligen Bereich zu katapultieren, ist nicht erwiesen. Was hingegen erwiesen ist, ist die förderliche Wirkung von Rotwein. Womit sich der Themenkreis wieder schließt und die roten Beeren wieder ins Treffen geführt werden ebenso wie Resveratrol, ein im Wein enthaltener Stoff der den Alterungsprozess eindämmt. Es ist auch klar, dass Fisch ein gesünderer Eiweißlieferant ist als Fleisch, das noch dazu oft durch antibiotikareiche Fütterug der Tiere zusätzlich belastet ist. Pflanzliche Nahrung ist klar zu präferieren.
Auch wenn man es oft genug hört oder liest, ausgewogene Nahrung, bei der man den Ursprung der Lebensmittel kennt, ist das probateste Mittel um lange jung und gesund zu bleiben. Zusätzlich ist die psychische Verfassung ausschlaggebend, die eher dazu tendieren sollte, mit Gelassenheit und Selbstbewusstsein trotz der einen oder anderen Falte durchs Leben zu gehen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik