» Herbstfrisuren 2019 - das ist der Trend
Herbstfrisuren und Mode 02. Oktober 2019 0


Der Herbst bringt neue Herbstfrisuren mit sich. Wie zeigen, was dieses Jahr neuerdings angesagt ist und welche Trends aus der letzten Saison immer noch voll in Mode sind. Für jeen Typ Frau und jedes Haar ist etwas dabei.

Der Longbob steht jedem und ist im Trend

Wer mit einer neuen Frisur in den Herbst starten will, kann sich für einen besonders eleganten Trend entscheiden: Der Longob ist angesagt und hat einen entscheidenden Vorteil für Damen, die sich unsicher sind, welche Herbst FashionFrisur zu ihrem Gesicht passen könnte. Denn: Longbobs, vorne etwas länger und im hinteren Bereich die Halspartie verdeckend, stehen jedem! Die Frisur wirkt modern, dynamisch und edel zugleich. Passend für Herbstfrisuren: Kuschelige Mütze kombinieren und die Haare unten herausgucken lassen! Ein süßer und femininer Look, lässig und perfekt für die kalten Wintertage.

Haare im urbanen Streetstyle

Wer es besonders cool und lässig mag, erinnert sich gern an die Vokuhila-Zeiten: Die Trendfrisur wirkt frech und ist diesen Herbst wieder in! Während die kurzen Haare strähnig im Nacken liegen und gerne auch zersaust wirken dürfen, bedeckt ein Pony vorne unsere Stirn. Übrigens: Das Wort „Vokuhila“ steht für „vorne kurz, hinten lang“. In der Regel sind die Ohren sichtbar. Deshalb eignet sich diese tolle Frisur für alle, die mutig sind und gern auffällige Ohrringe tragen – das Accessoire betont die Frisur und lenkt den Blick auf die Mähne.

Die Stufen kehren zurück

Während im Jahr 2018 lange und glatte Haare voll im Trend lagen, geht es diesen Herbst wieder um mehr Volumen. Das heißt, der Stufenschnitt ist angesagt und darf gerne wieder getragen werden. Stufen eignen sich besonders gut für alle Damen, die sich eine voluminöse Haarpracht wünschen und dieses Ziel nicht unbedingt mit chemischen Mitteln erreichen wollen. Plus: Das Gesicht wirkt insgesamt weicher und wird wunderbar umrahmt, wenn einige Haarsträhnen lässig ins Gesicht fallen. Hilft also auch, um sich beispielsweise ein etwas schmaleres Gesicht zu schummeln – lange und glatte Haare ohne Stufen bewirken eher das Gegenteil.

Worauf ist sonst noch zu achten?

Mode im HerbstFür welche Frisur wir uns auch entscheiden – im Herbst und Winter kommt es vor allem auf die Pflege an, damit die natürlichen Farben strahlen und gefärbtes Haar nicht strapaziert wird. Leider wirken unsere Haare oft etwas strohig an den kalten Tagen, beispielsweise durch Heizungsluft und schwankenden Temperaturen. Eine reichhaltige und möglichst natürliche Pflege schafft Abhilfe. Was gegen trockene Haare nach wie vor hilft: Spitzen regelmäßig schneiden, Spliss entfernen und möglichst auch auf zu viel Hitze verzichten (Föhn, Glätteisen und Lockenstab). Auf diese Weise schonen wir unsere Haare und tragen dazu bei, dass sie auch im Frühling noch frisch und gepflegt wirken.

Herbstfrisuren – verschiedene Styles

Diesen Herbst kommen kreative Haartrends auf uns zu: Vokuhila und Longbobs sind angesagt und auch der Stufenschnitt feiert sein Comeback. Wer es etwas schlichter mag und sich lediglich nach einer kleinen Veränderung sehnt, dem sei gesagt: Kurzhaarfrisuren sind generell im Trend und besonders im Herbst und Winter sehr einfach zu pflegen! Im Notfall – beispielsweise bei einem Bad-Hair-Day – heißt es nämlich: Mütze rauf uns los geht es! Wer sich die Haare färben lässt und an den kalten Tagen oft zu Glätteisen und Co. greift, sollte unbedingt auf Hitzeschutz und eine allgemeine Pflege der Haare achten.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in