» » Lockige Haare richtig pflegen
Sonne Sommer 26. Juli 2016 0

Haare


Um eine lockige Haarpracht stilvoll in Szene setzen zu können, ist es notwendig, sich Gedanken über die richtige Pflege zu machen. Lockige Haare sind aufgrund ihrer Sprungkraft sehr widerspenstig und pflegeintensiv. Dieser Artikel soll Ihnen dabei helfen, sich in der Welt der Lockenköpfe besser zurechtzufinden.

Die richtige Pflege für lockige Haare

Lockige Haare sind von Natur aus spröder und trockener als glatte Haare und somit viel anfälliger für Spliss. Genau aus diesem Grund schreien sie regelrecht nach besonderer Zuwendung. Um mit Ihrer Löwenmähne auch nachhaltig zu glänzen, ist es wichtig, feuchtigkeitsspendende und reichhaltige Shampoos bei der Haarpflege einzusetzen. Diese Blume SommerShampoos sind auf die Bedürfnisse lockiger Haare abgestimmt und verleihen der Zellschicht eine intensive Feuchtigkeit. Dadurch fühlen sich Ihre Haare merklich geschmeidiger an, erhalten neuen Glanz, liegen näher aneinander und reflektieren das Licht. Doch übertriebene Pflege ist fehl am Platz! Zu häufiges Waschen führt bei lockigem Haar oft zu einem ungewollten Effekt. Das Haar nimmt merklich an Fettgehalt zu, wird schwerer und verliert dadurch die natürliche Sprungkraft. Anstatt eines schönen Lockenkopfes, erhalten Sie matt herunter hängende Locken ohne Volumen. Es ist aber nicht immer notwendig, teure Shampoos speziell für Locken zu kaufen, sondern achten Sie stattdessen beim Kauf auf Shampoos mit einem hohen Feuchtigkeitsanteil. Diese sind meist wesentlich billiger als Spezialshampoos, erzielen aber genauso wirkungsvolle Ergebnisse. Wollen Sie Ihrem Haar auf einem natürlichen Weg zu mehr Glanz verhelfen? Dann können Sie beim Waschen zwei Esslöffel eines Kräuteressigs mit kaltem Wasser vermischen und Ihr Haar damit spülen. Durch den Säuregehalt und die Kälte schließt sich die oberste Haarschicht. Machen Sie sich keine Sorgen über den Essiggeruch. Dieser ist spätestens beim Trocknen durch die Föhnwärme verflogen.

Das passende Zubehör

Lockige Haare sind sehr empfindlich und müssen sanft behandelt werden. Intensives Trockenrubbeln oder zu kräftiges Bürsten sind absolut tabu. Am besten drücken Sie das Haar nach dem Waschen mit einem Handtuch leicht aus. Danach können Sie Ihr Haar föhnen oder lufttrocknen lassen. Je nachdem, welches Stylingergebnis Sie Blume Naturerreichen möchten. Lufttrocknen ist schonender und verstärkt die Lockenkraft. Föhngetrocknete Haare hingegen lassen sich besser stylen. Wenn Sie Ihr Lockenhaar unbedingt mit einem Föhn trocknen möchten, ist es empfehlenswert, einen Diffusor-Aufsatz zu verwenden. Dadurch werden die Locken schonend getrocknet und erhalten gleichzeitig ihre intensive Form. Zusätzlich können Sie Ihren Locken mit einem Styling- oder Pflegespray, das Sie vor dem Föhnen in Ihr Haar sprühen, einen extra Schub an Sprungkraft verleihen. Diese Sprays sind für besondere Stylings, aber nicht für die tägliche Anwendung geeignet. Beim Durchfrisieren bevorzugen die meisten Lockenköpfe einen grobzinkigen Kamm. Hier greifen Sie am besten zu einem Kamm aus Naturhorn. Diese Kämme haben keine scharfen Kanten und strapazieren nicht die Haaroberfläche. Tragen Sie Ihre Haare gerne zu einem Zopf gebunden, sollten Sie zu Haargummis ohne Metallverschluss greifen. Sie sind wesentlich schonender und verhindern, dass sich einzelne Haarlocken im Verschluss verfangen.

Fazit

Frauen mit glatten Haaren wünschen sich einen voluminösen Lockenkopf und Frauen mit Locken wünschen sich pflegeleichte, glatte Haare. Das war schon immer so! Doch mit ein wenig Wissen über die Bedürfnisse lockiger Haare, ist es gar nicht so schwer, die Haare richtig zu pflegen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare