» » Haarausfall bei Frauen ist oft ein großes Problem
Haare fallen aus 08. Juni 2014 0

Haare

Bei Männern ist eine Glatze natürlich auch ein nicht zu unterschätzendes Problem, doch wenn es Frauen betrifft, wird dies in der Gesellschaft oft weniger akzeptiert und sorgt sicherlich für viele fragende Blicke. Der Haarausfall bei Frauen wird oft in Verbindung mit einer Krankheit gebracht, doch dies muss nicht immer der Fall sein.

Ursachen für den Haarausfall:

Die Ursachen für einen Haarausfall am Scheitel der Frauen sind Androgene, die entlang des Scheitels zirkulieren. Besonders Frauen leiden darunter und auch das Selbstvertrauen sinkt dadurch erheblich. Jeder Mensch verliert täglich rund 100 Haare, beim Waschen der Haare ist der Haarverlust noch höher. Häufig wird der Haarausfall auch vererbt und ist nur sehr schwer aufzuhalten. Schilddrüsenerkrankungen, Verletzungen nach Unfällen oder auch ein Mangel an Eisen können die Ursachen für den Haarausfall bei Frauen sein. Aber auch die Überbeanspruchung der Haare kann zum Haarausfall führen. Wenn die Haare bzw. auch die Haarwurzeln durch zu häufiges und straffes Flechten ausfallen bzw. beschädigt werden, kann auch oft die Beseitigung bzw. der Verzicht auf Zöpfe den Haarausfall stoppen. Wenn jedoch ein genetischer Defekt vorliegt, dann kann die Frau über einen Haar Transplantation nachdenken und in Erwägung ziehen.

Letzter Ausweg Haar Transplantation:

Wenn die verschiedenen Mittel aus der Apotheke oder auch die Hausmittel nicht die gewünschte Wirkung erzielen, dann hilft nur noch einen Haar Transplantation. Bei der Haar Transplantation werden im Spenderbereich (dieser befindet sich in der Regel am Hinterkopf) Haarstreifen entnommen und auf den kahlen Stellen verpflanzt. Die Spezialisten entnehmen die Haarstreifen und präparieren diese unter einen hochauflösenden Bildschirm, sodass ein besseres Wachstum und ein gewünschter Heilungsprozess eintreten. Die Empfangsstelle (schüttere oder kahle Stelle) wird mit sehr kleinen Öffnungen für die Eigenhaarverpflanzung vorbereitet. Die Spezialisten pflanzen nun die vorbereiteten Haarteile welche am Hinterkopf entnommen wurden auf die kahlen Stellen ein. Die Behandlung erfolgt in der Regel unter eine lokalen Betäubung und die Patienten können nach Abschluss der Behandlung auch selbstständig die Praxis wieder verlassen. Die verpflanzten Eigenhaare bleiben nun ein Leben lang erhalten und die Haare fallen nicht mehr aus.
Vor der Behandlung findet selbstverständlich ein ausführliches Beratungsgespräch statt. Die Behandlung dauert in der Regel nur wenige Stunden und ist relativ schmerzfrei. Mehrere Spezialisten bereiten alles für die Haar Transplantation vor und präparieren die Haare. Je nach Dauer der Behandlung kann auch eine kleine Pause eingelegt werden. Nach Abschluss der Behandlung findet noch eine Abschlussgespräch statt und nach einigen Tagen können die Haare auch schon wieder gewaschen werden. Das endgültige Ergebnis der Behandlung tritt nach etwa 8 bis 12 Monaten in Kraft, denn dann sind die Haare nachgewachsen und sind auch schon gekräftigt und sind bereits einige Zentimeter lang. Zudem sind natürlich keinerlei Narben zu sehen, denn diese befinden sich unter den Haaren. Besonders bei Frauen ist eine Haar Transplantation sehr zu empfehlen. Bei Frauen kann der Haarausfall verschiedene Gründe haben doch auch sehr viele Frauen leiden schon seit Geburt an, an einer zu hohen Stirn und gewöhnen sich eigentlich selten daran. Die Frauen können natürlich mit einer geeigneten Frisur hier ein wenig Tricksen und Schummeln, doch welche Frau will schon das ganze Leben lang mit der gleichen Frisur herumlaufen? Abhilfe verschafft hier nur eine Haar Transplantation.
Erkundigen Sie sich beim Facharzt über die Möglichkeiten und gewinnen Sie durch die Transplantation wieder mehr Selbstvertrauen und gehen Sie gestärkt durch das Leben. Ein Blick auf die zu hohe Stirn oder den kahlen Stellen gehört mit der Haar Transplantation der Vergangenheit an.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare