» » Clavi Cut - Der trendige Rauswachslook
22. Februar 2016 0

Haare


Von Taylor Swift über Nicole Kidman bis zu Emma Stone: Die Stars lieben den Clavi Cut. Kein Wunder, denn der Haarschnitt lässt sich wunderbar stylen und steht wirklich jedem. Deshalb gehört der Clavi Cut auch weiterhin  zu den Trendfrisuren des Jahres.

Der gefeierte Alleskönner

Wir kennen es von früher: Auf dem Weg vom Pixie Cut zu den Rapunzel-Haaren gab es nach dem Bob nur noch die gefürchtete Übergangsfrisur. Mitleidig wurden wir gefragt: „Na, lässt du wachsen?“ Und ärgerten uns, denn insgeheim fanden wir die Länge echt klasse. Damit stehen wir jetzt endlich nicht mehr alleine da.

Seit 2014 ist der Clavi Cut überall zu sehen, vom Laufsteg bis zum roten Teppich. Der Name ist ein Wortspiel und leitet sich vom ähnlich klingenden „clavicle“ – Englisch für Schlüsselbein – ab. Ungefähr in Höhe des Schlüsselbeins enden denn auch die Haarspitzen bei diesem Schnitt, der einem verlängerten Bob ähnelt. Klingt zunächst einmal simpel, eröffnet aber zahllose Möglichkeiten.

Praktisch und feminin

haareDie raffinierteste Variante des Clavi Cut verläuft leicht schräg und ist vorn etwas länger als hinten. Die Haarlängen werden in den untersten fünf Zentimetern leicht durchgestuft und fallen dadurch besonders weich. Das gibt der Frisur auch ohne großes Styling den gewissen Pfiff und umschmeichelt gleichermaßen ein ovales, rundes oder kantiges Gesicht.

Doch genau das Styling ist es, was diesen angesagten Haarschnitt so wunderbar variabel macht. Ob üppig mit antoupiertem Seitenscheitel oder sleek durch gekonntes Glätten: Der Clavi Cut ist ein echter Alleskönner. Betont lässig mit fransigem, herauswachsendem Pony sieht er ebenso toll aus wie mit glamourösen Locken. Durch die Länge des Haarschnitts sind sogar geflochtene Zöpfe und Hochsteckfrisuren drin. Damit ist es völlig egal, ob die Haare dick oder fein, straight oder wellig sind. Mit dem Clavi Cut findet jeder den passenden Look.

Gut gepflegter Hingucker

Trotz aller Lässigkeit möchte der Clavi Cut wie jeder längere Haarschnitt gepflegt werden. Dazu gehört extra Pflege in den Längen und Spitzen, zum Beispiel durch Kurpackungen oder Haaröle. Das gilt vor allem, wenn regelmäßig ein Lockenstab oder Glätteisen verwendet wird. Etwa alle zwei Monate sollte man den Clavi Cut nachschneiden, damit er nicht zu zottelig wird.

Ein tolles Extra bei dieser Frisur ist, dass sich auch Accessoires kinderleicht in das Styling einarbeiten lassen. Ein schickes Zopfband oder eine dekorative Spange halten die Haare aus dem Gesicht und sorgen zusätzlich für Bewunderung. Auch das Haarband liegt wieder voll im Trend und ist in vielen Varianten erhältlich. Noch schneller und einfacher geht gutes Styling wirklich nicht.haar

Fazit

Der Clavi Cut passt zu jedem Haartyp und jeder Gesichtsform. Von frech bis edel ist jedes Styling drin. Der Schnitt ist damit das Allround-Talent unter den Trendfrisuren. Insgesamt ist der Clavi Cut eine angesagte Frisur zum Behalten oder ein modischer Kompromiss, wenn man mit dem Wachsenlassen noch nicht fertig ist.
Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 5 / 5 (1 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare