» » Choker Trend 2017 - Immer noch angesagt!
Choker am Hals tragen 09. August 2017 0

Trends

Wieder einmal stimmt der Leitsatz, dass alles in der Mode wieder kommt: So auch bei Chokern, die 2017 mindestens ebenso angesagt sind, wie sie es in den 90er-Jahren waren. Choker sind enganliegende Halsbänder oder Halsketten, die es mittlerweile in unzähligen Varianten gibt. Ob in Silber oder Gold, als gelayerte Kombi oder in Form eines Lederbandes: Für jeden Geschmack ist der richtige Choker dabei. Der folgende Artikel verrät, welche Varianten es gibt und wie man sie gut kombinieren kann.

Der Ursprung der Choker

Den heutigen Choker kann grundsätzlich mit dem früheren Kropfband vergleichen. Dieses Band bekam seinen Namen aufgrunddessen, dass viele Frauen ihren Kropf am Hals mit diesem verdeckten. Frauen mit einer roten Schleife um den Hals erinnerten nach der Französischen Revolution an die Opfer der Guillotine, während sich später insbesondere Prostituierte mit einem schwarzen Band um den Hals kennzeichneten. Natürlich ist dies mittlerweile Geschichte, denn diese engen Ketten sind absolut alltagstauglich und wirklich jeder kann sie tragen.

Die unterschiedlichen Choker-Varianten

ModeSehr beliebt sind lange Choker, die man mehrmals um den Hals bindet und im Anschluss daran vorne verschnürt. Bindet man dieses Accessoire mittels einer Schleife, wirkt dies besonders mädchenhaft und romantisch, während ein schlichter Knoten deutlich lässiger ist. Für diese lange Variante werden häufig Materialien wie filigranes Gold oder Leder verwendet. Ganz besonders angesagt sind Modelle aus Leder, die jedoch nicht unbedingt in Kombination mit Leder, Lack oder der Farbe Schwarz getragen werden sollten. Ansonsten kann der Look nämlich schnell düster aussehen.

Wer einen wunderschönen zarten Blickfang sucht, sollte sich hingegen für Gold-Chocker entscheiden. Stoff-Choker sind sehr vielseitig und zaubern einen verspielten Look. Aus diesem Grund machen sie eine gute Figur zu lässigen Shirts und Jeans. Der coole Mehrlagen-Look gilt nicht nur für Kleidung, sondern auch für Choker, denn dabei werden verschiedene Arten dieser Accessoires ganz einfach miteinander kombiniert. Am besten sollten die engen Ketten hierfür nicht die gleiche Länge haben, da sie ansonsten übereinander aufliegen.

Wer es besonders extravagant mag, kann sich 2017 für pompöse Varianten entscheiden, die hervorragend zu edlen Kleidern passen. Will man hingegen Akzente setzen, so kann man ausgefallene Choker auch zu schlichten Shirts oder Jeans tragen. Natürlich gibt es auch Modelle ganz im Sinne des Bohemian-Styles. Ein bodenlanges Kleid, ein Hut oder ein lässiger Jumpsuit in Kombination mit einem Bohemian-Choker und schon muss das nächste Festival nicht mehr lange auf sich warten.

So werden Choker kombiniert

enge KetteIm Sommer machen sich Choker ganz besonders gut zu schulterfreien Kleidern, Tops oder Blusen, denn dadurch kommt der Schmuck am Hals gut zur Geltung. Insbesondere mehrlagige Choker lassen sich zu den unterschiedlichsten Outfits kombinieren. Ob mit Röhrenjeans, Top aus Spitze oder mit einem Baumwoll-Cardigan im Winter, die Kombinationsmöglichkeiten sind unendlich vielseitig und groß. Beim Outfit sollte jedoch darauf geachtet werden, zu viele Farben zu vermeiden, denn Choker sind insbesondere zu gedeckteren Farben eine gute Wahl. Besonders lässig wird der Look in Kombination mit einer stylischen Jeansjacke.

Ob Sommer oder Winter: Chocker sind mindestens so angesagt wie in den 90er-Jahren. Kein Wunder, denn sie sind lässig und lassen sich zu wirklich jedem Outfit gut kombinieren. Dies liegt natürlich auch daran, dass es mittlerweile so viele unterschiedliche Varianten der beliebten Halsketten gibt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Trends

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.