FashionTrends

Bademode: Die Trends 2014

Für das Jahr 2014 hat sich die Designer-Welt wieder jede Menge Kreatives für unsere Strandgarderobe einfallen lassen. Statt des klassischen Bikinis erwarten uns ausgefallene Schnitte. Einfarbige Bademode mit verspielten Applikationen und femininen Schnürungen sind genauso zu haben wie Stücke in Neonfarben und mit opulenten Drucken.

Verspielte Eleganz mit zahlreichen Details

Die Trends in der Bademode sorgen im Jahr 2014 dank zahlreicher Blickfänge für jede Menge Abwechslung im Schwimmbad und am Strand. Waren in vergangenen Jahren vor allem klassische zweiteilige Bikinis modern, so überraschen die Designer mit ihren Stücken für dieses Jahr mit besonders kreativen Schnitten. Beispielsweise verbinden zarte Längsbahnen Bademodentrendsdie Stoffe von Höschen und Oberteil. Hier und da wird auch ein Triangel-Oberteil zu einem Slip mit einem kleinen aufgenähten Röckchen kombiniert. Insgesamt ist die Badebekleidung zwar elegant gehalten, doch verspielte Details finden sich in nahezu allen Kollektionen wieder. Häufig zu sehen sind auf den Runways etwa zarte florale Elemente.
Auch filigrane Metallschnallen, Raffungen und eine erstaunliche Vielfalt an Schleifen bestimmen die Bademodentrends. Schleifen, die die Oberteile verführerisch an der Vorderseite zusammenhalten, sind genauso salonfähig wie kleine aufgenähte Schleifchen über dem Po. Einfarbige Bikinis sind meist mit detailreichen und opulenten Applikationen aufgepeppt – vor allem in Gold und Silber sorgen sie dafür, dass die Trägerinnen zu wahren Blickfängen unter den Sonnenanbetern werden. Besonders angetan hat es den Modemachern zudem der mutige Stilmix. Auffällige, detailreiche Drucke treffen auf sehr hochwertige, feine Materialien. Zarte Strandtücher komplettieren den Look und unterstreichen den eleganten Auftritt der Badenixen. Frauen, die detailreiche Muster mögen, werden sich vermutlich kaum für ein einzelnes Strandtuch entscheiden können. Stattdessen werden sie sich im Sommerurlaub am liebsten jeden Tag ein anderes Tuch aus einem besonders feinen Gewebe um die Hüften schlingen wollen!

Weniger Stoff – mehr Hingucker!

In Sachen Dekolleté ist klotzen statt kleckern angesagt: Die besonders kreativ geschnitten Stücke, die halb als Badeanzug, halb als Bikini daherkommen, setzen auf atemberaubend tiefe Ausschnitte. Aber auch an den Hüften und seitlich am Bauch ist hier die Devise: Weniger Stoff ist mehr! So punkten die Körbchen hin und wieder mit transparenten Einsätzen, und nicht selten halten Schnürbänder an den Hüften die Schwimmbekleidung zusammen. Auch Bandeau-Oberteile werden von Bändern an Ort und Stelle gehalten. Wenn Sie besonders mutig sind oder Ihrem Schwarm endgültig den Kopf verdrehen möchten, greifen Sie zu einem Badeanzug, wie ihn Agua auf der Swim Wear in Miami präsentierte: Der klassische Badeanzug-Schnitt mit Tanktop-Dekolleté wurde von dem Label so modifiziert, dass vom tiefsitzenden Höschenteil bis knapp unter die Brustwarzen ein äußerst grobmaschiges Netz die Männerfantasien anheizt. Aber auch ein gegenläufiger Trend ist nicht zu übersehen: Bei vielen Designern sind die Bikini-Hosen aktuell äußerst hoch geschnitten.Bikinifigur
Was die Muster betrifft, haben die Designer sich so richtig ins Zeug gelegt und auf den Laufstegen beispielsweise Aztek-Print und Muster wie aus tausendundeiner Nacht präsentiert. Aber auch einfarbige Stücke sind in diesem Jahr in den Läden zahlreich zu bekommen. Klarer Sieger bei den unifarbenen Stücken sind Aquatöne, allen voran die Klassiker Blau, Grün und Türkis. Wer’s knallig mag, greift zu einem Bikini oder Badeanzug in Neonfarben, die meist durch Weiß oder ausdrucksstarkes Schwarz ergänzt sind. Retro-Fans finden Stücke mit Polka-Dots vor. Damen, die es allerdings so richtig extrovertiert mögen, sichern sich Ihren Ruf als Strand-Hingucker mit Pfauenfedermustern, Westernfransen und regenbogenbunten Stücken. Selbst Leopardenmuster können Sie in diesem Jahr wieder tragen!
Fazit: Die Bademode punktet in diesem Jahr mit ganz unterschiedlichen Trends. Vor allem für Damen, die es edel oder auffällig mögen, haben die Designer viele tolle Bade-Outfits kreiert.
[goodslist orderby=“id_asc“ category=“15423″ style=“0″ limit=“4″]

Tags
Mehr anzeigen

Steffi

Hey zusammen, mein Name ist Steffi und ich liebe es mich mit Beautythemen auseinanderzusetzen. Gemeinsam finden wir die aktuellen Trends heraus! :)

Verwandte Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close
Close