» » Statement-Ketten, -Kleider und -Lippenstifte – Auffallen noch nie so schön!
Ketten kaufen 19. Dezember 2013 0

Make Up


2013 war das Jahr des Statement-Schmucks und der Trend scheint sogar noch Fahrt aufzunehmen. Neben Ketten und Ohrringen tragen wir ab jetzt auch auffälliges Make-up und starke Kleider. Die Gefahr, die 80er Jahre damit wieder aufleben zu lassen, wird in Kauf genommen. Die Looks heute sind aber edler, frischer und orientieren sich an der Trägerin statt einem Trend.

Statement Schmuck

In der nächsten Saison wird mit der Sonne um die Wette gefunkelt. Statement-Ketten und Ohrringe bleiben genauso im Trend wie klobige Armreifen. Farblich kann man sich austoben: Schwarz mit Gold ist edel, Silber und Jade wirkt frisch und perfekt für den Frühling. Wer es ganz bunt mag, der sollte auf ein schlichtes Outfit achten, maximal 2 Farben und 2 Strukturen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie eine ausdrucksstarke Kette überhaupt tragen möchten, schnappen Sie sich ein paar Ketten aus dem Schmuckkästchen und legen sie übereinander an. Schmuck entwickelt sich außerdem weiter: Broschen verzieren jetzt die Träger des Kleides, auffällig natürlich. Ketten werden neben den „Chunky“-Look auch wieder lang und filigran mit Anhänger getragen, allerdings dreht man sie um und verziert damit den Rücken. Perfekt für ein Kleid mit sexy Rückenausschnitt. Auch Earcuffs, kleine Ringe die oben an das Ohr geklemmt werden, sind wieder trendy. Sie sind aber nicht mehr zurückhaltend schmal und uni, sondern glitzern mit Strass oder kleinen Kettchen. Auch Taschen werden geschmückt und bekommen Ketten umgehängt oder eine auffällige Brosche an die Front. Must-buy: Chandelier-Ohrringe und eine goldene Statement-Kette.

Statement Make-up und Frisuren

Lange Zeit fuhr man so sicher wie möglich, wenn es um Make-up ging. Neutrale Farben, Braun und sanfte Pinktöne dominierten. Wenn wir uns ganz aufmüpfig geben wollten, wurden die Lippen knallrot angemalt. HaarschnittÜber die letzten Jahre aber wurde der Schmuck immer wagemutiger und jetzt ist auch die Zeit des Statement Make-ups gekommen. Vielleicht liegt es an Künstlern wie Nicki Minaj und Lady Gaga, aber wenn man grünen (z.B. Emeraldo von Dolce & Gabbana) oder schwarzen Lippenstift (z.B. Hautecore von MAC) tragen kann, dann heute. Lavendel ist eine der nächsten Trendfarben, entweder auf den Lippen oder Augenlidern. Der Teint wird wieder stärker betont, die Haut erscheint makellos und konturiert, good bye Apfelbäckchen. Für die Haare sind Ombrés und Dip Dyes immer noch nicht vorbei, jetzt leuchten sie aber in Kupfer oder Bordeauxrot. Das kastenartige der Jacken setzt sich in den Ponys fort, er wird wieder gerade geschnitten und bekommt mehr Struktur. Aus dem Undercut wird ein Sidesweep. Die Haare werden in sanften Wellen auf eine Seite gelegt. Der Pixie-Cut á la Pamela Anderson oder Jennifer Lawrence ist DER Statement-Look für die nächste Saison. Must-buy: Farbiger Lidschatten und neuer (kürzerer!) Haarschnitt.

Statement Outfits

Knallige ModeKleider sind das Outfit der nächsten Saison. Egal ob für Freizeit, Büro oder Abends, Hosen sind out, ein Kleid ist das Mittel der Wahl. Der durchgehend verwendete Stoff und ein guter Schnitt schmeicheln jeder Figur und lassen Frau noch weiblicher aussehen. Für Statements nutzt man die Trends der Saison: Cut-outs, eine starke Farbe (wer besitzt heute denn noch ein quietschgelbes oder pinkes Kleid?), Netz oder eine leichte Transparenz. Achten Sie vor allem darauf, dass der Schnitt Ihrer Figur schmeichelt, dann kann kaum etwas schiefgehen. Minikleider werden nächste Saison sehr kurz, soll das Kleid also im Büro getragen werden, sollte man auf die angesagte Midi-Länge setzen. Maxi-Dresses sind vor allem abends und im Hochsommer angesagt. Außerdem sehr in: Röcke im Stil der 50er, allerdings nur leicht ausgestellt. Must-buy: Kleid in Statement-Farbe.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Make Up