» » Sexy Jeans-Hotpants selber kreieren
haare 12. November 2014 0

Mode


Sie haben bestimmt auch eine alte Jeans in Ihrem Kleiderschrank, die aufgetragen und vom Schnitt her nicht mehr aktuell ist, oder? Werfen Sie diese deshalb nicht gleich in den Müll oder zur Altkleidersammlung. Denn aus solch einem Kleidungsstück können Sie in wenigen Minuten eine sexy Hotpants für den Sommer schneidern. Keine Angst, Sie benötigen dazu keine Ausbildung im Modedesign. Eine Schere, ein Maßband, ein Stift und ein Lineal reichen dazu völlig aus.

Das Zuschneiden der Hotpants

Hotpants JeansWozu eine teure Hotpants aus dem Modegeschäft kaufen, wenn Sie sich eine solche selber schneidern können? Machen Sie sich für die Vorarbeit und das Zuschneiden der Hotpants Platz auf dem Esszimmertisch oder sorgen Sie auf dem Fußboden für einen glatten Bereich. Legen Sie die Jeans ungefaltet dort ab und markieren Sie mit dem Bleistift und dem Lineal die gewünschte Länge an einem Hosenbein. Berechnen Sie mindestens drei bis fünf cm mehr, um die Hotpants später eventuell umkrempeln oder umnähen zu können. Messen Sie danach die Länge mit dem Maßband vom Hosenbund bis zur markierten Linie aus. Mithilfe von diesem Maß können Sie dann auch das andere Hosenbein an der richtigen Stelle markieren, um auf die gleiche Kürze beider Hosenbeine zu kommen. Schneiden Sie die Jeans mit der Schere ab. Richten Sie sich dabei an die aufgemalten Linien. Und schon ist aus einer langen Jeans eine Hotpants geworden.

Gestaltungsmöglichkeiten der Hotpants

HotpantsReicht Ihnen das Abschneiden der Hosenbeine nicht aus und finden Sie die Hotpants noch viel zu schlicht? Kein Problem auch für die Gestaltung der kurzen Hose gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Je nach Geschmack können Sie die kurzen Hosenbeine einfach ausfransen lassen oder Sie helfen nach, indem Sie an den abgeschnittenen Enden etwas zupfen. Eine weitere Möglichkeit wäre, dass Sie die Schnittstellen eins bis zwei Mal umkrempeln oder umnähen. Fehlt Ihnen danach immer noch das gewisse Etwas, bietet sich die Möglichkeit an, die Enden der Hosenbeine rundherum mit Strasssteinen oder Nieten zu bestücken. Das gleiche können Sie auch mit dem Rand der Hosentaschen machen. Außerdem können sich Bügelbilder auf den hinteren oder vorderen Hosentaschen sehr gut aus Eyecatcher entpuppen. Sind Sie ein guter Zeichner, spricht nichts dagegen sich selber eine Zeichnung mit speziellen Textilstiften auf die kurze Jeans zu malen.
Alte Jeanshosen müssen nicht gleich auf dem Müll landen, nur weil Sie Löcher an den Knien haben oder der Schnitt nicht mehr „In“ ist. Schneiden Sie die Hosenbeine ab und kreieren Sie eine sexy Hotpants daraus. Das ist ganz einfach und Sie sparen eine Menge an Geld. Verzieren Sie die kurze Jeans dann noch mit ein paar Accessoires, wird diese garantiert zum echten Hingucker.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode