» » Fehler, die man bei der Maniküre vermeiden sollten!
Fingernagel 07. Dezember 2016 0

Nagelpflege


Ist es wirklich notwendig, für die Nagelpflege immer ins Nagelstudio zu gehen? Mit den richtigen Tipps und dem Wissen über die No-Gos der Maniküre kann es Ihnen gelingen, Ihre Nägel selbst zu pflegen und ihnen mit nur wenigen Handgriffen einen professionellen Look zu verleihen.

Die richtige Pflege als Basis

Nicht nur der Lack, sondern vor allem die tägliche Pflege der Nägel entscheidet über den Erfolg lackierter Fingernägel. Die Nagelhaut ist ein wichtiger Schutz für Ihre Nägel. Vermeiden Sie es, die Nagelhaut abzuschneiden! Massieren Sie sie stattdessen mit einem pflegenden Nagelöl und schieben Sie sie danach mit einem hand nagellackRosenholzstäbchen behutsam zurück. Um Ihre Nägel in die richtige Form zu bringen und zu kürzen, sollten Sie zu einer sanften Feile greifen und keine Nagelschere verwenden. Nachdem Sie die perfekte Form Ihrer Nägel gefunden haben, gönnen Sie ihnen ein Entspannungsbad in handwarmem Wasser, am besten ganz ohne Zusätze. Diese machen die Nägel rissig und fördern das Austrocknen der Haut. Feilen Sie Ihre Nägel erst nach dem Bad, steigt die Gefahr, dass die Nägel einreißen oder brechen. Natürlich müssen Sie vor dem Aufbringen Ihres neuen Nagellacks Ihre Nägel komplett reinigen und alte Lackrückstände entfernen. Vermeiden Sie aggressive Nagellackentferner mit Zusätzen wie Aceton und präferieren Sie schonende und pflegende Flüssigkeiten. Haben Sie Ihre Nägel richtig gepflegt und sich für einen Nagellack entschieden, sollten Sie das Nagellackfläschchen niemals vor dem Gebrauch schütteln. Dadurch bilden sich kleine Bläschen in der Flasche, die letztendlich auf Ihren Nägeln sichtbar sein können. Reiben Sie das Nagellackfläschchen mit Ihren Handflächen und bringen Sie den Lack so auf die richtige Auftragtemperatur.

Der perfekte Lack zur Vollendung

Möchten Sie sich Ihre Nägel selbst lackieren, müssen Sie sich ausreichend Zeit für Pflege, Lackierung und das Trocknen nehmen. Achten Sie beim Aufbringen des Lacks darauf, den Lack stets nur in eine Richtung aufzutragen. Vermeiden Sie, beispielsweise zum Ausbessern von kleinen Fehlern, den Lack kreuz und quer auf Ihrem Nagel anzubringen. Dadurch wirkt das Endergebnis streifig und unschön. Bessern Sie kleine Fehler stattdessen beim Aufbringen der zweiten Lackschicht aus. Möchten Sie ein lang anhaltendes Ergebnis erzielen, sollten Sie beim Unterlack zu einem klaren Lack mit natürlichen Ölen greifen. Dadurch wird Ihre Nagelschicht versiegelt und gleichzeitig gepflegt. Gehen Sie mit dem Lack sparsam um und vermeiden Sie das Auftragen von zu dicken Schichten. Achten Sie darauf, mit dem Lackieren der zweiten Schicht erst anzufangen, wenn die erste Schicht komplett getrocknet ist. Lackieren Sie zu früh, springt der Lack rasch ab und wirkt fleckig. Sie werden schnell erkennen, dass sowohl das Aufbringen als auch der Halt der zweiten Lackschicht auf einer trockenen Erstschicht viel einfacher und effektiver ist. Versuchen Sie das Trocknen des Lacks nicht durch Pusten, unruhiges Herumwedeln mit Ihren Händen oder sogar mit dem Föhn zu beschleunigen! Dadurch entstehen sehr unschöne Lackbläschen. Geben Sie Ihrem Lack stattdessen in aller Ruhe die Zeit, die er zum Trocknen braucht.finger

Maniküre selbst angewendet

Für schöne Nägel ist es nicht immer notwendig, ein Nagelstudio aufzusuchen. Mit der richtigen Pflege, den richtigen Produkten, aber vor allem Geduld ist es möglich, selbst wunderschöne, gepflegte Hände zu zaubern. Sie werden erstaunt darüber sein, wie sich das Ergebnis, durch das Wissen über die häufigsten Fehler der Nagelpflege, verändern wird und wie viel schöner Ihre Nägel dadurch werden.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nagelpflege