» » Fake Fur - kuschelig und mit gutem Gewissen durch den Winter
mode und fashion 19. Dezember 2013 0

Mode

Gerade in der kalten Jahreszeit ist kuschelige Mode angesagt, die jedoch egal ob Tierliebhaber oder nicht, bitte nicht aus echten Pelz bestehen sollte. Der neue Trend Fake Fur sorgt für herrliche Felloptik ebenso wie für reines Gewissen und angenehme Wärme und macht Accessoires aus diesem Material zum absoluten modischen Musthave für jedes Winteroutfit.

Kunstfell überzeugt durch Optik und Qualität

Boho BohemianGrundsätzlich ist Fell oder Pelz als Wärmeelement für Kleidung und Schuhe nichts Neues. Doch die Zeiten von Echttierfell oder Pelz ist zum Glück lange vorüber, unter anderem weil auch der Kostenfaktor viel zu hoch war. Wer schon früher auf Kunstpelz oder ebensolches Fell vertraute, musste oft mit zweifelhafter Qualität Vorlieb nehmen, die nicht nur in der Optik, sondern vor allem in der wärmenden Funktion, Abstriche zu verzeichnen hatte. Doch nun ist Fake Fur in aller Munde, ein Trend, der sowohl vom realen Aussehen als auch von der Qualität her für alle fashionistas einen zweiten Blick wert ist. Vor allem das hochwertige Grundmaterial überzeugt durch seine hervorragenden Eigenschaften und gewährleistet eine Optik, die täuschend echt wirkt und manchmal sogar beim direkten Vergleich mit realen Fellen und Pelzen mithalten kann. Wer es lieber verrückt mag, der muss trotzdem nicht auf Qualität verzichten. Denn die farbenfrohen Felljacken stehen täuschend echtem Kunstfell um nichts nach.

Modetrend setzt deutliche optische Akzente

Auch wenn Kunstpelze als Accessoires durchaus manchmal Fuchs, Kaninchen oder Kuh durchaus ähnlich ist, so besteht der diesjährige Trend auch darin, komplette Neuschöpfungen umzusetzen, die gar nicht in der Natur vorkommen. Zum einen müssen da lange Zottelfelljacken in unterschiedlichsten Farbtönen genannt werden ebenso wie kuschelige Pelzmäntel in Nuancen, die komplett realitätsfern sind. Meist kommt auch federleichter Mikrofaser Pelz zum Einsatz, der sich nicht nur sehr kuschelig anfühlt, sondern auch atmungsaktiv ist und so für den winterlichen Spaziergang optimalen Tragekomfort verspricht. Abgesehen davon, muss der Kleidungsstil für Pelzträgerinnen nicht mehr nur klassisch oder elegant sein. Auch schrille Partyoutfits oder lässige Casual Kleidung erhalten mit Kunstfell- oder Pelzjacken die besondere Option, sowohl optisch als auch funktionell zu überzeugen. Doch wie auch immer sie kombiniert werden, klar ist, dass damit etwas sehr verspieltes zum Outfit gewählt wird, das gleichzeitig eine feminine Note ausstrahlt und jeder Frau passt.

Individueller Look ist garantiert

augenWer Fake Fur in diesem Winter tragen möchte, der hat dazu unterschiedliche Möglichkeiten. Denn wem eine komplette Jacke oder sogar ein Mantel aus Kunstfell zu viel des Guten ist, der wählt einfach eine sportliche Outdoorjacke, deren Kapuze und Ärmel mit Fell verbrämt sind. Oder aber man kombiniert dazu einen Schal und Handschuhe, dessen Enden ebenfalls eine kleine Fellverzierung aufweisen. Ganz schick und gleichzeitig lässig wirkt eine Weste, die mit Kunstfell eingesäumt ist. Ein Parka mit Pelzbesatz an Mantel und Kapuze wiederum vereint gleich zwei Modetrends diesen Winters, denn zum einen feiert die langgeschnittene Jacke ein Revival, zum anderen ist ein Outfit für draußen erst so richtig perfekt mit einem Fell- oder Pelzaccessoire. Und wer es ganz besonders einheitlich bevorzugt, der findet sicher auch noch die passenden Stiefel mit Pelzbesatz. Dieses oft klassische Schuhwerk wirkt durch ein das verspielte Fellimitat aufgelockert und passt hervorragend zu einem romantischen Outfit mit langem Kleid oder Rock. Besonders wirkungsvoll in Kombination mit Fake Fur sind typisch bunte folkloristische Accessoires wie etwa farbenfroher Schmuck oder Handschuhe. Damit erhält jedes Outfit einen ganz individuellen, fröhlichen Touch, der sowohl modisch als auch optisch garantiert ins Auge fällt und dabei noch bei Wind und Schnee kuschelig warm hält.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode