» » Das perfekte Outfit für das erste Date
Styling 18. Dezember 2013 0

Mode

Der Gedanke an ein bevorstehendes erstes Date kann in vielerlei Hinsicht nervenaufreibend sein: Was soll man bloß sagen, wie sich verhalten und vor allem: was soll man bloß anziehen? Vielen dürfte der Wunsch, besonders gut auszusehen, ohne, dass es dabei zu offensichtlich ist, dass man sich bei der Zusammenstellung des Outfits zu viel Mühe gegeben hat, bekannt sein.

Wohlfühloutfits

ModeDer wahrscheinlich beste Rat, den man jemanden geben kann, der nicht weiß, was er zum ersten Date anziehen soll, ist wahrscheinlich: Zieh das an, worin du dich wohlfühlst! Denn nur, wenn man sich wohlfühlt, kommt man beim Gegenüber auch entspannt und locker an. So ein Wohlfühl-Outift kann zum Beispiel die persönliche Lieblingsjeans oder ein kuscheliger Pullover sein, oder sogar ein Kleid. Man sollte die Sachen schon öfter getragen haben, damit man in etwa weiß, wie die Kleidungsstücke sitzen und an einem aussehen werden. Die Gefahr, ständig an sich und seinen Klamotten herumzuziehen und so einen nervösen Eindruck auf den Anderen zu machen, ist bei neuen Klamotten einfach viel zu groß. Zudem verbindet man mit den Lieblingsklamotten positive Erinnerungen und Gefühle, was automatisch dazu führt, dass man sich wohler und entspannter fühlt.

Nicht zu elegant

So ein erstes Date kann ganz schön feierlich sein. Doch auch, wenn man Gefühl hat, dass dieses Treffen das wohl wichtigste Treffen aller Zeiten ist, sollte man sich nicht zu elegant kleiden. Denn man weiß nie, wie sich so ein erstes Date entwickelt und es kann gut sein, dass man bereits nach wenigen Minuten merken wird, dass das Outfit zu elegant und man selbst damit ein wenig fehl am Platz ist. Besser ist es, sich so zu kleiden, dass man sich wohlfühlt und dass man mit diesem Outfit theoretisch so gut wie überall hin könnte.

Sich selbst treu bleiben

Wer sich generell eher außergewöhnlich kleidet, sollte dies auch beim ersten Date tun. Es ist nämlich nur wenig ratsam, sich bei einem ersten Date zu verstellen. Das gilt auch in Hinblick auf die Bekleidung! Kleidet man sich bei einem ersten Date anders, als man sich sonst im alltäglichen Leben kleidet, führt das nicht nur dazu, dass man sich selbst „anders“ fühlt, sondern auch dazu, dass die andere Person einen falschen Eindruck von einem gewinnt und ab da wohl gewisse Erwartungen an einen stellen wird.

Mit den Reizen geizen

Viele Menschen wollen beim ersten Date gleich zeigen, was sie alles so an körperlichen Vorzügen zu bieten haben. Das ist zwar eine sehr offenherzige Einstellung, sollte jedoch beim ersten Date nicht getan werden. Besser ist es, wenn der Gegenüber nach dem ersten Date nicht Welches Outfit tragen?unbedingt weiß, was ihn so alles erwarten wird. Und das erreicht man dadurch, dass man mit seinen Reizen geizt. Bei Frauen kann das dann so aussehen, dass sie einen Rock tragen, der nicht allzu kurz ist, und dass sie auf ein zu großzügiges Dekolleté verzichten. Männer dagegen sollten es ihrem Gegenüber nicht unbedingt zumuten, einen allzu großzügigen Blick auf ihre Brustbehaarung oder Muskeln zu erhaschen. Je weniger man beim ersten Date von dem Gegenüber zu sehen bekommt, desto spannender wird das zweite Date. Man sollte jedoch auch nicht den Fehler machen, und mit seinen Reizen zu sehr geizen. Ansonsten könnte leicht der Eindruck entstehen, dass man ein wenig verklemmt ist, was bei einigen Menschen dann zu der Überzeugung führen kann, dass der Andere eher schwierig ist.
Wer bei seinem ersten Date beim Gegenüber punkten möchte, sollte sich leger und locker kleiden. Die Kleidung sollte also weder zu elegant, noch zu freizügig oder verschlossen sein. Es ist außerdem gut, wenn man Kleidung trägt, bei der man weiß, dass man sich in ihr wohlfühlt. Dass die Kleidung in einem sauberen und ordentlichen Zustand ist, versteht sich dabei von selbst.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode