» » Zurück zur Natur - Pflanzliche Kosmetikprodukte
Kosmetik ohne Chemie 19. Dezember 2013 0

Kosmetik


Bereits in den vergangenen Jahrhunderten nutzen die Menschen das reichhaltige Angebot der Natur. Auch in den Bereichen Kosmetik und Gesundheit kamen die ersten Produkte von Pflanzen und Tieren. Bereits Cleopatra wusste um die wohltuende Wirkung von Milch und Honig als Badezusatz. Auch die Bevölkerung rund um das Mittelmeer schätzt die fettende und zarte Wirkung von Olivenprodukten. Der Trend der vergangenen Jahre geht immer deutlicher in diese Richtung zurück.

Zurück zum natürlichen Ursprung

HaarpflegeAllergien, Unverträglichkeiten bestimmter Stoffe und der Kampf gegen rein künstliche Produkte tragen immer mehr dazu bei, dass die breite Masse der Bevölkerung zurück zu natürlichen Schönheitsprodukten geht. Biologische und faire Ware wird immer beliebter und so leisten sich schon längst nicht nur wohlhabende Menschen diese Produkte. Gerade durch das Internet steht dem Verbraucher eine große Informations- und Warenflut entgegen. Wer sich über die verschiedenen Anbieter und Waren belesen möchte, findet hier die Möglichkeit dazu. Auch andere Medien klären immer wieder über die Nachteile rein synthetischer Kosmetik auf. So ist mittlerweile bekannt, dass viele Farbstoffe in herkömmlichem Make-up zu Allergien und im schlimmsten Fall zu Krebs führen können. Die Substanzen, welche sehr häufig aus Fernost stammen, sind für die menschliche Haut ungeeignet. Sie werden deshalb verwendet, weil ihre Herstellung und der Vertrieb billig sind. Das liegt u. A. daran, dass in den jeweiligen Herstellungsländern auf Umweltschutz kein Wert gelegt wird. Auch die Arbeiter, die in solchen Chemie Fabriken schuften, sind oftmals nur unzureichend vor den aggressiven Chemikalien geschützt. Auch bei der Weiterverarbeitung der Produkte sieht es oft nicht besser aus. Viele dieser Waren sind auf Mineralölbasis hergestellt und enthalten zudem Silikone und künstliche Konservierungsstoffe. Diese sollen die Produkte länger haltbar machen und dem Anwender die wohltuende Wirkung vorgaukeln. Leider sind es genau diese Substanzen, die nachhaltig für Mensch und Umwelt schädlich sind. Aus diesen genannten Gründen entscheiden sich immer mehr Anwender für eine natürliche, faire und tierversuchsfreie Kosmetik. Dazu zählen auch Duschbad und Shampoo, so viel Parfüm und Badezusätze.

Die Vorteile von Naturkosmetik

Die positiven Aspekte solcher Produkte liegen klar auf der Hand. Fast alle Hersteller, die ein solches Warensortimentnatürliche Kosmetik produzieren, garantieren eine faire Bezahlung und Behandlung der Menschen in der gesamten Produktionskette. Außerdem steht der Verzicht auf Tierversuche und ganz klar das Verwenden pflanzlicher Stoffe im Vordergrund. Der Kunde soll mit dem Produkt rund um zufrieden sein und keine gesundheitlichen Nachteile davon tragen. So wird u. A. in Deodorants und anderen ähnlichen Produkten auf den Einsatz von Aluminium bzw. Aluminium ähnlichen Wirkstoffen verzichtet. Diese sind aktuell in der Diskussion, da vermutet wird, dass sich das enthaltene Aluminium im Körper anlagert und dadurch Krebs oder Demenzerkrankungen hervor gerufen werden. Natürliche Deodorants hingegen basieren auf den Wirkstoffen von Zitrusfrüchten, Reisproteinen oder Hibiskus Blüten. Ein weiterer wichtiger Aspekt der Naturkosmetik ist ganz klar der herrschende Umwelt- und Naturschutz. Fast alle Waren tragen ein Siegel, welches sie als vegane Naturkosmetik auszeichnet. Aber nicht nur diese Eigenschaft beinhaltet ein solches Siegel, auch die Produktion und der Anbau der Grundmaterialien erfolgt im Einklang mit Natur und Umwelt. Aus all diesen Gründen entscheiden sich immer mehr Verbraucher für den natürlichen Weg in Sachen Kosmetik und Körperpflege.
Zusammenfassend kann man sagen, dass jeder prinzipiell selbst entscheiden sollte, welche Art von Kosmetik und Pflegeprodukten er benutzt. Jedoch sollte man sich auch über die evtl. Folgen für den eigenen Körper und die Umwelt im Klaren sein. Menschen mit einem empfindlichen Körper, sollten daher ehr zu Naturkosmetik und ähnlichen Produkten greifen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik