» Zeitlos schön - die effektivsten Tipps gegen Hautalterung
Hautalterung vorbeugen 28. August 2019 0


Mit der Zeit nimmt die natĂŒrliche Talgproduktion ab, die Haut neigt zu Trockenheit und Falten werden sichtbar. SpĂ€testens ab 35 beginnen viele Frauen damit, sich Sorgen um ihre Optik zu machen – viele auch schon frĂŒher. Die Zellerneuerung verlĂ€uft langsamer, sodass die Spuren der Zeit jetzt auf unserem grĂ¶ĂŸten Organ sichtbar werden – unserer Haut. Die gute Nachricht: Es handelt sich um einen ganz natĂŒrlichen Prozess, den jede Frau durchlĂ€uft. Doch wie hĂ€lt man den Alterungsprozess etwas auf?

Körper immer hydriert halten

Unsere Haut benötigt Feuchtigkeit, um elastisch zu wirken. Wer seinem Körper genĂŒgend FlĂŒssigkeit zufĂŒhrt, tut etwas Gutes fĂŒr sein Aussehen und seine Gesundheit. Aus diesem Grund ist Wasser die Wunderwaffe Nummer 1 gegen Hautalterung – keine neue Regel, aber definitiv die Wichtigste!

SonnenkĂŒsse meiden

KosmetikSonnenanbeter werden es frĂŒh merken: Zu viel Sonne trĂ€gt dazu bei, dass die Haut schneller Falten bildet. Unsere Kollagenfasern werden direkt angegriffen. Das Protein sorgt fĂŒr die Festigkeit unserer Haut. Aus diesem Grund sollten sich Fans der Sonne zweimal ĂŒberlegen, ob sie stundenlang in der Sonne brutzeln möchten. Plus: Altersflecken werden ebenfalls durch zu viel Sonne verursacht.

Die richtige Hautpflege

Damit die Hautalterung verzögert werden kann, ist eine korrekte Pflege wichtig. Achtung: Eine Überpflege mit chemischen „Wundermitteln“ ist damit nicht gemeint! Die Kosmetikindustrie wirbt mit zahlreichen Produkten, die eine Hautalterung hinauszögern sollen. Wichtig ist, dass die natĂŒrlich vorhandenen Bausteine der Haut unterstĂŒtzt werden. Das bedeutet allen voran zu Produkten zu greifen, die bei der Bildung von Elastin und Kollagen helfen. Sie sorgen dafĂŒr, dass die Haut fest und straff bleibt. Leichte Peelings, eine Feuchtigkeitscreme und das Abschminken am Abend können schon wahre Wunder bewirken, um die Haut auf gesunde Weise jung zu halten. Wer zu trockener Haut neigt, kann sich ein Peeling mit Oliven- oder Kokosöl anfertigen.

Lebensmittel mit Anti-Falten-Wirkung essen

Dunkle Beeren, Spinat, Brokkoli, Rucola, Möhren und Tomaten – sie alle unterstĂŒtzen die Haut und helfen dabei, dass sie nicht zu schnell altert. Sie wirken gegen freie Radikale und zeichnen sich damit durch ihre Anti-Aging-Wirkung aus.

Was man vermeiden sollte, wenn die Haut noch lange jung bleiben soll, sind tierische Nahrungsmittel. Fleischliebhaber können sich ab und zu ihr geliebtes Steak gönnen und mĂŒssen auch nicht auf Burger verzichten. Der Haken: ArachidonsĂ€ure, die in tierischen Lebensmitteln enthalten ist. Sie kann zur Hautalterung beitragen.

Gesicht einer Frau

Alkohol und Zigarettenkonsum einschrÀnken

Eine ganz wichtige Regel gegen Hautalterung: So frĂŒh wie möglich mit dem Konsum von schĂ€dlichen Genussmitteln aufhören. Oder noch besser gar nicht erst anfangen. Alkohol, Nikotin und Co. sind kein Freund unserer Haut. Sie schaden nicht nur unserer Gesundheit, sondern lassen uns schon frĂŒh sehr alt aussehen. Das wĂŒnscht sich keine Frau. Viele von uns kennen jedoch das Problem, denn wer einmal damit begonnen hat, kommt nur schwer wieder aus dieser Nummer raus. Wer sich und seiner Haut etwas Gutes tun möchte, sollte dennoch einen Schlussstrich ziehen – es lohnt sich!

Wer noch lange von einer schönen Haut profitieren möchte, setzt auf kleine Tricks im Alltag. Sonne meiden, viel Wasser trinken, Hautpflege betreiben und die Zigarettenschachtel konsequent in den MĂŒlleimer schmeißen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in