» » Wie schützt man sich vor einer Erkältung?
Erkältung 19. Dezember 2013 0

Gesundheit

So schützt man sich vor einer Erkältung

So langsam wird es Winter, und mit dem Winter steigt leider auch das Risiko, an einer Erkältung zu erkranken. Wie man sich vor einer Erkältung schützen kann, wird nun verraten.

Richtig ernähren und lüften!

Die Ernährung hat einen großen Einfluss auf das Immunsystem eines Menschen, und daher sollte man sich, wenn man nicht unbedingt an einer Erkältung erkranken möchte, so gesund wie möglich ernähren. Dazu gehört unter anderem, dass man regelmäßig viel Obst und Gemüse isst. Denn Obst und Gemüse enthalten viele wertvolle Vitamine, die dem Körper dabei helfen, Viren und Bakterien abzuwehren. KrankheitBesonders wertvoll ist da Vitamin C, welches zuhauf in Kiwis und Zitrusfrüchten enthalten ist. Auch Zink soll einer Erkältung gut vorbeugen können. Mittlerweile kann man sogar Präparate kaufen, die aus einer Kombination von Vitamin C und Zink bestehen. Ob solche Präparate wirklich etwa bringen, ist jedoch umstritten. Daher sollte jeder für sich entscheiden, ob er solche Präparate im Winter regelmäßig einnehmen oder doch lieber auf andere Methoden zur Vorbeugung setzen möchte. Es hilft zudem auch, viel zu trinken, da die Schleimhäute und die Haut mithilfe der Flüssigkeit Barrieren aufbauen können, die mögliche Bakterien und Viren gut aufhalten können. Damit die Schleimhäute nicht austrocknen, sollte man zu warme und trockene Luft verhindern, und regelmäßig lüften. Ist die Luft in einer Wohnung oder in einem Büro generell eher trocken, können Luftbefeuchter eingesetzt werden. Wer seinem Immunsystem mit dem Trinken noch etwas Gutes tun möchte, der sollte vor allem Tees trinken, in denen Holunderblüten oder Ingwer enthalten ist. Auch mit Wechselduschen am Morgen oder mit dem Gang in eine Sauna kann das Immunsystem gestärkt werden.

Nur nicht anstecken!

Besonders im Winter wimmelt es nur so von Menschen, die erkältet sind. Die Gefahr, sich da anzustecken, ist sehr groß.Vor allem dann, wenn man regelmäßig mit vielen Menschen zu tun hat, und/oder häufig öffentliche Verkehrsmittel benutzen muss. Wer sich nicht anstecken möchte, der sollte versuche, sich möglichst oft seine Hände zu waschen. Wer es sich leisten kann, sollte in kritischen Zeiten auch versuchen, auf das obligatorische Händeschütteln zu verzichten. Das mag zwar bei einigen Menschen ein wenig seltsam ankommen, aber wenn man seine Gründe für dieses Verhalten darlegt, sollten sie eigentlich Verständnis dafür aufbringen können. Denn niemand ist gerne krank und wer ärgert sich nicht, wenn er nur krank ist, weil er der falschen Person die Hand gegeben hat!? Wer auf die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel nicht verzichten kann, und regelmäßig mit Dingen in Kontakt kommt, die von vielen Menschen berührt werden, der sollte am besten Handschuhe tragen. Eine Nasenspülung kann dabei helfen, die Bakterien, die sich im Laufe des Tages in der Nase angesammelt auszuspülen, und somit eventuelle Krankheitserreger loszuwerden.

Warm halten und Stress vermeiden

Auch, wenn ein Spaziergang an der frischen Luft zur Abhärtung beiträgt, sollte man im Winter stets darauf achten, dass man warm genug angezogen ist. Zudem sollte man sich so anziehen, dass einem selbst Matsch nichts anhaben kann, und dass man, wenn möglich, nie durchnässt irgendwo herumläuft. Wer seinem trinkenKörper besonders viel Wärme zuführen möchte, der sollte ein Fußbad nehmen. Denn die Wärme, die während eines solches Bades an die Füße gelangt, breitet sich in den ganzen Körper aus. Das kurbelt die Durchblutung an und ist gut für die Atemwege. Bei einem Fußbad sollte man darauf achten, dass die Temperatur des Wassers langsam gesteigert wird. Insgesamt sollten die Füße nicht länger als 15 Minuten gebadet werden, wobei eine Temperatur von 41° nicht überschritten werden sollte.
Einer der größten Risikofaktoren ist Stress! Ist man gestresst, ist das Immunsystem automatisch geschwächt, was einen besonders anfällig für Erkältungen macht. Wann immer man also merkt, dass man mal wieder gestresst ist, sollte man versuchen abzuschalten und seine Reserven aufzutanken. Wer viel schläft, hat ebenfalls ein geringeres Risiko, sich zu erkälten. Daher sollte man versuchen, pro Nacht mindestens 8 Stunden zu schlafen.
Besonders im Winter ist das Risiko, sich eine Erkältung einzufangen, groß.Es gibt jedoch ein paar Tricks, mit denen man einer Erkältung vorbeugen kann. Dazu gehört unter anderem eine gesunde Ernährung, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und viel Schlaf. Zudem sollte man Stress vermeiden und sich oft die Hände waschen. Auch Fußbäder und warme Kleidung könne dabei helfen, sich vor einer Erkältung zu schützen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Gesundheit