» » Wie funktioniert eine Low Carb Diät und was für Vor- und Nachteile hat sie?
gesunde Ernährung 06. Dezember 2013 0

Ernährung


Eine Diät, die sich seit einiger Zeit einer immer größer werdenden Beliebtheit und Bekanntheit erfreut, ist die Low Carb Diät. Ihre Funktionsweise und ihre Vor- und Nachteile werden in dem folgenden Artikel erklärt.

Weg mit den Kohlenhydraten!

Das Wort „Carb“ bei dem Begriff „Low Carb“ steht für das englische Wort „Carbohydrate“, Kohlenhydrate. Bei einer Low Carb Diät geht es vor allem darum, so wenig Kohlenhydrate wie möglich zu konsumieren. Das erreicht man dadurch, dass man lediglich Lebensmittel konsumiert, die möglichst wenig Kohlenhydrate, und somit auch nur wenig Zucker enthalten. Zu den Lebensmitteln, auf die im Rahmen einer solche Ernährungsweise verzichtet werden sollte, gehören unter anderem Schokolade, Nudeln, Reis und Kartoffeln. Der Verzicht auf Beilagen wie zum Beispiel Nudeln und Reis ist für viele Menschen in der ersten Zeit extrem ungewohnt, machen solche Beilagen bei einigen Menschen doch den Großteil der Gerichte aus. Vertreter der Low Carb Diät empfehlen, diese Beilagen „einfach“ durch Gemüse zu ersetzen. So gibt es beispielsweise seit kurzer Zeit den Trend, Gurken als Ersatz für Nudeln zu verwenden, und wer auf seine heiß geliebte Pizza nicht verzichten möchte, kann einen Teig aus Blumenkohl zaubern.

Wichige Regeln

Was bei einer Low Carb Diät noch wichtig ist, ist, dass man lediglich drei Mahlzeiten am Tag zu sich nimmt. Auf Snacks oder kleine Zwischenmahlzeiten sollte wenn möglich verzichtet werden. Im Rahmen einer Low Carb Diät gilt es als optimal, wenn zwischen den Mahlzeiten genau fünf Stunden liegen. Erklärt wird dies damit, dass der Körper ausreichend Zeit braucht, um die konsumierten Lebensmittel zu verdauen und den Blutzucker wieder auf einen normalen Wert herunterzufahren. Wie bei anderen Diäten auch, wird bei der Low Carb Diät empfohlen, möglichst viel zu trinken. Auf Getränke wie Fruchtsaft oder Schorlen sollte jedoch verzichtet werden, da diese zu viel Zucker enthalten. Wasser, Gemüsesäfte und Tees kann man jedoch ohne Bedenken zu sich nehmen. Es wird auch empfohlen, sich regelmäßig zu bewegen und die Low Carb Ernährungsweise nicht nur ihm Rahmen einer Diät anzuwenden, sondern generell. Damit der Körper sich langsam daran gewöhnen kann, dass er ab jetzt nur noch wenig Kohlenhydrate bekommt, sollte man diese Diät langsam angehen. Das kann so aussehen, dass man zuerst nur an drei von sieben Tagen auf Dinge wie Nudeln, Reis oder Brot verzichtet, und die Anzahl solcher Tage dann langsam steigert. Das Ziel ist natürlich, dass man letztendlich generell wenig Kohlenhydrate isst.

Vor- und Nachteile

Ein Vorteil bei der Low Carb Diät ist, dass die Mengen, die man während der drei Mahlzeiten zu sich nimmt, nicht begrenzt sind. Man muss lediglich darauf achten, dass keine oder nur wenig Kohlenhydrate in den Essen enthalten sind. Ein Nachteil bei der Low Carb Diät ist, dass viele Menschen im Rahmen einer solchen Diät so viel Fleisch und Eiweiß zu sich nehmen, dass das Risiko, einen Herzinfarkt zu bekommen, oder an einer Herz-Kreislauf-Störung zu erkranken, deutlich steigt. Daher sollte man, wenn man sich für eine Low Carb Diät entscheidet, darauf achten, dass der Fleischkonsum sich in Grenzen hält. Ein Vorteil der Low Carb Diät ist, dass man relativ schnell viel abnimmt. Ein weiterer Nachteil der Low Carb Diät ist, dass es den meisten Menschen schwerfällt, sich langfristig an diese Art der Ernährung zu halten. Denn viele Menschen möchten irgendwann einfach nicht mehr auf Produkte mit eher viel Kohlenhydraten verzichten. Wenn sie dann in alte Ernährungsweisen zurückfallen und dazu noch das Gefühl haben, ihren Verzicht der letzten Zeit ausgleichen zu müssen, haben sie schnell all jene Kilos wieder darauf, die sie gerade erst so mühsam verloren haben.
Die Low Carb Diät eignet sich für alle Menschen, die gerne in kurzer Zeit viel abnehmen und dabei trotzdem viel essen möchten. So ganz ohne Risiken ist eine Low Carb Diät jedoch nicht, weshalb man sich vielleicht doch eher für eine andere Ernährungsweise entscheiden sollte. Dann dauert das Abnehmen zwar länger, aber man muss nicht befürchten, an einer Herz-Kreislauf-Erkrankung zu erkranken.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Ernährung