» » Welches ist das richtige Fitnessstudio für mich?
Muskelaufbaugeräte 23. März 2014 0

Fitness


Sie haben sich zur Anmeldung in einem Fitnessstudio entschieden? Sehr lobenswert! Doch bevor Sie nun voller Euphorie Hals über Kopf einen Vertrag mit der nächstbesten „Muckibude“ abschließen, sollten Sie noch einmal in sich gehen und diesen Beitrag lesen. Denn hier haben wir für Sie notiert, worauf Sie bei der Wahl Ihres Fitnessstudios unbedingt achten sollten. Damit Sie künftig nicht nur aus Pflichtgefühl, sondern auch mit Spaß trainieren!

Prüfen Sie die harten Fakten!

SportEinige Kriterien, auf die Sie bei der Wahl des richtigen Fitnessstudios achten sollten, sind offenkundig. Der Vollständigkeit halber seien sie an dieser Stelle dennoch erwähnt. So sollten Sie darauf achten, dass das Studio für Sie gut zu erreichen ist. Denn wenn Sie das Training tatsächlich entspannt in Ihren Wochenablauf einbauen möchten, wollen Sie sich sicherlich nicht von langen Anfahrtszeiten plagen lassen. Auch sollten Sie darauf achten, dass genügend Geräte zur Verfügung stehen, damit Sie beim Training schnell an die Reihe kommen und nicht zu lange warten müssen. Achten Sie vor allem auf die Auswahl und Menge an Kardio-Geräten. Dazu zählen unter anderem Laufbänder, Fahrräder, Stepper und Crosstrainer. Sind zusätzlich Rudermaschinen Teil des Equipments, ist das umso besser. Denn sie ermöglichen neben dem Ausdauer- auch ein sehr umfassendes Muskeltraining. Prüfen Sie auch das Angebot an Kursen. Sagen Ihnen einige davon zu? Seht gut! Je breiter das Angebot gefächert ist, desto wahrscheinlicher werden Sie einen Kurs finden, der Ihnen nach einigen Probestunden auch wirklich gefällt. Haken Sie unbedingt nach, ob die Probestunden ohne Preisaufschlag in Ihrer Mitgliedschaftsgebühr enthalten sind!
Banal, aber ungemein wichtig ist zudem die Frage nach den Öffnungszeiten und den Uhrzeiten, zu denen die Kurse stattfinden. Sie sollten Ihren Alltag nicht komplett umkrempeln müssen, um die Termine wahrnehmen zu können. Arbeiten Sie beispielsweise abends lange und wollen danach beim Sport abschalten, sollte das Fitnessstudio entsprechend lange geöffnet sein. Bevorzugen Sie Trainingseinheiten am Wochenende, prüfen Sie die Termine auch in dieser Hinsicht. Das Studio sollte zu Ihren bevorzugten Trainingszeiten nicht überlaufen sein. Unterschreiben Sie auf keinen Fall einen Vertrag direkt im Studio, sondern lassen Sie sich die Papiere mit nach Hause geben, um sie in Ruhe zu studieren. Die Mindestvertragslaufzeit sollte nicht mehr als ein Jahr betragen. Vergessen Sie nicht, einen Blick auf die Kündigungsfristen zu werfen. Besonders wichtig ist zudem die Kompetenz der Mitarbeiter: Das Personal sollte anständig ausgebildet sein.

Fühlen Sie sich wohl?

Von manchen belächelt, ist die Frage nach der inneren Stimme dennoch eine ganz entscheidende. Nehmen Sie sich Zeit, die Räumlichkeiten in Ruhe zu erkunden. Achten Sie auf den Hygienestandard und lassen Sie sich von einem Mitarbeiter unbedingt die Toiletten und die Umkleidekabinen zeigen. Hören Sie auf Ihren Instinkt: Ist Ihnen das Personal sympathisch? Haben Sie den Eindruck, dass die Trainer sich ausreichend Zeit für die Sportler nehmen? Scheuen Sie sich nicht nachzufragen, welches Maß an Trainingsbetreuung in der Mitgliedschaftsgebühr enthalten ist, damit Sie nicht nach Vertragsabschluss und einer kurzen Einweisung hilflos allein an den Geräten stehen. Sprechen Sie mit den Sportlern vor Ort. Sind sie zufrieden mit dem Studio? Und wo sehen sie Verbesserungsbedarf? Bei dieser Gelegenheit bekommen Sie gleich ein Gespür dafür, ob das Publikum und Sie zueinander passen. Wenn es einen Wellnessbereich gibt, zum Beispiel mit einer Sauna und einer Relax-Zone, umso besser!Bewegung
Fazit: Wer das richtige Fitnessstudio für sich finden möchte, sollte nicht das erst Beste auswählen. Nehmen Sie sich Zeit, die harten Fakten zu prüfen, erkunden Sie das Studio ausgiebig und hören Sie bei der Wahl auf Ihre innere Stimme!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
1GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness