» Was macht eine gesunde tägliche Ernährung aus?
gesunde tägliche Ernährung 21. August 2019 0


Es ist allseits bekannt: Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett bilden die Basis für eine gesunde tägliche Ernährung. Obwohl die Begriffe einfach zu merken sind, gestaltet sich das Umsetzen einer ausgewogenen Ernährung nicht immer als einfach. Fast Food, Süßigkeiten und Fertiggerichte verführen zum schnellen Genuss. Obwohl auch diese Lebensmittel einen gewissen (wenn auch geringen) Nährstoffgehalt vorweisen, sieht eine gesunde Ernährung anders aus. Sie besteht in der Regel aus frischen Produkten, schonend zubereitet und abwechslungsreich. Vitamine und Mineralstoffe dürfen nicht fehlen. Eine gesunde Ernährung bedeutet aber nicht, dass wir ab sofort auf alles verzichten müssen, was schmeckt. Im Gegenteil – sie kann sogar richtig Spaß machen und wir fühlen uns gesund, voller Energie und rundum wohl!

Die richtigen Energielieferanten wählen

vegan ernährenJeder Mensch benötigt Energie, um seine Körperfunktionen aufrechterhalten zu können. Der schnellste und bekannteste Energielieferant ist Glucose. Dieser wird aus Kohlenhydraten hergestellt. Dafür benötigen wir beispielsweise Brot, Nudeln oder Kartoffeln. Auch Hirse und Getreideprodukte aus vollem Korn sind eine Option. Während weißes Mehl Energie liefert und einfach zu verdauen ist, weist Vollkorn einen höheren Nährstoffgehalt auf und verhindert Heißhunger – der Blutzuckerspiegel bleibt konstant. Eine ausgewogene Ernährung besteht deshalb aus möglichst viel vollem Korn. Bei Gelegenheit – beispielsweise, wenn man krank ist und vorübergehend auf leicht verdauliche Lebensmittel zurückgreifen muss – ist Weißbrot eine gute Wahl.

Vitamine, Fette, Mineralstoffe & Co.

Frisches Obst und Gemüse liefern nicht nur Kohlenhydrate und Ballaststoffe, sondern wichtige Vitamine, die wir für eine gesunde Ernährung benötigen. Damit sie optimal verwertet werden können, werden sie am besten in Kombination mit etwas Fett verspeist. Dafür dienen beispielsweise Milchprodukte als Basis. Sie liefern uns Eiweiß und Fett. Auch Fisch gehört auf den Speiseplan, wenn es um gesunde Fette geht. Käse, Fisch, Quark und Co. sind die Hauptlieferanten für Kalzium, Selen, Jod und Omega-3-Fettsäuren. Fleischprodukte können ebenfalls als gesunde Ernährungsquelle dienen, wenn sie in Maßen genossen werden. Aus ihnen ziehen wir Mineralstoffe wie Eisen und wichtige Vitamine, zum Beispiel B1, B6 und B12.

Worauf bei einer gesunden Ernährung achten?

Wer dafür sorgt, dass sein Ernährungsplan von möglichsten allen Lebensmittelgruppen abgedeckt wird und besonders bunt ist, ist schon auf dem richtigen Weg. Der Verzicht von zu viel raffiniertem Zucker und Salz (pur, aus Fertigspeisen oder aus Süßigkeiten) unterstützt eine ausgewogene Ernährung. Nehmen wir Energie in Form von Speisen auf, will diese auch wieder verbrannt werden, damit wir nicht auf ihr „sitzen bleiben“und sie möglicherweise als Fettpolster speichern. Deshalb gilt: Bewegung und gesunde Ernährung gehören zusammen. Das gilt vor allem für Tage, an denen wir uns doch mal etwas Süßes gönnen oder Lust auf eine fettige Pizza bekommen – auch das ist erlaubt und schmeckt uns übrigens noch besser, wenn wir die kleinen Sünden nur ab und an genießen!

So stimmt die tägliche Ernährung!

ErnährungEine gesunde tägliche Ernährung ist vor allem eins: abwechslungsreich. Mit einer vielfältigen Auswahl an Obst, Gemüse, Milch- und Getreideprodukten sorgen wir dafür, dass unser Nährstoffbedarf ausreichend abgedeckt wird und wir fit bleiben – auch im Winter. Fisch, Fleisch und Eier liefern als tierische Produkte ebenfalls wichtige Mineralstoffe und Vitamine – wobei Fleisch möglichst mager sein sollte und Eier in Maßen genossen werden. Letzter Tipp: Lebensmittel am besten schonend zubereiten, um Nährstoffe und Geschmack nicht zu verlieren. Dämpfen, dünsten und grillen oder einfach etwas garen mit Folie – und genießen!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in