» » Wachstumsbeschleuniger für die Haare - Wundermittel für den Haarwuchs?
Natur 13. Februar 2017 0

Haare

In den sozialen Netzwerken häufen sich im Moment die Werbeeinblendungen von sogenannten Beschleunigern für den Haarwuch. Diese werden als Shampoo und Haarmasken angepriesen, untermauert von zahlreichen Likes und positiven Kommentaren. Doch halten diese Mittel wirklich, was sie versprechen? Oder sind sie im schlimmsten Fall sogar gefährlich für die Gesundheit? Wer sich etwas mit Werbung auf Facebook und Co. auskennt, weiß, dass man Likes und Kommentare heutzutage kaufen kann. Negative Erfahrungsberichte auf den einschlägigen Seiten werden oft einfach gelöscht. Deshalb sind soziale Netzwerke kein Maßstab, um den Wahrheitsgehalt eines Produktversprechens für bare Münze nehmen zu können. Was es tatsächlich mit den Wundermitteln auf sich hat, haben wir nachfolgend für Euch recherchiert.

Produktversprechen

PonyLaut der Werbung haben wir Frauen nur auf solche Produkte gewartet. Langsames Wachstum und vermehrter Haarausfall dürften uns in Zukunft nicht mehr in Panik versetzen. Denn die Hersteller garantieren nicht nur ein dreimal schnelleres Haarwuchspensum, sondern versprechen auch eine gefestigte, seidig-weiche Haarstruktur mit perfektem Glanz. Und das für alle Haartypen. Was braucht man also mehr? Das dürfte ja ernsthafte Konkurrenz für sämtliche führende Marken in Sachen Haarstyling werden.

Inhaltsstoffe

Die Produkte zum beschleunigten Haarwachstum enthalten auf den ersten Blick keine gesundheitsschädigenden Substanzen. Auch nach genauer Prüfung durch einen erfahrenen Apotheker ist die Benutzung völlig unbedenklich. Die vorrangig genannten Inhaltsstoffe sind Sojaproteine, Keratin, Eierschalenextrakt und Vitamin B6. Alles Bestandteile, die für eine gesunde Haarstruktur sorgen sollen. Laut dem Inhalt der Wachstumswunder ist eine längere Haarpracht in kurzer Zeit also nur eine logische Konsequenz zur Verwendung des Produkts.

Erfahrungen

Wenn man sich ein ehrliches Bild von der Wirksamkeit machen möchte, lässt man besser die Finger von den Erfahrungen auf den direkten Verkaufsseiten der Hersteller. Denn die sind durchweg positiv. Nach genauerer Recherche im Netz sieht das Ganze schon wieder anders aus. Bei vielen Testerinnen hat das FrisurProdukt nicht mehr bewirkt, als einen trockenen Ansatz. Die Haare blieben zwar größtenteils unbeschädigt, aber die Wirkung fehlte vollständig. Andere dagegen klagen in Foren zum Thema Haare durchaus über eine Schädigung der Haare durch langfristige Anwendung der Produkte.

Ob diese Mittel letztendlich etwas bringen, muss jeder für sich entscheiden. Die günstigeren Varianten bekommt man im Paketpreis (Shampoo, Conditioner und Haarmaske) für etwa 50 Euro. Die passenden Produktbeschreibungen dazu sollte man sich allerdings vorab im Internet durchlesen, da die meisten Mittel aus dem Ausland geliefert werden und keinen deutschen Aufdruck besitzen.

Wirklich effektiver Haarwuchs?

Schlussendlich muss man zugeben, dass diese einschlägigen Produkte nicht besonders vertrauenswürdig erscheinen. Es wäre der erste Schritt in die richtige Richtung, wenn die Hersteller auf den Verkaufsseiten echte Kundenrezensionen zulassen würden. Im Selbstversuch ist eine bewusst kritische Meinungsäußerung jedenfalls gescheitert. Der Fehler liegt zudem auch in den exorbitanten Werbeversprechen, wie zum Beispiel einem 125%ig gesteigerten Haarwachstums. Ein weit übertriebenes Ziel, das bei vielen Verbrauchern bereits zu bescheidenen 100% verfehlt wurde.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare