» » Von der Couch auf den Catwalk - Jogginghosen-Trend
Catwalk mit Jogginghose 23. Mai 2014 0

Mode


„Wer Jogginghosen trägt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren“. Das ist die respektable Meinung von „King Karl“ Karl Lagerfeld. Zu seiner Verteidigung muss man sagen, dass sein Label Chanel bei dem aktuellen Trend nicht mitmischt, dafür aber unzählige andere Marken. Aber wie trägt man eine Jogginghose eigentlich trendy und muss der Trend wirklich mitgemacht werden?

Sportswear auf dem Catwalk

catwalk runwayBei der Michalsky Stylenite 2014 war das Getuschel um die Kollektion des deutschen Designers ganz groß. Michael Michalsky, eigentlich bekannt für seine etwas over-the-top Entwürfe, die besonders bei dem gut betuchten, russischen Klientel ankommen, schickte seine Models in Jogginghosen über den Laufsteg. Dazu gab es Collegejacken, E-Bikes und lässige Sneaker im futuristischen Stadtpark. Nein, das war nicht seine Sportswear-Kollektion. Jogginghosen sind im Kommen, das findet nicht nur Michalsky. Bei Thakoon gab es sehr weite Jogginghosen mit einem langen und schmalen Bund an den Fesseln. Alexander Wang und Marc by Marc Jacobs setzen auf futuristische, glänzend seidige Stoffe, die aber weit weg von der Ballonseide der 80er Jahre sind. Bei Gucci und Derek Lam bekommen die Hosen auffällige Streifen an die Seiten – so wirken sie edler und wie eine irre Kombination aus Jogging- und Anzughose.

Schlabberhose ist nicht gleich Schlabberhose

Leider ist die Präsens der luftigen Hosen auf den Laufstegen der Welt keine Ermutigung, unsere löchrigen und alten Schlabberhosen nun auch draußen zu tragen. Feine Schnitte und edle Materialien machen den Klassiker erst Catwalk-tauglich. Seide, ein fester Anzugstoff oder der maßgeschneiderte Sitz lassen die schöne Jogginghose kaufenJogginghose passend und kombinierbar wirken. Mit knalligen Längsstreifen wird sie alltagstauglich, während engere, schwarze Modelle sogar im Büro getragen werden können. Kombiniert wird das ganze mit einem kurzen Top und Blazer oder semi-transparenter (Mega-Trend im Frühling!) Bluse. Frauen kombinieren wenn möglich immer hohe Schuhe zur Jogginghose, das wirkt edel und feminin. Die Herren der Schöpfung wirken in Jogginghose immer sportlich-trendy, ein businesstauglicher Look ist kaum möglich. Der Mega-Trend aus den USA ist die Leder-Jogginghose. Kombiniert mit einer weißen Bluse und hohen Riemchenpumps, macht damit nicht nur Gisele Bündchen eine gute Figur. Für den Sommer gibt es übrigens die Jogging-Shorts! Auch hier gilt: Edle Materialen wie Leder oder Seide sind ein Muss. Kombiniert mit einem Phyton-Shirt und Wedge-Sneakern wirkt das Ensemble hip, mit Oversized-Blazer und Riemchen High-Heels kommt es erwachsen und cool daher. Die Jogginghose wirkt individuell, etwas rockig und unangepasst – sicherlich nicht für jedes Büro eine Option, dafür aber umso attraktiver, wenn sie mit Attitude und Style getragen wird.
Nicht jede noch so olle Jogginghose sollte wirklich draußen getragen werden. Behalten Sie sich diese für kuschelige Abende auf der Couch vor. Wer aber die Nase voll hat von engen Leggings und Skinny Jeans, der sollte in eine gut sitzende, stylishe Jogginghose investieren. Achten Sie vor allen Dingen auf das Material, je hochwertiger desto besser. Kombinieren Sie die Jogginghose unbedingt mit femininen Teilen wie Blusen, Pumps oder engen Tops – mit Schlapperpulli und Sneakern wirkt der Look schnell zu ungepflegt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode