» » Von Cape und Poncho bis hin zum Riesenschal - Diesen Trend sollte man nicht verpassen
schal 27. Oktober 2015 0

Mode


Neu sind sie garantiert nicht. Aber Sie haben auf jeden Fall großes Potenzial, um diesen Herbst wieder richtig durchzustarten. Die Rede ist von Ponchos und Capes. Den Grund für das Comeback lieferte das Modelabel Burberry, welches seine Models mit den attraktiven Wollüberwürfen über den Laufsteg schickte. Das Resultat: Models wie Cara Delivigne, Olivia Palermo und Rosie Huntington-Whiteley zeigen inzwischen, wie angesagt dieser Look ist.

Poncho, Cape und Riesenschal – Die Unterschiede

Aber was ist eigentlich der Unterschied zwischen einem Poncho und einem Cape? Poncho, Überwurf, Cape – das muss doch das Selbe sein. Zumindest erweckt es den Anschein, wenn man sich die Kleidungsstücke auf den ersten Blick anschaut. Und die Tatsache, dass viele Menschen es mit den Bezeichnungen nicht so genau nehmen, riesenschalscheint diese Annahme zu untermauern. Doch es gibt tatsächlich eine Abgrenzung. Bei einem Poncho handelt es sich um ein großes Tuch, welches einen Schlitz in der Mitte hat. Durch diesen Schlitz wird der Kopf gesteckt. Eigentlich ganz gut zu erkennen, auch wenn es darunter Ponchos gibt, die zusätzlich vorne offen sind. Bei dieser Variante wird der Stoff geschickt drapiert. Ein Cape hingegen, hat auch seitliche Schlitze. Durch diese Schlitze werden die Arme gesteckt. Das ist der große Unterschied. Die Bezeichnung Überwurf umfasst diese beiden Kleidungsstücke und steht zusätzlich für den Begriff Riesenschal. Hier kann man sich anhand der Bezeichnung schon ganz gut vorstellen, um welche Art Kleidungsstück es sich handelt. Der klassische Schal nimmt ganz einfach eine Übergröße ein und bietet damit viele Gestaltungsmöglichkeiten. Ganz gleich ob dieser lediglich um den Hals gewickelt oder über die Schultern geworfen werden soll. Der Riesenschal kann locker oder auch fest drapiert werden und ist damit flexibler als ein Poncho oder ein Cape. Damit steht die Definition fest. Und ganz gleich für welchen Überwurf man sich letztendlich entscheidet, es gibt sie in den unterschiedlichsten Ausführungen. Die Auswahl reicht dabei von super lässig bis klassisch elegant. Und auch beim Material gibt es große Unterschiede. Einige Modelle wurden aus Grobstrick oder Wollstoff gefertigt, andere bestehen aus Tweed oder Cashmere. Zusätzlich kann man auch noch zwischen Modellen mit Kragen oder Kapuze wählen.

Perfekt in Szene gesetzt

So ein Überwurf gilt als wahrer Alleskönner. Schließlich müssen wir uns im Herbst und Winter mit Regen, Schnee und Sturm auseinandersetzen. Da lautet die Devise: warm müssen die Kleider sein. Dennoch wollen wir unser Modebewusstsein auch in der ungemütlichen Jahreszeit nicht vorübergehend an den Nagel hängen müssen. Ponchos, Capes und Riesenschals ermöglichen uns den schmalen Grad zwischen Wärme, Style und Komfort. Doch die deckenartigen Alleskönner wollen wie so viele andere Kleidungsstücke auch, ansehnlich präsentiert werden. Im ersten Moment mag es nicht wirklich nach einer Herausforderung klingen, einen Poncho optimal zu kombinieren, doch es gibt Einiges zu beachten. Wichtig ist, dass die Trägerin auf eine perfekte Silhouette achtet. Ein weicher Poncho aus Wolle oder Kunstpelz kann vor allem eines: besonders schön schwingen. Doch der damit verbundene und aktuell angesagte Oversized-Look kann das richtige Stylen erschweren. Deshalb ist es wichtig, dass auf die Silhouette geachtet wird. Wenn der Poncho sehr weit ausfällt, ist es wichtig, dass die Hose oder der Rock sehr eng anliegend sitzen. Hier gibt es jedoch eine Ausnahme: Weit schwingende Kleider können trotzdem mit einem weiten Poncho kombiniert werden. Wichtig ist, dass diese Kleider eine bestimmte Länge aufweisen und der Saum nur ein paar Zentimeter hervorblitzt. Maxikleider gelten hingegen als absolutes No-Go.schal

Fazit

Den Trend um Poncho, Riesenschal und Cape sollte man auf keinen Fall verpassen. Er hält nicht nur warm, sondern ist auch modisch schick und lässt sich in vielen Varianten kombinieren. So ist auch für jeden Geschmack sicher das richtige Model dabei!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode