» » Vom Sportmuffel zum Sportsfreund: So klappt das mit der Motivation
Motivation 28. Februar 2014 0

Fitness


Besonders zum Jahreswechsel fassen viele Menschen den Entschluss ab sofort gesünder zu leben und in diesem Zuge auch mehr Sport zu treiben. Die Anmeldezahlen für Kurse in Fitnesscenter steigen um diese Zeit enorm, jedoch ist auch die Quote an Abbrechern enorm hoch. Ein Grund, weshalb viele Menschen ihr ursprünglich so fest geplantes Vorhaben wieder abbrechen, dürfte wohl mangelnde Motivation sein. Doch wie kann man es schaffen, die Motivation aufrechtzuerhalten und regelmäßig (mehr) Sport zu treiben? Der nun folgende Text liefert ein paar Tipps, mit denen das mit der Motivation vielleicht doch noch klappen kann, und man sich so auch nach ein ein paar Wochen nicht darüber ärgern muss, einen viel zu teuren und langwierigen Vertrag für ein Fitnessstudio unterschrieben zu haben.

Warum will man das überhaupt machen?

Richtige SportbekleidungEntscheidet man sich dafür, mehr Sport zu treiben, sind die Erwartungen, die man dabei an sich selbst stellt, enorm hoch. In solchen Momenten nimmt man sich fest vor, das mit dem Sporttreiben dieses Mal richtig ernst zu nehmen und nicht gleich bei der ersten Gelegenheit wieder aufzugeben. Doch kaum hat man einen Tag mal mehr zu tun, und kaum ist man ein wenig erkältet, reduziert man die Menge an Sport, die man ursprünglich mal treiben wollte, und lässt das ganz Projekt nach und nach immer mehr schleifen. In solchen Momenten kann es helfen, wenn man versucht, sich in Erinnerung zu rufen, warum man überhaupt mal auf diese Idee gekommen ist. Als vorbeugende Maßnahme könnte man, wann immer man sich vornimmt, Sport zu treiben, sich selbst einen Brief schreiben, in dem man formuliert, warum man diese Entscheidung getroffen hat. Das kann sein, dass man ein wenig abnehmen muss, dass die eigene Gesundheit nicht ganz so optimal ist, wie sie sein sollte, oder weil man einfach nicht länger so ein Sportmuffel sein, sondern endlich mal mit seinen sportlichen Freunden mithalten können möchte. Zudem sollte man sich darüber im Klaren sein, dass es zwar anstrengend sein kann, diesen Vorsatz durchzuziehen, dass man dafür aber auch mit einer besseren Gesundheit und mit einem fitteren Körper belohnt wird.

Nicht zu hohe Ziele setzen und sich Unterstürzung holen!

Befindet man sich noch in der Planungsphase, neigt man dazu, die Erwartungen an sich selbst sehr hoch zu stellen. So traut man sich zu diesen Momenten beispielsweise locker zu, jeden Tag Sport machen zu können, egal, was kommt. Die Realität sieht dann aber schnell mal anders aus, und daher sollte man sich kleine und erreichbare Ziele setzen, und nicht zu hohe Ansprüche an sich selbst stellen. Am besten ist es, wenn man für sich festlegt, was mindestens erreicht werden sollte, und die Option, dieses Maß zu erhöhen, offen zu lassen. Denn wer merkt, dass es für ihn doch kein Problem ist, auch am Wochenende Sport zu machen, kann das ohne große Probleme in seinen ursprünglichen Plan einbauen. Wer das jedoch zu einem absoluten Muss macht, wird dieses Vorhaben bald leid sein und es mit einem dementsprechenden Maß an Missmut ausführen. Wer Probleme damit hat, sich selber zu motivieren, kann auch einen engen Freund oder Bekannten von seinem Vorhaben erzählen, und ihn entweder darum bitten, dass er einem dabei unterstützt, in dem er zum Beispiel öfter mal nachfragt, ob man denn noch Sport macht, oder in dem man dieses Projekt gemeinsam angeht. Viellicht kennen Sie da ja jemanden, der auch schon seit längerer Zeit Sport treiben will, diesen Vorsatz aber bisher noch nie umgesetzt hat? Nun, zu zweit kann die Motivation um einiges größer sein, da so zum einen das „Leid“ geteilt wird, und man sich zum Anderen gegenseitig bestärken und herausfordern kann.Yoga Wellness
Wer den lobenswerten Vorsatz gefasst hat, (mehr) Sport zu treiben, der sollte sich zum Anfang lediglich kleine und erreichbare Ziele setzen, und nicht zu hohe Ansprüche an sich selbst stellen. Manchmal hilft es auch, wenn man jemanden von seinem Vorhaben erzählt, oder sich gemeinsam mit einem Freund oder Bekannten daran macht, dieses Vorhaben auch mit Disziplin umzusetzen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness