» » Trendfarbe Grau – alles andere als graue Maus
Boho Trend 29. November 2013 0

Mode

Sie ist eine Farbe, die durch Aussagen wie ‚graue Maus‘ oder ‚tristes Einheitsgrau‘ jahrelang als Sinnbild für Eintönigkeit, Einfallslosigkeit und Langeweile galt: Grau.
Doch dieses Jahr ist die Nuance so groß in Mode, dass sie sogar das jahrelang aktuelle Schwarz ablöst und als neues Must-Have gilt.
Sollten Sie auf dieser Modewelle mitreiten wollen und suchen noch einige Tipps, wie sich Grau kombinieren lässt, dann sind Sie hier genau richtig.

Lässig und Elegant mit Strick

Wollen Sie lässig und elegant wirken, dann kombinieren Sie doch einfach einen Strickpullover in hellem Lichtgrau, zu dunkler Jeans. Sollte es noch etwas nobler sein, bieten sich ebenso dunkle Stoffhosen oder Röcke an.
Durch Akzente in kühlem Silber kann dieser Look weiter unterstrichen werden.

Fallen Sie auf durch Farbe!

Sommerfarbe GrauIst Ihnen die klassische Variante zu bider, mischen Sie einfach verschiedene Töne wie Anthrazit oder Steingrau mit angesagten Herbst/Wintertönen wie dunkler Beere, Rostrot, Senfgelb oder sattem Grün. Möchten Sie jugendlich frisch auftreten, bieten sich auch knallige Farben wie Pink, Lila oder Orange an. Den Kombinationsmöglichkeiten ist kaum ein Ende gesetzt, doch sollte man darauf achten, den Grauton möglichst passend zum farblichen Akzent zu wählen. Helles Grau passt optimal zu gedeckteren Farben, während die dunkleren Varianten sich hervorragend eignen, um intensiven Farben noch mehr Leuchtkraft zu verleihen.

Mädchenhaft in Pastell

Besonders für Frauentypen unseren Breitengrades, mit heller Haut und hellem Haar, kann die Kombination aus hellen, pudrigen Pastelltönen mit Grau äußerst reizend sein. Eine ideale Kombination für Trendsetter ist hierbei helles Rosa mit einem schimmernden Lichtgrau.
Diese Nuancen unterstreichen den Teint und sorgen so für einen romantischen, mädchenhaften und besonders bei zierlichen Damen beinahe elfenhaft anmutenden Look.

Welches Grau für welchen Typ?

Winter TrendGrau ist nicht Grau. Der Modemarkt bietet viele unterschiedliche Schattierungen an, die das Passende für jede Frau parat halten.
Bei heller Haut bieten sich besonders dunklere Schattierungen an, gemixt mit frischen Farben, können Sie so für ein schönes Gesamtbild sorgen.
Für dunklere Hauttypen sind oftmals auch dunklere Töne geeignet, um nicht fad zu wirken. Sollten Sie sich dennoch für einen hellen Ton entscheiden wollen, können Sie dies ideal mit edlem Kobaldblau oder Smaragdgrün tragen.
Sollten Sie dennoch auf ihr kleines Schwarzes bestehen, können Accesoires in silbrigen Tönen oder mattem Grau, den Look abrunden.

Weitere Tipps, damit Grau nicht doch zum Einheitsbrei wird

Wenn Sie Grau neu für sich entdeckt haben, tasten Sie sich am besten zuerst Schritt für Schritt heran. Tragen Sie zu farbigen Kleidern breite Gürtel in der Trendfarbe, kombiniert mit passenden Schuhen und Taschen, sofern es der Anlass zulässt.50er jahre
Ebenfalls für den Einstieg geeignet sind besonders zur kalten Jahreszeit kuschelige Pullover, gerne auch aus grobmaschigen Strick.
Sollten Sie sich für ein komplettes Outfit in Grautönen entscheiden, kann es, sofern Sie auf knallige Farben verzichten möchten, auch mit auffälligem Goldschmuck aufgepeppt werden.
Wenn vor allem Ihrer Silhouette geschmeichelt werden soll, wählen Sie feine Stoffe wie Seide, Kashmir oder Feinstrick, gerne auch in silbrigen Graunuancen.

Partytauglich in Grau

Besonders auf Partys ist es noch immer angesagt, um einen glänzenden Auftritt zu bieten: das kleine Schwarze. Doch statt schwarz, bietet sich auch hier Grau ideal an. Ob Empire, A-Linie oder Etuikleid – in schimmernden Graunuancen und feinen Stoffen macht jede Frau damit eine gute Figur.
Wenn Sie sich einen schillernden Auftritt wünschen, können metallische Effekte helfen. Durch Pailetten oder seidige Stoffe, sind Ihnen Blicke garantiert.

Fazit

Diese Trendfarbe bietet mehr, als auf den ersten Blick vermutet. Durch farbliche Akzente und Mut zu auffälligem Schmuck, wird aus dieser, als trist verschrienen Farbe, schnell ein modisches Highlight, welches auch auf Festen perfekt glänzen kann.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode