» » Sandalentauglich - Tipps und Tricks für schöne Füße
Nagelpflege 24. April 2017 0

Nagelpflege


Der Winter ist vorbei und unsere Füße lassen sich nicht länger in flauschigen Kuschelsocken verstecken. In der kalten Jahreszeit neigt man des Öfteren dazu, die penible Fußpflege etwas zu vernachlässigen. Umso wichtiger ist es, dass wir lästigen Schönheitsmakeln wie Hornhaut und Co. noch vor dem Sommer auf die Pelle rücken. Damit dies auch gelingt, sollte etwas Zeit für eine nachwinterliche Pflegebehandlung eingeplant werden.

Nachhaltige Entfernung der Hornhaut

Im Handel findet man derzeit unglaublich viele Produkte, die eine sofortige Reduzierung der Hornhaut versprechen. Vom einfachen Bimsstein bis hin zur elektronischen Fußfeile hat man viel Auswahl. Aber Vorsicht: Nicht immer ist das neueste Produkt auf dem Markt auch das beste Mittel gegen Hornhaut. BeineHerkömmliche und elektronische Fußfeilen sind zwar auf den ersten Blick absolut fortschrittlich hinsichtlich der Zeitintensität, damit wird jedoch oft zu viel Druck auf die Haut ausgeübt. Bei normalen Fußfeilen äußert sich das durch plötzliches Erhitzen auf der Haut. Auch elektronische Fußfeilen sind mit Vorsicht zu genießen. Übt man zu viel Druck aus, kann das die Haut unter der Hornschicht verletzen. Beim klassischen Bimsstein besteht zwar die gleiche Gefahr, aber er lässt sich etwas handlicher bewegen. Experten raten eher zu einer regelmäßigen Anwendung einer Hornhautcreme. Langfristig schont sie die Haut nicht nur, sondern verhindert im Gegensatz zur Fußfeile eine Neubildung der Hornhaut.

Sofortmaßnahme gegen Schwellungen und Co.

Geschwollene und trockene Füße geben nicht gerade ein schönes Bild in Sandalen und Pantoletten ab. Gerade wenn wir lange auf hohen Absätzen laufen, machen sich am späten Abend oft Schwellungen bemerkbar und die Schuhe fangen an zu drücken. Erleichterung verspricht hier ein warmes Fußbad mit Meersalz. Dazu gibt man einfach 1 bis 2 Handvoll von dem Salz in das Wasser und taucht die Füße für etwa eine halbe Stunde in das warme Bad. Gegen rissige und schuppende Haut helfen dagegen Anti-Hornhaut-Peelings, die sich damit leicht durch sanftes Einmassieren entfernen lässt.

Perfekt gepflegte Nägel

Bevor die Farbauswahl in puncto Nagellack ansteht, sollte erstmal die durch das Peeling aufgeweichte Nagelhaut entfernt werden. Dabei helfen, wie bei Fingernägeln auch, sogenannte Nagelhautentferner. Nun kann das Lackieren losgehen. Die richtige Auswahl der Farbe ist natürlich jedem selbst überlassen. schöne BeineBesonders trendig sind diesem Sommer knallige Farben, von sattem Kirschrot bis hin zu dunklem Nachtblau. In klassischen Peeptoes für das Büro geben allerdings zurückhaltendere Nude-Töne wie zum Beispiel Apricot den Ton an.

Damit eure Füße auch weiterhin einen guten Auftritt in Sandalen und Co. hinlegen, brauchen sie regelmäßig Pflege. Besonders im Sommer bei hohen Temperaturen darf das Eincremen mit einer feuchtigkeitsspendenden Lotion nicht vergessen werden. So beugt man Hautrissen erfolgreich vor. Damit diese gut einziehen kann, empfehlen Hautexperten das Tragen von Baumwollsocken. Diese sollen den Feuchtigkeitshaushalt der Haut nochmal zusätzlich ankurbeln. Wer zu schwitzenden Füßen neigt, kann im Sommer auf sogenannte Antitranspirant-Deos speziell für die Füße zurückgreifen. Die richtige Pflege für schöne Füße nimmt zwar etwas Zeit in Anspruch, dafür garantiert sie uns aber einen perfekten Auftritt in offenen Sommerschuhen. Und dafür nehmen wir regelmäßiges Peelen, Cremen und Co. gerne in Kauf.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nagelpflege