» » Tipps gegen blasse und müde Haut
Körper 13. Juni 2019 0

Kosmetik


Müdigkeit wirkt sich auch auf die Haut aus. Sie wird blass, leblos und wirkt fahl. Doch man kann etwas dagegen tun. Hier folgen einige Tipps, um der Haut wieder mehr Frische und Glanz zu verleihen.

Eiskalter Frischekick

Diese Sofortmaßnahme hilft vor allem nach langen Nächten und zu wenig Schlaf: eiskalt abkühlen! Kälte sorgt für eine sofortige Durchblutung der Haut und lässt müde Haut wieder frisch wirken. Einfach einige Eiswürfel in einen Gefrierbeutel packen und mehrmals über das Gesicht fahren. Wer mag, kann sich auch ein „Eisbad“ gönnen. Dafür das Waschbecken mit kaltem Wasser und Eiswürfeln füllen und das Gesicht in das Becken halten – schon wirkt der Teint gleich rosiger. Wer den Effekt verdoppeln will, wäscht sein Gesicht mit heißem Wasser ab und legt mit kaltem Wasser nach. Das erhöht die Durchblutung!

Peelings für gesunden Teint

Schöne Haut von InnenEinige Frauen leiden unter einer geringen Gesichtsdurchblutung und haben ständig mit blasser Haut zu kämpfen. Wichtig ist also, dass die Durchblutung gefördert wird. Gesichtsmassagen- und Peelings sind bewährte Helfer, um einen gesunden Teint zu bekommen. Heute gibt es spezielle Bürsten auf dem Markt, die sich wunderbar für eine Gesichtsmassage eignen – zum Beispiel im Drogeriemarkt. Lose, abgestorbene Hautschüppchen werden entfernt und das Gesicht wird besser durchblutet.

Das Auftragen von Peelings sorgt dafür, dass die Blutbahnen stimuliert und verhornte Hautzellen entfernt werden. Wer eine besonders trockene Haut hat, sollte nach einem chemischen Peeling unbedingt auf das Eincremen nach der Anwendung achten. Aber auch fettige Hauttypen greifen nach dem Peeling auch zu einer Creme, die genügend Feuchtigkeit spendet, da die Haut andernfalls austrocknet und spannt. So wirkt das Gesicht nach dem Peeling viel frischer und ist mit ausreichend Feuchtigkeit versorgt.

Zufuhr von Ascorbinsäure steigern

Vitamin C ist nicht nur ein bewährtes Mittel gegen Falten. Es kann auch bei müder Haut wahre Wunder bewirken. Die Ascorbinsäure ist nicht nur in Hautpflegeprodukten zu finden, sondern kann auch ganz einfach in den täglichen Ernährungsplan integriert werden. Die Pluspunkte: Vitamin C schützt unsere Haut vor freien Radikalen und reguliert den Feuchtigkeitshaushalt unseres größten Organs. Gesunde Vitamin C Lieferanten sind beispielsweise: Orangen, Brokkoli, Grünkohl und Rosenkohl. Tipp: im rohen Zustand verspeisen – der Vitamingehalt ist dann höher. Rosenkohl kann allerdings schwer verdaulich sein, wenn er roh verspeist wird!

Wasser als Booster gegen leblose Haut

klare und junge HautLast but not least – Wasser! Natürlich darf das wohl wichtigste Mittel für eine schöne und gesunde Haut nicht fehlen. Flüssigkeit sorgt dafür, dass die Haut elastisch ist und genügend Feuchtigkeit bekommt. Am wirksamsten ist die Flüssigkeit, wenn sie regelmäßig und über den gesamten Tag verteilt aufgenommen wird. Wasser wirkt wie ein Booster gegen müde Haut – kein Wunder, dass Laufsteg-Schönheiten bei ihren Shows oft mit mindestens einer Flasche Wasser ausgestattet sind! Deshalb: Wasser trinken nicht vergessen.

Make-up gegen leblos wirkende Haut

Make-up ist zwar nur ein Mittel, um kurzfristig nachzuhelfen. Dennoch fühlen wir uns gleich besser, wenn wir mit diesen kleinen Tricks im Alltag schummeln können: Concealer auftragen, etwas Wimperntusche verwenden und zusätzlich zu Rouge greifen. Das Gesicht wirkt sofort lebendiger. Für mehr Glanz sorgt etwas Highlighter, welcher oberhalb der Wangenknochen und auf den inneren Augenwinkeln aufgetragen wird.

Ausreichend Pflege und Maßnahmen zur Durchblutungsförderung – das sind die wichtigsten Tipps gegen müde und blasse Haut. Etwas Make-up darf es ebenfalls sein – für den Notfall.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 1 / 5 (1 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik