» Summer Must-Haves - das gehört in jede Strandtasche
Strandtasche am Meer 08. August 2019 0


Wie schön doch der Sommer ist. Ein Tag am Strand oder im Freibad tut da besonders gut, gerade bei heißen Temperaturen. Mit dabei ist immer die Strandtasche der Frau. Doch was gehört eigentlich alles in die Tasche? Was sollte man nicht vergessen einzupacken? Wir zeigen es!

Aktuell angesagt: Crazy Sonnenbrillen

passende SonnenbrilleKlar, eine Sonnenbrille gehört zur Grundausstattung für einen Tag am Strand. Aber nicht jede Brille ist auch im Trend. Wer modisch mithalten will, gönnt sich am besten Brillen in ungewöhnlichen Formen und Farben. Schrill und bunt ist diesen Sommer angesagt. Beispiel: Brillen mit Metallrahmen und bunten Gläsern, Leo-Muster oder besonders große Brillengläser. Wer es doch klassischer mag, trifft mit einer schlichten Pilotenbrille die richtige Wahl. Diese war bereits in den letzten Jahren immer wieder im Trend und darf auch dieses Jahr in der Strandtasche liegen, um mit uns zusammen den Ausflug ans Wasser genießen zu können.

Was über dem Bikini tragen?

Eine Tunika oder ein leichtes Kaftan darf in der Strandtasche keinesfalls fehlen. Die Kleidungsstücke eignen sich perfekt, um sie zwischendurch über dem Bikini oder dem Badeanzug zu tragen. Der Pluspunkt: Es handelt sich nicht nur um einen stylischen Hingucker, der das Outfit komplett macht. Die leichte Strandmode schützt den Körper auch vor zu viel Sonne! Auch ein leichtes Strandkleid kann helfen, um sich etwas überziehen zu können. Wichtig dabei ist, dass es sich um natürliche Fasern handelt (Baumwolle, Leinen), denn synthetisches Polyester kann beispielsweise super unangenehm in der Sonne werden! Damit die Luft besser zirkulieren kann, setzten wir deshalb auf leichte Naturstoffe.

Sonnenhut nicht vergessen

Ob ein großer Hut aus Stroh oder eine sportliche Alternative in Form eines Capes – ein Sonnenhut gehört definitiv in jede Badetasche. Unser Kopf wird vor Hitze und UV-Strahlung geschützt, der Teint bleibt gesund und ein Mützchen wirkt stilvoll als Accessoires! Die Auswahl ist groß: klassische Strohhut, aus Baumwolle bestehende Bucket Hats in bunten Farben, sportliche Capes mit Logo, schlichtem Design oder auffälliger Optik. Wer sich nicht entscheiden kann, packt am besten gleich zwei Modelle ein! Besonders beliebt in diesem Jahr: Capes mit auffälligem Logo der jeweiligen Marke.

Schmuck ist angesagt

Hüte für den SommerWas auch in die Badetasche darf: Schmuck! Viele Fashionistas aus der Influencer-Szene setzen aufglänzende Accessoires am Strand. Im Fokus stehen Ketten, Armbänder und auch Ringe. Ideal ist, wenn die Stücke aus Edelstahl bestehen, denn das Metall ist resistent gegen Wasser und rostet nicht.

Das Problem ist, dass Schmuck unpraktisch beim Baden ist und auch beim Sonnen als störend empfunden wird. Der Kompromiss: ein Lieblingsteil einpacken. Einfach eine auffällige Kette oder ein hübsches Armband zum Bikini tragen und schon wird das Strand Outfit aufgewertet. Den Schmuck am besten ablegen, wenn man ins Wasser gehen möchte – oder auf Edelstahl setzen! Übrigens: Fußketten sind ein wahrer Hingucker am Strand. Ein schmales Kettchen wirkt verspielt, feminin und aufregend. Füße lackieren – schon ist der Look komplett!

Strandtasche schon gepackt?

In die Strandtasche gehören Sommerhut, Sonnenbrille und einige Kleidungsstücke, die aufregend wirken und uns vor der Sonne schützen. Last but not least: Sonnencreme nicht vergessen. Sie bildet die Basis für einen unbeschwerten Tag am Strand und bewahrt uns vor Sonnenbränden – trägt außerdem für eine schönere und längere Bräune bei. Schließlich ist unsere Haut das wohl schönste „Accessoires“, welches wir zum Strand mitnehmen können! Umso wichtiger, dass wir gut auf sie aufpassen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in