» » Sport für Faule - diese Übungen gelingen auch im Bett
Sport vom Bett aus 04. Dezember 2017 0

Fitness

Dass Sport und Fitness nicht nur für ein optimales Äußeres und Wohlbefinden, sondern auch für die Gesundheit wichtig sind, ist den meisten gut bekannt. Wäre da nicht der innere Schweinehund, der immer wieder Ausreden findet, zum Training zu gehen. Dem kann jedoch abgeholfen werden, immerhin gibt es einige Fitnessübungen für Sportmuffel, die auch funktionieren. Denn sie können ganz einfach so ausgeführt werden – dazu muss man gar nicht erst frühmorgens raus aus dem Bett.

Perfekt für den flachen Bauch

Ein flacher Bauch ist nicht nur gesund als Rückenstärkung, sondern sieht auch sportlich und sexy aus. Mit einem effektiven Training, das im Bett stattfinden kann, kann er auch ganz einfach Wirklichkeit werden. Dazu legt man sich einfach auf den Rücken und streckt die Beine im 90 Grad Winkel hoch. Dann wird das Becken angehoben und diese Position für ca. zehn Sekunden gehalten. Anschließend Bettsenkt man das Becken wieder ab und kommt in eine normale Liegeposition. Damit diese Übung auch tatsächlich Wirkung zeigt, sollte sie zehn Mal wiederholt werden. Wer die Effektivität noch steigern möchte, der kann die Beine gestreckt halten und sie in Richtung Decke halten, bevor sie zusammen und kontrolliert zur Matratze hin abgesenkt werden. Kurz bevor die Fersen diese berühren, sollten die Beine wieder hoch gehoben werden. Auch dieses Training sollte ungefähr zehn Mal wiederholt werden, um den gewünschten Effekt zu erzeugen.

Rückenmuskulatur liegend trainieren

Häufig verbringen Menschen ihre tägliche Arbeit in sitzender Position. Umso wichtiger ist es also, gezielt den Rückenbereich zu trainieren und zu stärken. Mit einer einfachen Übung, die im Bett durchgeführt werden kann, lässt sich dies einfach umsetzen. Dazu legt sich die betreffende Person auf den Rücken und stellt die Füße hüftbreit parallel auf. Die Arme sind dabei neben dem Körper platziert.

Nun wird das Becken nach oben gedrückt, und zwar Wirbel für Wirbel. Wer diese Stellung für zehn Sekunden hält, bevor das Becken wieder abgesenkt wird, macht schnell die Erfahrung, dass der Rücken gestärkt wird. Am besten ist es, diese Übung wird zehn Mal wiederholt. Auch die Arme werden bei diesem Trainingsprogramm umfasst. Dazu stellt sich der Betreffende mit dem Rücken zum Bett und begibt sich in die Hocke. Die Beine sind im rechten Winkel vor dem Körper aufgestellt, mit den Armen kann man sich am Bettgestell festhalten. Nun drückt man sich mit den Armen davon ab, ohne diese durchzustrecken.

Einfach und effizient vom Bett aus

Um einen knackigen Po zu erhalten, stellt man sich am besten mit durchgestreckten Armen auf alle Viere und winkelt Knie und Beine an. Nun wird ein Bein im rechten Winkel bis auf Höhe des Pos angehoben. Anschließend wird es wieder abgesenkt. Das Gleiche erfolgt mit dem anderen Bein. Am effektivsten wirkt diese Übung, wenn sie pro Bein ungefähr 30 Mal wiederholt wird. Auch trainierte Oberschenkel sind wichtig, dazu sollte sich der Betreffende einfach auf die rechte Seite legen und die Beine im rechten Winkel übereinander legen. Die Beinposition ist dabei exakt vor dem Körper. Den Kopf kann man mit dem rechten Arm abstützen, bevor nun das linke Bein nach oben gehoben und wieder gesenkt wird. Nach ungefähr 30 Wiederholungen wird die Seite bzw. das Bein gewechselt.im Bett liegen und Sport treiben

Sport muss nicht immer im Fitnessstudio oder auf der Sportmatte sein – auch als fauler Mensch gibt es einige Übungen, um sich sportlich fit zu halten. Diese Übungen helfen, sich vom Bett aus aktiv zu bewegen und seinen Körper in Form zu halten.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Fitness