» » Sonnenbrillen für jede Gesichtsform - Welcher Brillentyp bin ich?
Sonnebrille Mode 06. Mai 2019 0

Mode


Ob zum Verstecken der Augenringe nach einer langen Nacht oder um dem Outfit das i-Tüpfelchen zu verleihen – die Sonnenbrille erfüllt mehrere Zwecke. Aber aufgepasst: Gesichter sind unterschiedlich und nicht jede Brille passt zu jeder Gesichtsform. Hier folgt ein Überblick.

Das runde Gesicht

sommermodeWer weiche Züge und ein rundes Kinn hat, kann seinem Gesicht mit der passenden Sonnenbrille Konturen verleihen. Für runde Gesichter eignen sich Brillen mit eckigen Gläsern. Die markante Form trägt dazu bei, dass das Gesicht optisch harmonischer wirkt. Wer ein rundes Gesicht hat, verzichtet am besten auf runde Brillengläser. Sonst kann der Look schnell zu weich wirken, vorhandene Gesichtskonturen werden nicht hervorgehoben.

Das eckige Gesicht

Kinn und Stirn sind ausgeprägt, das Gesicht weist markante Züge auf. Der eckige Gesichtstyp kann seine Form mit runden oder ovalen Gläsern perfekt ergänzen. Sie helfen dabei, dass die Konturen weicher werden. Auf diese Weise wirkt das Gesicht nicht zu streng oder hart. Umgekehrt wäre das bei eckigen Gläsern der Fall. Auf diese sollten Frauen mit einem markanten Gesicht deshalb lieber verzichten.

Das ovale Gesicht

Bei einer ovalen Gesichtsform wirken die Konturen besonders harmonisch. Die Proportionen sind ausgeglichen. Ob eckige oder runde Gläser – dieser Gesichtstyp kann fast jede Sonnenbrille problemlos tragen. Wichtig ist, dass die Gläser nicht zu groß oder zu klein sind, damit der Look zum optischen Hingucker wird.

Das herzförmige Gesicht

Wer ein spitz zulaufendes Kinn und eine breite Stirn hat, darf zu Sonnenbrillen mit runden Gläsern greifen. Diese Form harmonisiert mit der markanten Gesichtsform und unterstreicht die Vorzüge. Ovale Gläser passen ebenfalls. Sie verleihen dem herzförmigen Gesicht eine schöne Form, ohne die Stirn noch breiter wirken zu lassen.

Was es noch zu beachten gibt

Ob rockig, verspielt, elegant oder leger – eine Sonnenbrille passt zu jedem Outfit. Wer das angesagte Accessoire in sein Styling einbeziehen möchte, achtet auf die passende Frisur dazu. Die Haare können Einfluss auf den gesamten Look nehmen. Wer beispielsweise eine breitere Stirn hat und diese mit einer Brille nicht zusätzlich betonen möchte, entscheidet sich für einen Pony. Lässig heraushängende Haarsträhnen verhelfen zu weicheren Gesichtszügen – zum Beispiel bei einem eckigen Gesicht. Wer ein rundes Gesicht hat und eine Sonnenbrille trägt, kann sein Gesicht mit leicht gewellten – nicht zu glatten – Haaren besonders harmonisch wirken lassen.

No-Go’s beim Kauf einer Sonnenbrille

Die passende Sonnenbrille zeichnet sich dadurch aus, dass die Brillengläser sich von der eigenen Gesichtsform unterscheiden. Einzige Ausnahme: das ovale Gesicht – hierzu passen alle Formen. Generell sollten die Gläser nicht zu klein sein, damit das Gesicht Ausdrucksstark wirkt. Frauen, die eine ausgeprägte Stirn haben, sollten auf zu große Brillen verzichten. Diese können die obere Gesichtshälfte zusätzlich betonen. Harmonischer wirkt eine mittlere Brillengröße. Bei Farben, Verzierungen und kleineres Details heißt es: auswählen nach Lust und Laune. Hier muss keine Frau auf etwas verzichten, wenn die Form der Gläser zum eigenen Gesicht passt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Mode