» » Die Haare richtig färben - DIY
Färben 18. Januar 2017 0

Haare

Möchten Sie Ihre Haare in einer neuer Farbe erstrahlen lassen? Natürlich ist der Gang zum Friseur die einfachste Lösung, doch nicht unbedingt die günstigste. Mit den richtigen Tipps können Sie selbst Ihre Haare zu Hause färben und dabei wunderschöne Ergebnisse erzielen.

Die Produktwahl und die Vorbereitung

Bevor Sie sich für Ihre neue Lieblingsfarbe entscheiden, ist es wichtig, Ihre aktuelle Ausgangshaarfarbe richtig zu bestimmen. Denn nur wenn es Ihnen gelingt, Ihre Ausgangsfarbe richtig einzuschätzen, können Sie das gewünschte Ergebnis erzielen. Auf vielen Verpackungen stehen genau für diese Definition Abbildungen von Haarsträhnen zur FrisurVerfügung. Suchen Sie hier nach Ihrer Haarfarbe. Können Sie Ihre Ausgangshaarfarbe nicht finden, greifen Sie am besten zu einem anderen Produkt. Beachten Sie beim Kauf auch unbedingt Ihre Haarlänge. Bei langem Haar könnte es passieren, dass Sie zwei Packungen der Coloration benötigen. Tragen Sie zu wenig Farbe auf Ihr Haar auf, wird das Ergebnis fleckig und unschön. Neigen Sie zu Allergien, sollten Sie darüber nachdenken, anstelle von chemischen Haarfärbemittel natürliche Alternativen wie Henna zum Färben Ihrer Haare zu nutzen. Nachdem Sie sich für ein Färbemittel entschieden haben, sollten Sie auf keinen Fall sofort mit dem Färben loslegen. Ist Ihre neue Haarfarbe nämlich zusammengemixt, muss diese sofort aufgetragen werden. Lesen Sie daher vor der Anwendung sorgfältig die Gebrauchsanweisung und legen Sie sich alle Hilfsmittel zurecht, die Sie für den Färbevorgang brauchen. Ein Färbepinsel unterstützt beim gleichmäßigen Auftragen der Farbe. Plastik-Haarklammern oder ein Kamm ermöglichen ein Aufteilen und Fixieren von einzelnen Strähnchen. Alte Kleidung oder ein altes Handtuch schützt vor fiesen Farbflecken. Ihr Handy oder ein Küchenwecker gibt genaue Informationen über die Einwirkzeit. Vaseline verhindert ungewünschte Verfärbungen auf der Haut.

Das Färben und die Pflege

Bevor Sie mit dem Färben starten, ist es wichtig, sich die Gebrauchsanweisung des Produkte sorgfältig durchzulesen. Jedes Produkt ist anders anzuwenden und jedes Produkt empfiehlt eine andere Einwirkzeit. Sollten Ihnen Ihre Haare am Herzen liegen, sind Experimente an dieser Stelle fehl am Platz. Beim Färben Ihrer Haare haben Sie die Möglichkeit, das komplette Haar, Strähnchen oder bloß den Ansatz zu färben. Da der Haaransatz eine andere FärbenGrundfarbe aufweist als das restliche Haar, ist es empfehlenswert, vor dem Färben das restliche Haar mit ein wenig Haarspülung einzureiben. Diese legt sich wie ein unsichtbarer Film um das Haar und verhindert das Aufnehmen der Farbe. Bringen Sie danach die Coloration mit einem Pinsel auf Ihrem Haaransatz auf, lassen Sie die Farbmischung etwa 12 Minuten einwirken und verteilen Sie danach die restliche Farbe auf das andere Haar. Haben Sie mit dem Färben Ihrer Haare noch keine große Erfahrung, ist es empfehlenswert, jemanden um Hilfe zu fragen. Zu zweit ist es wesentlich einfacher, das Haarmittel gleichmäßig aufzubringen und die Stellen am Hinterkopf zu erreichen. Um lange Freude an Ihrer neuen Haarfarbe zu erhalten, sollten Sie nach dem Färben auf jeden Fall zu einer Pflegelotion greifen. Diese ist oftmals in den Färbepackungen enthalten, wird aber gerne übersehen. Waschen Sie Ihre Haare nicht innerhalb der nächsten 48 Stunden, denn Ihr Haar braucht diese Zeit, um sich zu Hundert Prozent mit der neuen Haarfarbe zu verbinden.

Fazit

Haare färben DIY ist eine preiswerte und schnelle Alternative zum Friseurbesuch. Mit den richtigen Produkten, der richtigen Vorbereitung und der Pflege danach können auch von zu Hause aus tolle Ergebnisse erzielt werden. Möchten Sie allerdings eine sehr große Veränderung oder sind Sie unsicher bei der richtigen Produktwahl, sollten Sie vielleicht doch einen Besuch beim Friseur den Vorzug geben.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare