» » Singen als Wellness-Methode
Wellnessmethode 26. April 2017 0

Wellness

Singen fördert die psychische und physische Entwicklung, stärkt Stimme und Lungen. Auch wirkt es allgemein als Anti-Aging-Mittel. Das sind keine erfundenen Sensationen, sondern nachweisbare Auswirkungen (auch) des nicht professionellen Gesangs.

Die Vorteile des Chorgesangs

Wer etwas für sein Wohlbefinden tun möchte, braucht nicht unbedingt eine Karte für den Wellnesspalast seiner Wahl. Theoretisch genügt schon das Singen einfacher Lieder und die stärkenden Kräfte des Gesangs Chorgesangfür eine Wirkung beim Sänger. Das Singen in den eigenen vier Wänden kann jedoch so manchen Nachbar stören. Das unfreiwillige Hören der fröhlich geschmetterten Lieder kann somit das Gegenteil zu Wellness bewirken. Und die Bitte um Stille wäre ihm oder ihr nicht zu verübeln, schließlich ist auch Ruhe ein Grundbedürfnis. Erfreulicherweise gibt es Möglichkeiten, zu singen und trotzdem den eigenen Nachbarn nicht zu stören. Denn auch durch die Mitwirkung als Sänger in einem Chor, lässt sich der wunderbare Wellnesseffekt des Gesangs erfahren.

Singen und die Wissenschaft

Wissenschaftliche Erkenntnisse über die positiven gesundheitlichen Wirkungen des Singens stammen aus verschiedenen medizinischen Bereichen, darunter die Psychoneuroimmunologie. In diesem Fachgebiet werden die Wechselwirkungen zwischen Psyche, Nervensystem und Immunsystem untersucht. Es wurde festgestellt, dass bei Chorsängern nach der Probe die Immunoglobulin-A-Konzentration im Speichel signifikant angestiegen war. Die die Cortisol-Konzentration sank jedoch. Das Protein Immunoglobulin A bekämpft Viren und Bakterien, ein erhöhter Spiegel des körpereigenen Hormons Cortisol zeigt Stress an. Außerdem stellte sich heraus, dass man beim Chorsingen Endorphine und Oxytocin ausschüttet. Damit erklärt die Wissenschaft die Glücksgefühle und das Wohlempfinden, von dem nahezu alle Mitglieder eines Chores bei Befragungen über ihre Gefühle während und nach dem Singen berichten.

Aussagen von Chorsängern

Die Liste der nachweisbaren hormonellen und anderen physischen Effekte ist noch um einiges länger. , In Relation zu vermuteten weiteren beim Singen auftretenden Phänomenen werden sie allerdings nur als kleiner Teilausschnitt gesehen. Für die meisten am Chorgesang Interessierten sind wohl die euphorischen Aussagen vieler Sänger aus Laien- und professionellen Chören sowieso beeindruckender als die Aufzählung von Globulinen und Opioidpeptiden.

Die Wellness-Methode fürs ganze Leben

SingenNatürlich ist es schön, wenn man die Möglichkeit hat, im eigenen Zuhause frei heraus zu singen. Wenn also keine Rücksichtnahmen auf andere Personen oder gesundheitliche Probleme im Wege stehen, kann mann die schöne Wellness-Methode des Liedersingens täglich praktizieren. Und zwar durch das ganze Leben hindurch. Zumal das Singen auch dem Brüchigwerden der Stimme im Alter vorbeugen soll. Nicht zuletzt ist es aber ebenfalls die Lungenfunktion, die mit Gesang lebenslang trainiert werden kann. Die Rumpfmuskulatur wird durch das tiefe Atmen gekräftigt und gedehnt, Herz und Kreislauf werden angeregt. Selbst die Verdauung profitiert vom Gesang. Die Verbesserung kognitiver Funktionen durch Singen gilt ebenfalls als erwiesen.Singen bringt also nicht nur viele Vorteile für das alltagliche Leben anhand von Spaß und Freude, es sorgt auch dafür, dass die Gesundheit gefördert wird. Mit Singen kann man so einiges bewirken!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Wellness