» » Silikonfreie Shampoos
Meer & Urlaub 18. November 2013 1

Haare


Bei der Wahl des richtigen Shampoos sollte man nicht auf die Versprechungen auf der jeweiligen Packung achten, sondern darauf, was in dem Shampoo alles enthalten ist. Denn solange ein Shampoo Silikone enthält, schadet es den Harren mehr, als dass es ihnen nutzt. Auch, wenn das Shampoo damit wirbt, die Haare zu „reparieren“.

Warum Silikone nicht gut für die Haare sind

Verzicht auf ShampooIn letzter Zeit wird immer mehr bekannt, dass Silikone in Shampoos den Haaren schaden. Denn Silikone sorgen nur für eine scheinbare Verbesserung der Haare. Und zwar dadurch, dass die Haare durch die Silikone mit einer Art Film überzogen werden. So werden brüchige oder kaputte Stellen im Haar überdeckt und das Haar wirkt glänzend und gesund. Unter dem Film aus Silikonen gehen die Haare jedoch immer mehr kaputt, da die Haare, trotz aller Pflege, nicht mehr mit genügend Nährstoffen versorgt werden können. Weil die Haare durch die Verwendung solcher Produkte gesund aussehen, werden sie natürlich munter weiter benutzt, während die Haare tatsächlich immer mehr kaputt gehen. Da die Haare durch die ganzen Silikone unnötig beschwert werden, lassen sie sich mit der Zeit auch immer weniger gut stylen, sondern hängen vielmehr einfach platt herunter. Wer seine Haare tönen oder färben will, wird, wenn er ein Shampoo verwendet, das Silikone enthält, noch ein paar weitere Probleme haben. Die Silikon-Schicht verhindert nämlich, dass die Haare die Farbe auch wirklich annehmen können,

Die Lösung: Silikonfreie Shampoos

Es gibt jedoch inzwischen auch silikonfreie Shampoos. Diese versorgen die Haare mit allen nötigen Nährstoffen, ohneKopfhaut Irritation vermeiden die Haare zu beschweren oder zu beschädigen. Leider ist es jedoch so, dass wenn man damit anfängt, silikonfreie Shampoos zu verwenden, sich der Zustand der Haar scheinbar zunächst verschlechtert. Denn je mehr die Silikon-Schicht verschwindet, desto mehr kann man sehen, wie kaputt die Haare darunter wirklich sind. Nun sind jedoch nicht silikonfreie Shampoos Schuld an dem aktuellen Zustand der Haare, sondern die lange Verwendung von Shampoos mit Silikonen. Es brauch eine Weile, bis sich die Haare mit Hilfe silikonfreier Shampoo wieder erholt haben und gesund nachwachsen können. Silikonfreie Shampoos sind inzwischen so gut wie überall erhältlich und sie lassen sich, dank des Hypes, der in letzter Zeit um silikonfreie Shampoos gemacht wird, meistens an einem „Ohne Silikone“ Aufkleber erkennen. Auch ein Blick auf die Inhaltsstoffe verrät, ob in dem Shampoo oder in der Spülung irgendwelche Silikone versteckt sind. Silikone enden in ihrer Bezeichnung mit einem -cone und auch hinter de Bezeichnungen Quaternium 80 und Polymethylsiloxan verbergen sich Silikone. Angst, dass silikonfreie Shampoos arg teurer sind als „normale“ Shampoos, muss man ebenfalls nicht haben.

Kaputtes Haar vermeiden

HaarpflegeWer kaputtes Haar vermeiden möchte, sollte vor allem silikonfreie Shampoos verwenden. Auch, wenn ein Shampoo oft nur eine kurze Einwirkzeit hat, sollte das Shampoo sehr sorgfältig ausgewählt werden und so viele Pflegestoffe enthalten, dass es theoretisch nicht mehr nötig wäre, eine Pflegespülung zu verwenden. Besonders empfehlenswert sind dafür silikonfreie Shampoos, die Öle enthalten, da diese die Haare ganz besonders gut pflegen. Um die Haare wirklich ausreichend zu pflegen, sollte bei jeder Haarwäsche im Anschluss eine Pflegespülung, ebenfalls ohne Silikone, verwendet werden. Zudem sollte man etwa ein Mal in der Woche eine Kur verwenden. Es muss leider gesagt werden, dass Haare, die kaputt sind, nicht mehr „repariert“ werden können. Mit einer guten und ausreichenden Pflege kann jedoch verhindert werden, dass sich der Haarbruch und/oder Spliss weiter ausbreitet.
Wer Wert darauf legt, dass seine Haare nicht nur gesund aussehen, sondern auch tatsächlich gesund sind, sollte silikonfreie Shampoos verwenden. Silikonfreie Shampoos sind mittlerweile zu erschwinglichen Preisen so gut wie überall erhältlich und silikonfreie Shampoos sorgen dafür, dass die Haare gesund bleiben und all die Nährstoffe erhalten, die sie brauchen.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare1

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare