» » Schönheitsrituale der Stars
Pflegecreme 30. April 2014 0

Kosmetik

Sie sehen immer makellos, top gestylt und gepflegt aus. Klar, dass jeder sich wünscht einmal wie Jennifer, Miranda oder Demi auszusehen. Super also, wenn Weltstars uns ihre ganz eigenen Schönheitsrituale verraten – wir sehen das perfekte Resultat ja fast jeden Tag durch die Vergrößerungsobjektive der Paparazzi und sind begeistert. Was hält uns laut den Schönen und Reichen fit, gesund und makellos? Wir lösen auf!

Schönheit aus der Küche

Milch ist ein wahrer Alleskönner: Kleopatra badete in Eselsmilch und hielt so ihre Haut zart und geschmeidig. 90er Jahre Supermodel Cindy Crawford besprüht ihr Gesicht in Pausen oder bei Flügen mit Falten im Gesichteiner Mischung aus Wasser und Milch und Cameron Diaz peelt ihr Gesicht mit Milchpulver. Dermatologen bestätigen die Milch-Manie: Die Milchsäure ist ein natürliches Peelingmittel, welches in anderer Form heute in vielen chemischen Peelings als AHA enthalten ist. Olivenöl ist in Hollywood ebenfalls sehr beliebt. Julia Roberts verwendet es um ihre Mähne zu zähmen und die Hände und Nagelhaut zu pflegen. Sharon Stone geht da einen Schritt weiter und wendet das Öl auch innerlich an und nimmt es pur zu sich. Die essentiellen Fettsäuren sind gut für den Körper und lassen den Teint angeblich von innen leuchten. Die französische Schauspielerin Sophie Marceau behauptet sogar, dass sie ihre Haut nur mit Wasser und Olivenöl pflege. Das australische Supermodel Miranda Kerr schwört dagegen auf Noni-Saft. Hört sich allerdings mysteriöser an als es ist: Noni ist ein Maulbeerbaum, der an den Rändern der Regenwälder auf den französisch-polynesischen Inseln wächst und ursprünglich aus Mirandas Heimatland Australien stammen soll. Die ranzig schmeckende Frucht wird zu Saft verarbeitet und die ehemalige Frau von Orlando Bloom trinkt ihn täglich seit sie 10 Jahre alt ist – außerdem schmiert sie ihn auf Unreinheiten oder Sonnenbrand. Verreisen kann sie auch nicht ohne ihn, denn der Wundersaft hilft angeblich auch bei Jetlag.

Von günstig bis gruselig: Von Vaseline bis Plazenta

Vaseline ist offenbar ein verstecktes Wundermittel. Khloe Kardashian cremt sich täglich mit Vaseline Hände, Füße und Ellbogen ein. Sie habe alles ausprobiert und Vaseline wäre nun einmal das effektivste Mittel gegen Trockenheit der Haut. Auch die Schauspielerin Jennifer Aniston schwört auf Vaseline: Sie schmiert sich täglich vor dem Zubettgehen eine ordentliche Portion davon unter die Augen. DieSchönheitsideal empfindliche Partie wird so hydriert und geschmeidig gehalten. Weiße Zähne sind für Schauspieler ein Muss. Catherine Zeta-Jones isst nach jeder Mahlzeit einen Apfel oder Erdbeeren. Die im Obst enthaltenen Säuren greifen den Zahnschmelz etwas an, und lassen so die Zähne weißer erscheinen. Was Jessica Simpson dagegen mit ihren Zähnen macht, ist nicht empfehlenswert: Sie putzt ihre Beißerchen nur drei mal in der Woche. Ihre Ausrede: Sie benutze jeden Tag Zahnseide und Zähneputzen würde ihre empfindlichen Zähne angreifen. Etwas fragwürdig aber angeblich wirklich effektiv: Plazenta. Mit vielen Nährstoffen angereichert nutzen angeblich Jennifer Lopez, Eva Longoria und Victoria Beckham Cremes mit Plazenta. Sicherlich nicht schädlich, aber laut Dermatologen auch nicht wirklich sinnvoll. Dafür aber erklärbar, denn schon früher hat man die Plazenta der frisch gebackenen Mutter gegessen, um Blut- und Nährstoffverlust auszugleichen.

Fazit

Wir sehen: Auch ohne aufwändige Schönheitsoperationen und teure Luxus-Cremes kann man sich pflegen und dem Körper etwas Gutes tun. Dass Stars nicht nur wegen Vaseline und Milchbädern makellos aussehen, ist jedem klar. Trotzdem sind die Tipps der Stars oft gar nicht schlecht – schließlich sind es auch nur Menschen, die ihre kleinen Schönheitsgeheimnisse von Mama oder Oma erfahren haben.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 5 / 5 (1 votes cast)
0RETWEETSTweet
1GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik