» » Schöne Beine sind ein Statement
Beine im Sommer 11. Dezember 2013 0

Gesundheit

Unabhängig von Modetrends mit Miniröcken oder Shorts, sind schöne Beine ein echter Hingucker. Doch zahlreiche Faktoren beeinflussen deren Erscheinungsbild, sodass viele Frauen mit unschöner Cellulite, knubbeligen Knien oder Besenreisern und Krampfadern konfrontiert sind. Hier helfen kleinere und größere medizinische Eingriffe, die Optik wieder herzustellen.

Schöne glatte Beine ohne Cellulite müssen kein Traum sein

Sommer am Strand mit Beinen einer FrauViele Frauen, ob schlank oder mit dem einen oder anderen Pfund zu viel, kämpfen mit Cellulite. Die unschönen Dellen, die sich meist an den Oberschenkeln bilden, entstehen meist durch genetische Ursachen. Als kleiner Trost gilt dann, dass selbst Hochleistungssportlerinnen oder Models mit diesem Problem konfrontiert sind. Abhilfe verschafft eine Glättung der Haut durch Ultraschall oder eine individuelle Fettabsaugung. Wird die Haut mit Ultraschall behandelt, kann dieser die Fettdichte verfeinern und den Druck aus der Haut nehmen. Für alle Frauen, die nur leicht von diesem Schönheitsmakel betroffen sind, kann auch eine Auffüllung mit Hyaluronsäure Abhilfe schaffen. Diese ist ein hervorragender Feuchtigkeitsspender, womit die Haut wieder schön prall und glatt wird.

Besenreiser und Krampfadern sind nicht nur ein Schönheitsproblem

Eine andere Problematik, die die Ästhetik der Beine beeinträchtigen kann, ist das Auftreten von bläulich verfärbten Besenreisern und Krampfadern. Beide haben die gleiche Ursache, nämlich einen Rückstau des Blutes in den Venen. Dadurch dass die Venenklappen nicht mehr ordnungsgemäß funktionieren, erhöht sich der Druck innerhalb der Venen und sie bilden eine feine Verästelung direkt unter der obersten Hautschicht. Wird diese deutlicher ausgeprägt und von Schmerzen begleitet, spricht man von den Krampfadern. Diese sind keinesfalls zu unterschätzen und können schwerwiegende gesundheitliche Folgen haben. Langes Sitzen, zu wenig Flüssigkeit und die üblichen Risikofaktoren wie Übergewicht, Rauchen oder zu wenig Bewegung tun ihr Übriges, um die potentielle Gefahr von Krampfadern zu erhöhen. Werden diese nicht behandelt, kann es zu Venenentzündungen kommen, die nicht nur äußerst schmerzhaft sind, sondern in weiterer Folge auch zu Thrombosen und Embolien. Sowohl Besenreiser als auch Krampfadern werden in der Ästhetischen Chirurgie je nach Intensität behandelt. Meist findet man mit einer Verödung oder dem sogenannten Stripping, also dem Herausziehen der betroffenen Vene, das Auslangen. Allerdings sollten diese Behandlungen am besten im Herbst oder Winter erfolgen, da man im Anschluss länger nicht in die Sonne gehen sollte. Bei Besenreisern ist zur wirkungsvollen Entfernung eine Behandlung in mehreren Sitzungen erforderlich, die in Abständen von zwei bis vier Wochen erfolgen sollten.

Auch knubbelige Knie können die Optik beeinträchtigen

Beine einer FrauWenn von schönen Beinen die Rede ist, sind von diesem Begriff auch ansehnliche Knie umfasst. Doch leider kommt es häufig vor, dass diese zu knubbelig oder die Haut rundherum besonders faltig ist. Was also tun, um in Shorts und Mini trotzdem eine perfekte Optik zu ergeben. Ein neuer Trend aus der Schönheitschirurgie schafft hier Abhilfe. Es geht um das sogenannte „Needling“, eine Behandlung, bei der die obere Hautfläche direkt am Knie durch Stiche mit feinen Nadeln leicht verletzt wird. Es gilt als erwiesen, dass kleine Verletzungen an der oberflächlichen Haut die Kollagenproduktion anregen. Und genau auf diesen Effekt zielt die Behandlung ab. Durch den natürlichen Heilungsprozess wird die Haut quasi von selbst verschönert und die Falten sowie die unschönen Knubbel verschwinden. Diese Behandlung wird in einfachen Fällen von der Kosmetikerin durchgeführt, wer auf Nummer Sicher gehen möchte, der sollte zum Hautarzt gehen.
Schöne Beine sind ein echter Hingucker, der nicht immer selbstverständlich ist. Einfache Methoden verbessern die Ästhetik und beugen schwerwiegenderen Erkrankungen vor. Damit steht einem perfekten Auftritt in kurzer Kleidung nichts im Wege.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Gesundheit