» » Schön in den Sommer - Haare aufhellen mit Hausmitteln
haare sommer 11. Mai 2018 0

Haare


Die Tage werden länger und die Sonne lässt sich immer öfter blicken. Der Sommer kommt – und schon steigt die Lust, einen neuen Look auszuprobieren! Wie wäre es mit einer anderen Haarfarbe? Wer nicht gleich zur Chemiekeule greifen mag, kann seine Haare auch mit einfachen Hausmitteln eine oder mehrere Nuancen aufhellen.

Honig – hellt auf und pflegt zugleich

sommer modeEine sanfte Methode, um Haare auf natürlichem Weg aufzuhellen, ist Honig. Dazu mischt man eine Honig-Wasser-Masse im Verhältnis 4:1, da sich die zähflüssige Leckerei pur nicht gut im Haar verteilen lässt. Danach wird die „Creme“ so lange einmassiert, bis alle Haare bedeckt sind. Nun packt man die Haarpracht unter eine Duschhaube, alternativ geht auch Frischhaltefolie. Vorsicht, es handelt sich um eine wirklich klebrige Angelegenheit. Wer zwei weitere helfende Hände angeboten bekommt, solle nicht nein sagen. Um ein gutes Ergebnis zu erzielen, muss die Masse mindestens zwei Stunden, gerne auch über Nacht, einwirken. Nebenbei bringt das einen wunderbar pflegenden Effekt für die Haare, denn Honig bindet die Feuchtigkeit und kräftigt so die Haarwurzeln. Dazu pflegt die goldene Substanz durch ihre antibakterielle Wirkung die Kopfhaut. Nach der Einwirkzeit werden die Haare ausgespült und normal gewaschen. Tipp: Wer einen rötlichen Schimmer bevorzugt, kann der Masse etwas Zimt beifügen.

Kamille als Kur für schönes Haar

Ebenfalls eine pflegende und zugleich aufhellende Wirkung hat Kamille. Die bessere Wirkung erzielt dabei nicht die allseits bekannte, echte Kamille, sondern die römische Kamille, deren Blüten man in loser Form in der Apotheke kaufen kann. Zunächst brüht man aus etwa 3-4 Teelöffeln Kamille auf 250 ml Wasser einen starken Tee auf und lässt ihn 10 Minuten ziehen. Der Sud wird anschließend mit einem Eigelb und einigen Tropfen Olivenöl gemischt und auf die leicht angefeuchteten Haare aufgetragen. Auch bei dieser Variante werden die Haare unter eine Folie oder Duschhaube gesteckt. Nach einer halben Stunde sollte die Kur mit lauwarmem Wasser abgespült werden.

Säure wirkt Wunder

Sehr effektiv lassen sich Haare mit Zitrone und Essig aufhellen. Das Geheimnis liegt in der vorhandenen Säure. Wer sich für Essig entscheidet, sollte auf Apfelweinessig zurückgreifen und diesen 1:1 mit Wasser vermischen. Bei der Variante mit Zitrone eignet sich der Saft der frisch ausgepressten Südfrucht ebenso gut, wie synthetischer Zitronensaft. Ob Essig oder Zitrone, die Flüssigkeit lässt sich am einfachsten mit einer Sprühflasche auftragen. Natürlich kann man auch nur einzelne Strähnen nässen, um Highlights zu setzen. Die Einwirkzeit sollte eine Stunde nicht überschreiten, damit die Säure die Haare nicht zu sehr angreift. Nach dem Ausspülen empfiehlt sich eine Haarkur.haar tattoo

Salz und Sonne

Den Effekt kennt jeder aus dem Urlaub: Nach zwei Wochen Strand und Meer kommt man braungebrannt und mit einer neuen Haarfarbe zurück in die Heimat. Das kann man natürlich auch zu Hause nachstellen. Eine Salzwassermischung und gutes Wetter machen es möglich. Ist das Haar komplett mit Salzwasser benetzt, heißt es ab zum Trocknen in die Sonne. Allerdings strapaziert diese Prozedur die Haarpracht doch gewaltig und sollte nicht zu oft wiederholt werden. Sonst sind die Haare zwar hell, aber trocken und spröde.

Wer im Sommer mit einem neuen Style glänzen und seine Haare aufhellen möchte, kann mit einigen Hausmitteln tolle Effekte erzielen. Dabei variiert das Ergebnis je nach Haarfarbe und Mittel – es heißt also ausprobieren und die Anwendung gegebenenfalls einfach einige Male wiederholen.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Haare