» » Rasiererkauf für Frauen – Worauf achten?
18. Januar 2014 0

Kosmetik

Die regelmäßige Rasur gehört bei Frauen genauso zum Beautyprogramm wie die Haarpflege und Schminken. Die Beine, Achseln und die Bikinizone sollen möglichst frei von Haaren und angenehm glatt sein. Viele Frauen bevorzugen bei der Enthaarung einen Rasierer gegenüber den oft schmerzhaften Methoden mit Wachs oder einem Epilierer. Der Markt an Damenrasierern ist daher riesig und so ist es nicht leicht, auf Anhieb das richtige Modell für sich zu finden.
Frauen haben bei der Rasur die Wahl zwischen klassischen Handrasierern und modernen Modellen, die mit Batterien betrieben werden. Die Handrasur ist als Methode beliebter und daher bieten die meisten Hersteller in diesem Bereich ein besonders umfangreiches Sortiment an. Die folgenden Tipps und Tricks helfen bei der Suche nach dem passenden Rasierer.

Der perfekte Rasierer für seidenglatte Haut

Unbedingt sollte beim Rasiererkauf darauf geachtet werden, dass das neue Produkt auch speziell für Damen geeignet ist. Im Gegensatz zu Herrenrasierern sind diese viel ergonomischer geformt und somit perfekt auf die weibliche Figur abgestimmt. Ein guter Damenrasierer gleitet sanft an Kurven und Konturen entlang und liegt angenehm auf der Haut. Außerdem verfügen hochqualitative Modelle über ein bis zwei feuchtigkeitsspendende Streifen, welche die Haut schon während der Rasur intensiv pflegen. Es gibt auch spezielle Rasierer, bei denen die Klingen in größere Feuchtigkeitskissen eingebettet sind, die bei dem Kontakt mit Wasser einen zart pflegenden Film auf der Haut hinterlassen. Diese sind besonders bei trockenen Hauttypen zu empfehlen. Vor dem Kauf eines neuen Produkts sollte unbedingt überprüft werden, ob die Klingen sauber in den Rasierkopf eingearbeitet wurden. Abstehende Ecken oder herausragende Plastikteile können die Haut bei der Rasur kratzen und reizen. Wer sich für die Verwendung eines Einwegrasierers entscheidet, sollte diesen nach jeder Rasur durch einen Neuen austauschen, da die Klingen sehr schnell abstumpfen. Andere Rasierer haben austauschbare Wechselklingen, die ganz unkompliziert immer wieder nachgekauft und aufgesteckt werden können.

Tipps für den Kauf eines Rasierers und zur Anwendung

Neben den beliebten gängigen Handrasierern gibt es auch solche, die von einer Batterie betrieben werden. Die Klingen vibrieren dadurch während der Rasur, ganz ähnlich wie bei elektronischen Herrenrasierern. Die Haare werden bei dieser Methode besonders sanft und effizient entfernt. Ein weiterer Tipp für eine schonende Rasur ist es, die Haut mit einem entsprechenden Gel oder Schaum darauf vorzubereiten. Diese gibt es passend zu jedem Rasierer und haben eine pflegende Wirkung. Für empfindliche Hauttypen ist zudem die Verwendung einer hautberuhigenden Lotion nach der Rasur zu empfehlen. Außerdem sollte darauf geachtet werden, Schuhe Trendsdass der Griff des Rasierers möglichst leicht und angenehm in der Hand liegt, damit die Klingen ohne großen Druck über die Hautflächen gleiten können. Schwer zu rasierende Stellen wie die empfindlichen Achseln und Kniekehlen bedürfen einer besonderen Aufmerksamkeit bei der Rasur. Qualitativ hochwertige Rasierklingen in Verbindung mit einem handlichen Rasierer helfen sehr dabei Hautreizungen und rote Pickelchen zu vermeiden.
In Supermärkten, Drogerien und Parfümerien gibt es eine große Auswahl an Damenrasierern und den dazu passenden Pflegeprodukten, die während und nach der Rasur für eine glatte und schöne Haut sorgen. Um das richtige Modell zu finden sollte wohl überlegt sein, ob praktische Einwegrasierer oder nachhaltige Rasierer mit austauschbaren Klingen die passende Wahl sind. Bei empfindlicher und feuchtigkeitsarmer Haut sollten in den neuen Rasierer zudem pflegende Streifen oder Kissen integriert sein.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 5 / 5 (1 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik