» » Rasieren oder Epilieren?
Welche Methode der Haarentfernung? 08. Januar 2014 0

Kosmetik


Inzwischen gibt es zahlreiche Methoden der Haarentfernung. Besonders beliebt ist nach wie vor das klassische Rasieren oder das Epilieren. Doch welche Methode eignet sich besser? Wir zeigen die Vor- und Nachteile beider Varianten auf, um die Entscheidung ein wenig zu vereinfachen.

Überblick über die verschiedenen Rasurmethoden

Hier gibt es grundsätzlich zwei unterschiedliche Möglichkeiten- die Nassrasur und die Trockenrasur. Für die Nassrasur werden in der Regel Rasierklingen und Rasierschaum verwendet. Bei der Trockenrasur verwendet man wiederum elektrische Geräte. Auch für das Epilieren gibt es natürlich elektrische Geräte. Beim Epilieren werden die Haare direkt mit der Wurzel entfernt, wobei die klassische Rasur nur den sichtbaren Teil von den Haaren entfernt. Bei der Nassrasur besteht der Rasierapparat aus mehreren Rasierklingen und das Epiliergerät wiederum aus kleinen Pinzetten.

Die Vor- und Nachteile beider Methoden

Wie bereits erwähnt, werden bei der Nassrasur nur die Haare oberhalb der Wurzel entfernt, das hat den Nachteil, dass meist schon innerhalb von zwei Tagen neue Haarstoppeln zu sehen sind. Bei der Epilation bleibt die Haut länger glatt, da die Haarwurzel mit entfernt wird oder zumindest geschädigt. Je nach Art der Epilation bleibt die Haut sogar bis zu 8 Tage glatt. Nachteilig am Epilieren ist jedoch, dass die Prozedur meist sehr schmerzhaft ist. Das Ergebnis hängt auch vom Gerät ab. Und ein gutes Epiliergerät hat auch seinen Preis. Hinzu kommt das empfindliche Frauen meist Probleme mit dem Epilieren haben, da sich die Haut dadurch entzündet. Und durch diese Narben können wiederum Narben entstehen.

Die Nass- und Trockenrasur

Bei der Trockenrasur werden wie bereits erwähnt elektrische Rasierapparate verwendet. Sie haben den großen Vorteil, dass die Rasierklingen so angeordnet sind, dass es fast unmöglich ist, sich damit zu schneiden. Zudem wird mit mehreren Rasierklingen auf einmal rasiert, so dass das Rasieren nicht nur schneller von statten geht, auch das Ergebnis ist deutlich besser. Da eine Rasur regelmäßig durchgeführt werden muss, sollte man sich grundsätzlich für eine schonende und effektive Methode entscheiden. Bei der Nassrasur wird die Haut weniger gereizt. Begründet wird dies durch die Verwendung von Rasierschaum, der die Haut geschmeidig hält. Da die Haare dadurch auch weicher werden, lassen sie sich leichter abschneiden.

Rasieren oder Epilieren?

Methoden HaarentfernungGesundheitlich bedenklich sind beide Methoden nicht. Eine langfristige Entfernung kann nur mit professionellen Epiliergeräten durchgeführt werden, und zwar bei einem Fachmann. Wem eine langfristige Haarentfernung ausreicht, der kann das auch problemlos mit einem klassischen Epiliergrät erreichen. Welche Vorgehensweise man bevorzugt, hängt auch vom eigenen Schmerzempfinden ab. Wer sehr sensible Haut hat und sehr schmerzempfindlich ist, der sollte sich für das klassische Rasieren mit Rasierer entscheiden.

Die richtige Hautpflege nach der Rasur oder Epilation

Unabhängig davon, für welche Methode man sich entscheidet, ist die Haut nach der Rasur immer etwas gestresst. Daher sollte man sie danach mit der richtigen Pflege behandeln. Besonders angenehm ist nach der Rasur mittels Epiliergerät das Kühlen der Haut. Daher sollte man sie mit einer sanften und nicht parfümierten Hautcreme verwöhnen. Beim Rasieren unter den Achseln sollte man allerdings nicht direkt danach ein Deo auftragen. Hier ist es empfehlenswert, dass ein mildes Produkt zum Einsatz komm.

Fazit:Kauf eines Epilierers

Grundsätzlich kann man nicht pauschal beantworten, welche Methode besser ist. Einige Frauen schwören auf die klassische Nassrasur und andere wiederum auf ihr Epiliergerät. Wer sich nicht sicher ist, der solllte zunächst beide Methoden testen. So lässt sich recht schnell herausfinden, welche Methode besser geeignet ist.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
1GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Kosmetik