» » Produkttest - Almased Vitalkost pflanzlich
Almased Vitalkost 08. Januar 2014 0

Diät

Mit Almased Vitalkost pflanzlich zum Idealgewicht

Eine Studie belegt, dass heutzutage viele Menschen unter den Volkskrankheiten, wie Diabetes, Magen- und Darmkrankheiten, Übergewicht und Erkrankungen des Rückens und der Gelenke leiden. Viele dieser Erkrankungen können auf eine falsche Ernährung zurückgeführt werden.

Mit Almesed gegen das Bauchfett

Diese Erkenntnis bewog André Trouiller, sich mit diesem Thema näher auseinander zu setzen. Das war auch der Grund, warum er in den neunziger Jahren die Firma „Almased“ gründete,. Heute sind die Produkte vom Weltmarkt nicht mehr wegzudenken. Sein Produkt Almased Vitalkost Pulver konnte bisher viele Erfolge und sehr gute Kundenmeinungen für sich verzeichnen. Wie wird nun dieser Erfolg erklärt?
In dem Almased Vitalkost Pulver sind alle lebenswichtigen Stoffe enthalten, die der Körper täglich braucht und die dem Körper auch während einer Diät zur Verfügung gestellt werden können. So kommt es nicht zu Mangelerscheinungen und der Körper bleibt gesund. Dabei sollte man allerdings nicht vergessen, dass man mit dem Almased Vitalkost Pulver die natürliche und gesunde Ernährung nicht ersetzen kann und Almased immer nur ein Hilfsmittel auf dem Weg zu einer besseren Figur sein kann. Wie hilft nun Almased dem Körper bei der Fettverbrennung? Als erstes wird die Schilddrüse nicht in ihrer Funktion eingeschränkt und der Stoffwechsel bleibt selbst bei der geringeren Kalorienzufuhr voll erhalten. Auch die Hormone werden optimal beeinflusst, wie zum Beispiel das Masthormons Insulin, das Stresshormons Cortisol und sogar das Schlankheitshormon Leptin. Das dabei entstandene Gefühl der Sättigung wird registriert und das Gehirn lässt kein Hungergefühl aufkommen. So kann Almased Vitalkost Pulver seine Wirkung voll entfalten. Das Almased Vitalkost Pulver besteht hauptsächlich aus dem Magermilch-Joghurtpulver, Sojaeiweiß und Naturhonig.

Mein privater Kampf gegen die Kilos

Als ich das erste Mal von Almased hörte, war ich über die gepriesenen Erfolge sehr skeptisch. Dann aber siegte die Neugier, denn nach einigen Diäten und den gehassten Jojo-Effekten, wagte ich einen letzten Versuch. Zuerst wollte ich mich genau informieren und erfuhr, wie die der Diätplan aussehen sollte. Zu Beginn der Diät soll man dreimal am Tag einen Almased-Milchshake trinken. Ich war überrascht, dass das Sättigungsgefühl so lange angehalten hat und ich keinerlei Hunger hatte. Dazu soll man auch täglich mindestens zwei Liter Mineralwasser trinken. Bei Almased wird auch noch ein Almased Vital Tee angeboten, der ebenfalls sehr gut schmeckt. Selbst klare Gemüsebrühe kann man noch zu sich nehmen, dann fällt die Ernährungsumstellung nicht so schwer. Nach der Anfangsphase (3-4 Tage) folgt die Reduktionsphase. Hier bereitet man sich zwei Almased-Mahlzeiten am Tag zu. Da ich diesen Plan nicht kannte, habe ich vielleicht keinen Erfolg gehabt. Aber nun wusste ich, wie die Diät richtig gemacht wird und ich muss sagen, langsam aber sicher purzelte Gramm für Gramm und ich rechnete schon im Kopf in Kilogramm. Aber nicht nur das Ernährungsprogramm hat mir geholfen, sondern nebenbei auch eine leichte sportliche Betätigung. Nach sechs Monaten hatte ich ca. 17 kg verloren, denen ich nicht hinterher weinte. Ich muss sagen, dass ich später doch noch öfters zu Almased gegriffen habe, wenn ich das Gefühl hatte, dass ich wieder etwas abnehmen sollte. Der Vorteil heute ist, dass ich kein Übergewicht habe, sondern ab und an mal ein Kilo verlieren möchte. Zusammenfassend kann ich für mich sagen, dass meine Erwartungen nicht enttäuscht wurden. Ich denke, dass Almased optimal für eine Gewichtsreduzierung ist und man es unbedenklich weiter empfehlen kann.

Fazit

Das Almased Vitalkost Pulver ist wirklich für ein Abnehmprogramm bestens geeignet. Nicht umsonst wird die Almased-Diät auch als Turbo-Diät bezeichnet. Andere Diäten werden zwar auch gelobt, aber nachweislich hat man mit der Almased-Diät die besten Ergebnisse erzielt, was auch in einer Freiburger Studie belegt wird. Ausschlaggebend für die guten Erfolge ist die Zusammensetzung des Pulvers, das nicht nur aus Joghurt, Soja und Honig besteht. Maßgeblich sind die vielen kleine Helfer, die man unter dem Punkt „Zusammensetzung/Bestandteile“ findet. Allerdings muss man sich auch an das Programm halten, sonst klappt es auch nicht mit dem Abnehmen. Auch das danach ist wichtig, man sollte unbedingt eine gesunde Ernährung beibehalten, sonst sind die Pfunde schnell wieder drauf.

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewerten 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Diät