» » Patchwork - der zeitlose Trend schafft individuelle Looks
Der zeitlose Patchwork Trend 29. Mai 2017 0

Trends

Ursprünglich stammt das Patchworken, zu deutsch „Flickwerk“, aus dem frühen Orient und war eine klassische Methode zur Stoffresteverwertung. Doch wie viele andere Mode-Highlights aus längst vergangenen Zeiten folgt der Trend ganz der Devise „Aus Alt mach Neu“ und schaffte in den letzten Jahren einen echten Meilensprung in der Fashion-Welt. 2017 tragen wir einzigartige Patches im eleganten Mustermix vor allem auf Denim, Aber auch Shirts und Kleider dürfen durch bunte Patches gerne noch aufgepeppt werden. Wie ihr die kreativen Lieblingsstücke am besten in Szene setzt, verraten wir hier.

Traumhaft gepatchte Sommerlooks

Patchwork als TrendDiesen Sommer setzen wir nicht nur auf besonders knallige Farben, sondern tragen auch einzigartige Patches. Die trendige Flickenoptik macht sich besonders gut auf Kleidern und Röcken. Aber Vorsicht: Wildes Patchwork-Muster auf bunten Farben garantiert zwar ordentlich Blickfang-Potential, kann aber falsch kombiniert schnell overdressed wirken. Damit man diese Fashion-Falle umgeht, sollten nur einfarbige Basics mit dem auffälligen Muster kombiniert werden. Zu gepatchten Röcken darf es bei kühleren Temperaturen auch eine blickdichte, schwarze Leggings sein. Patchwork-Kleider dagegen brauchen nicht mehr als klassische High-Heels oder Römersandalen in dezenten Farbtönen. Bei den Accessoires gilt: Weniger ist deutlich mehr. Eine unifarbene Handtasche und feminine Sonnenbrille reichen völlig aus, um den Look zu komplettieren.

Denim-Highlights im Patchwork-Design

Das trendige Flickenmuster beschreibt im Gegensatz zur Destroyed-Jeans eine ganz andere Facette vom Used-Effekt. Hierbei sieht es nämlich so aus, als hätte man Risse einfach mit bunten Patches überdeckt. Das wirkt allerdings alles andere als schmuddelig, sondern schafft einen kreativen Stilbruch. 2017 treffen wir den Patchwork-Trend sowohl im Duo-Tone-Look, als auch in wilder Flickenoptik auf ansonsten eintönigen Jeans-Klassikern. Jeans-Hemden werden aus sämtlichen Einzelstücken in unterschiedlichen Farbtönen zusammengesetzt und einfarbige Skinnys durch einzelne, bunte Patches ordentlich aufgepeppt. Ein besonderes Highlight ist aber der bewusste Material-Mix. Patches aus Leder, Samt oder sogar Pailletten zaubern atemberaubende Looks. Kombinieren kann man die auffälligen Denim-Trends nicht nur mit einfachen Basics. Auch maritime Streifenshirts, Jacken mit Metallic-Effekt und Caban-Blazer harmonieren perfekt mit den Patches. Besonders sexy Hingucker diesen Sommer: gepatchte Latzhosen und Oversize-Hemden.

Top Secret: Schuhe mit Patches

Ein absoluter Geheimtipp in Sachen Modetrends 2017: gepatchte Schuhe. Denn auch an unseren Füßen darf der kreative Trend dieses Jahr nicht fehlen. Sneaker, Boots, Sandalen und Co. bekommen mit den bunten Patches einen komplett neuen Look. Kombinieren sollte man die auffälligen Muster aber eher zu dezenten Outfits, damit sie perfekt in Szene gesetzt werden. Ganz im Sinne des Sommers schlüpfen wir nicht nur in bunte Sandalen, sondern tragen den wilden Muster-Mix auch in edleren Varianten wie zum Beispiel Ankle-Boots mit Wildleder-Patches.Wie Patchwork immer noch im Trend liegt

Der Patchwork-Trend war noch nie so auffällig wie 2017. Die Mode-Welt hat den kreativen Trend quasi revolutioniert und so herrlich individuelle Looks geschaffen. Besonders die edlen Denim-Klassiker dürfen dieses Jahr auf keinen Fall in unseren Kleiderschränken fehlen, da sie echtes Hingucker-Potential besitzen. Auch am Strand machen wir in gepatchten Bikinis eine gute Figur. Und damit bei der kommenden Hitze kein Sonnenstich droht, sollte man sich für den Strand einen trendigen Leinenhut in Vintage-Optik einpacken. Gepatcht natürlich.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Trends

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.

Es wurden keine Einträge in dieser Kategorie gefunden.