» » Nailart- und Nagellacktrends für den Sommer
08. Juli 2015 0

Nagelpflege


Die Sonnenstrahlen wecken uns am Morgen und wir ziehen ein luftiges Sommerkleid oder ein leichtes Shirt aus dem Schrank. Der Sommer ist da und genau wie unser Kleiderschrank benötigen auch unsere Nägel ein Update. Unter allen neuen Nailart- und Nagellacktrends in diesem Jahr ist garantiert für Jeden etwas dabei.

Die neuen It-Farben

bunte-nailartWer es gerne schlicht und natürlich mag, kann zu den Nudetönen greifen. Es gibt sie von allen Herstellern und in jeder Nuance. Dabei sollte man darauf achten, dass die Farbe nicht zu sehr dem eigenen Hautton ähnelt. Eine kleine Abweichung wirkt gepflegt und ist ein Muss. Für ein besonderes Highlight kann man einen silbernen Farbverlauf hinzufügen oder einfach nur die Nagelspitze in Silber lackieren. Nicht nur bei der Kleidung, sondern auch auf den Nägeln machen sich die Pastellfarben breit. Dabei ist jede Farbe erlaubt, die gefällt. Babyblau, Hellrosa, Sorbetpink oder sogar Weiß. Diese Farben wirken freundlich, weiblich und dezent. Bei wem es gerne knalliger sein darf, wird ein sattes Orange-Rot auf den Nägeln lieben. Auch hier gilt, dass die Farbe nicht zu Orange sein sollte, sondern einen gewissen Rotanteil hat, um ein ungesundes Aussehen der Nägel zu vermeiden. Etwas weniger knallig, aber genauso kräftig ist die Farbe Marsala, ein eher dunkles Weinrot. Besonders zu hellen Outfits wirkt diese Farbe auf den Nägeln besonders edel. Für das gewisse Extra sorgen diesen Sommer die zahlreichen Effektlacke. Es gibt sie mit Glitzer, kleinen Blumen und sogar Früchten. Auch Steinchen sind auf den Nägeln willkommen. Ein weiterer Hingucker sind Überlacke in Matt oder Metallic, die man einfach über den normalen Nagellack aufträgt. Vor allem sind metallische Blau-, Grün- und Silbertöne gerne gesehen, weil sie an ein glitzerndes Meer in der Sonne erinnern und frisch aussehen.

Linien liegen im Trend

Kleine Kunstwerke entstehen auf den Nägeln durch feine Linien. Mit dünnen Pinselstrichen werden Linien gemaltherzen-nailart oder Stellen ausgelassen. Um einen modernen Effekt zu erzielen, bleibt man bei den Farben Schwarz, Weiß, Nude und Silber. Damit die Cut-Outs und Linien grade werden, greift man am besten zu einem Klebeband oder Streifen-Tape, das man auf den Nägeln klebt. Wenn die Pinsel der Nagellacke zu dick sind, schaffen Nailartpens Abhilfe, mit denen man einfach feine Linien zeichnen kann. Wem das ruhige Händchen nicht in die Wege gelegt wurde, geht mit seiner Idee einfach zum Spezialisten. Die kreativen Köpfe unter uns können zusätzlich mit den Effektlacken spielen und einige Teile matt und die anderen glänzend lassen. Kleine schwarze Steinchen sehen besonders auf Nudelacken sehr edel aus. Ein paar Gold- und Silberflakes lassen die Nägel in der Sonne glitzern. Sie werden staunen, was die Effektlacke aus Ihrem einfachen Nagellack herausholen können. Vor allem diejenigen, die ihren Signaturelook nicht aufgeben wollen, können wunderbar mit den Effecktlacken experimentieren und ihren Nägeln ein frisches Aussehen verleihen. Die Effektlacke sind zudem sehr einfach aufzutragen, sodass man diese auch zuhause ausprobieren kann.

Fazit

roter-nagellackAlles in allem bleiben die Nägel diesen Sommer eher zurückhaltend (bis auf ein paar Ausnahmen) und nicht zu auffällig was die Farbwahl angeht. Trotzdem werden sie zum absoluten Hingucker und passen zu jedem Outfit. Dank der Effektlacke kann man einiges Ausprobieren und seiner Kreativität freien Lauf lassen. Minimalistisch wird es mit den feinen Linien und Cut-Outs auf den Nägeln. Bei diesen Nagellacktrends ist die Auswahl groß, um seinen eigenen Lieblingslook zu finden. Dennoch gilt wie bei allen Trends: erlaubt ist, was gefällt. Und jetzt ab in die Sonne und viel Spaß beim Lackieren!

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nagelpflege