» » Nagelpflegestifte & Nagelversiegelung als konzentrierte Nagelpflege
Nagelpflege 09. Februar 2014 0

Nagelpflege

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie. Dies sind die vorherigen Artikel:


Eine sehr moderne Form der Nagelpflege und perfekt für unterwegs geeignet sind sogenannte Nagelpflegestifte. Sie verfügen entweder über eine Roll-On-Kugel oder einen Pinselkopf. Durch verschiedene Öle, beispielsweise Aloe Vera, Jojoba oder Mandelöl, Vitamine und Feuchtigkeitswirkstoffe sorgen sie für eine optimale und zielgenau aufgebrachte Versorgung der Nägel mit allen Substanzen, die diese für ihre Gesundheit dringend brauchen. Bei geschädigter und rissiger Nagelhaut erweisen sie sich oft als besonders wirksam. Die meisten Nagelpflegestifte werden ausschließlich aus natürlichen Wirkstoffen hergestellt. Als Alternative zu einem Produkt aus dem Kosmetikhandel können Sie Ihren Nagelpflegestift auch mit einem eigenen Fluid aus guten Ölen und verschiedenen Kräuteressenzen befüllen. Diese hausgemachte Variante enthält allerdings keine Konservierungsstoffe, so dass sie zur Aufbewahrung in den Kühlschrank oder an einen anderen kühlen Ort gehört.

Nail Whitening Pen – „French Manicure“-Impressionen ohne Nagellack

French ManiküreFalls Sie Ihre Nägel nicht lackieren möchten, erzielen Sie mit gut modellierten und polierten Nägeln sowie Nail Whitening Pens ein optisches Ergebnis, das einer French Manicure gleichkommt. Nail Whitening Pens sind ebenso wie Augenbrauenstifte ein einfacher Kosmetik-Farbstift. Das Nagelweiß wird unter den Nagelspitzen aufgetragen und belastet die Nägel durch seine Farbpigmente nicht.
Wichtig ist, zuvor alle Nagellackreste und Schmutzpartikel restlos zu entfernen, da das Ergebnis sonst schnell fleckig wirkt. Der Stift wird leicht angefeuchtet unter den Nagelspitzen durchgezogen.
Wenn die Färbung beibehalten werden soll, wird diese Prozedur alle zwei bis drei Tage wiederholt.
Eine längere Haltbarkeit erzielen Sie, wenn Sie nach der Verwendung eines Nail Whitening Pen Ihre Nägel mit einem milden Klarlack überziehen und diesen auch vorsichtig unter den Nagelspitzen applizieren.

Whitening-Präparate gegen Verfärbungen der Nägel

Nagelhaut Im Gegensatz zu Nail Whitening Pens enthalten Präparate gegen Verfärbungen der Nägel starke chemische Aufheller, die im Handel meist ebenfalls in Stiftform angeboten werden. Ihre Anwendung sollte nur gelegentlich und sehr vorsichtig erfolgen. Den Nägeln entziehen diese Produkte sehr viel Feuchtigkeit, zusätzlich werden sie durch die chemische Bleichung stark beansprucht. Bei brüchigen, trockenen und empfindlichen Nägeln ist von ihrer Verwendung grundsätzlich abzuraten.

Rillenfüller und Nagelhärter

eckig gefeilte NägelSichtbare Rillen auf den Nägeln sind ein Ärgernis, das Sie bei sehr starker Ausprägung durch Polieren nur bedingt beseitigen können, ohne Ihre Nägel zu stark zu strapazieren. Auch herkömmliche Unterlacke erzielen oft kein befriedigendes Ergebnis. Eine zuverlässige Hilfe gegen Rillen sind dagegen sogenannte Rillenfüller. Dabei handelt es sich um einen speziellen Unterlack, der die Unebenheiten des Nagels gleichmäßig auffüllt. Da Rillenfüller gleichzeitig einen schönen Glanz erzeugen, können sie ohne weitere Lackierung auch als normaler Klarlack aufgetragen werden.
Auch Nagelhärter sind ihrem Prinzip nach Nagellacke und werden in unterschiedlichen Farben angeboten. Ihr Hauptbestandteil ist meist Formaldehyd, das in die Nageloberfläche eindringt und brüchige oder weiche Nägel stärken soll. Inzwischen sind auch einige formaldehydfreie Nagelhärter auf dem Markt und auf jeden Fall die bessere Wahl, da sie den Nägeln weniger Feuchtigkeit entziehen.

Nagelversiegelung – für stabile und gesunde Nägel

Bei einer Nagelversiegelung geht es darum, den Nagel am Ende der Maniküre nach außen abzuschließen und eine guteRillen in den Finernägeln Haftung seiner Keratin-Schichten zu garantieren. Am einfachsten ist die mechanische Versiegelung, die beim Polieren der Nägel automatisch vorgenommen wird. Die Nagelkanten bedürfen dabei einer gesonderten Behandlung – optimal versiegeln Sie diesen besonders strapazierten Bereich des Nagels mit Mineralfeilen, welche die Nagelkanten beim Nachfeilen zusätzlich durch mikroskopisch kleine Siliziumkristalle stärken.
Spezielle Nagelversiegelungsgeräte versiegeln die Hornschichten des Nagels durch Wärme. Besonders empfehlenswert ist diese Prozedur bei besonders dünnen oder weichen Nägeln. Durch die Wärmeeinwirkung verschmelzen die Geräte die Keratin-Schichten sanft miteinander. Nagellack hält durch eine Wärme-Versiegelung deutlich länger.
Auch eine chemische Versiegelung durch Glanz- oder Versiegelungsgel ist möglich, gehört allerdings eher in den Bereich der Kunstnagel-Modellage. Bei empfindlichen Nägeln ist hier jedoch Vorsicht angeraten. Vor allem Hochglanz-Gele sind nach dem Aushärten sehr starr und können Nagelschädigungen zur Folge haben. Zudem ist für das Entfernen chemischer Versiegelungen ein sogenannter Cleaner nötig, der brüchige, weiche oder trockene Nägel stark belastet.

Dieser Artikel ist Teil einer Artikelserie. Dies sind die nächsten Artikel:

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Nagelpflege