» » Modediäten - Halten sie ihre Versprechen?
abnehmen mit Diät 20. März 2014 0

Diät

Modediäten gibt es viele, fast täglich erfinden Zeitungen und Gesundheitsexperten neue Trends und Möglichkeiten, um Gewicht zu verlieren. Dabei steht oft eine hohe Abnahme in kurzer Zeit im Vordergrund. Doch können Frauen wirklich nachhaltig damit abnehmen.

Modediäten – Was verstehen Frauen darunter?

Wie bei der Kleidung gehen Frauen auch bei ihren Diäten gerne mit der neuesten Mode. Dabei ist ihnen vor allem eines wichtig: Welcher Star hat mit welchem Geheimnis wie viel abgenommen? Diese plaudern sie nur zu gerne dem nächsten Reporter aus. Frauen versuchen diese Diäten dann nur zu gerne selbst zu Hause aus. Dabei gibt es aber viele Variablen, die unter Umständen nicht stimmen.Zum Beispiel geben diese Stars nur ungerne zu, wie viele Stunden sie mit Sport verbringen und unter schweißtreibenden Übungen ihre Kalorien wieder verbrennen. Behilflich ist ihnen dabei ein gut aussehender Personal Trainer, dessen Anblick alleine die Ladys zum Schwitzen bringt. Normal sterbliche Frauen hingegen müssen sich mit weniger begnügen. Ihnen bleibt der Gang in ein Fitnessstudio nicht erspart.
Halten diese Modediäten aber, was die Stars davon versprechen. Kritisch betrachtet muss die Antwort ganz klar: Nein lauten. Für wenige Kilos in kurzer Zeit eignen sich die Modediäten durchaus, wer aber auf lange Sicht hin sein Gewicht reduzieren möchte, benötigt ein entsprechendes Konzept. Nur durch langsamen und stetigen Verlust der überflüssigen Pfunde schaffen Frauen es, auf gesunde Art und Weise abzunehmen.

Modediäten für wenig Gewichtsverlust

Wer wenige Kilos verlieren möchte, um zum Beispiel in ein besonderes Kleid zu passen, der kann es mit einer der bekannten Modediäten versuchen. Viele unterschiedliche gibt es dabei. Low-Carb, Atkin, Zitronen oder Hollywood sind dabei nur einige der wenigen. Für körperlich gesunde Frauen gibt es keinen Grund, diese nicht einmal zu versuchen. Wer aber körperliche Leiden besitzt, sollte vorsichtig sein. Betrachtet man zum Beispiel Low-Carb bedeutet das vereinfacht übersetzt, wenig Kohlenhydrate. Diese werden durch die Aufnahme von Eiweißprodukten ersetzt. Wer aber an einer Funktionsstörung der Nieren leidet, muss zwingend, diese Aufnahme reduzieren. Für ihn ist diese Modediät nicht geeignet.
Oft reicht es schon aus, nur wenige Tage diese bekannten Diäten aus der Zeitung oder dem Fernsehen zu halten. Steht zum Beispiel ein wichtiges Ereignis an, wollen Frauen gerne in ein bestimmtes Outfit passen. Sie hungern und machen alles um ihr Ziel zu erreichen. Versuchen sie es zum Beispiel mit einer der bekannten Diäten der Stars und Sternchen, sind die kurzfristigen Erfolgsaussichten mehr als gut.

Sind Modediäten schädlich?

Ob eine Modediät schädlich ist oder nicht, lässt sich nicht pauschal beantworten. Frauen, die unter keinen gesundheitlichen Beeinträchtigungen leiden, können jede beliebige Art dieser Diätkuren ausprobieren. Oft finden sie schnell ihren Favoriten und greifen auf diesen immer wieder gerne zurück, wenn es darum geht, rasch kleine Fettpolster schmelzen zu lassen. In Kombination mit Ausdauersport stellt sich der gewünschte Erfolg um einiges schneller ein und ist von nachhaltiger Dauer.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung 0 / 5 (0 votes cast)
0RETWEETSTweet
0GOOGLE +1+1
0SHARESTeilen

Ähnliche Artikel

Kommentare0

Schreibe einen Kommentar

Neu in Diät